Verbrauchs"problem" Aygo Cool&Go 2013




Ohne Motor geht nix - so geht mehr!

Moderator: Team

Verbrauchs"problem" Aygo Cool&Go 2013

Beitragvon sploitz » 13.05.2016, 08:03

Hallo zusammen,

leider habe ich seit längerem ein Verbrauchsproblem mit meinem Aygo.
BJ 2013 derzeit 36000 gelaufen, 1.0 l mit "Automatik"-Getriebe.
In den ersten 25000~ km kam ich mit einer Tankfüllung bis auf Reserve ca 500-550 teilweise auch 600 km.
Seit geraumer Zeit liege ich bei 460 ~
Ich fahre vermehrt zwar nur Stadt, aber das sind halt 6.5 l/100 km, das finde ich dann schon was viel, besonders da er früher viel niedriger gefahren wurde.

Im ersten Jahr hatte ich meine Jahresinspektion/Ölwechsel bei ~ 20000 km, ich denke mal da wird sich Toyota etwas quer stellen mit der Garantie.

Ich habe die Spur nachstellen lassen, neue Reifen sind auch drauf, bin eigentlich ein relativ defensiver Fahrer und fahre auf der Autobahn selten mehr als 110 km/h, auch hier komm ich nicht unter 5.8 l/100.

Bei der 2. Jahresinspektion bei 30000 km habe ich das Problem mal angegeben, man sagte man schaue mal drüber, aber ich hatte so das Gefühl die haben sich die Inspektion bezahlen lassen und gut ist....gefunden wurde Nichts.

Sind Probleme dieser Art jemanden bekannt gewesen?
In welche Richtung kann man noch nachschauen? Ich würde als nächstes die Ventile/Kerzen checken lassen.

Vielen Dank
beste Grüße
sploitz
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.05.2016, 07:43

von Anzeige » 13.05.2016, 08:03

Anzeige
 

Re: Verbrauchs"problem" Aygo Cool&Go 2013

Beitragvon sploitz » 13.05.2016, 19:44

Hab gerade mal eine gemütliche Runde durchs Ruhrgebiet gedreht, etwas Autobahn mit konstant 85~ ein wenig stop and go in der Stadt und sonst Bundesstraße mit 50~
OBD2 spuckt mir ca 6.9l/100 km aus. Das deckt sich ca mit meinem Volltanken und gefahrene Kilometer gegenrechnen.

Ich versteh derzeit einfach nicht wo der Mehrverbrauch herkommt. Wenn die Zeit finde werde ich den wohl nochmal in die Werkstatt schicken müssen.
sploitz
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.05.2016, 07:43

Re: AW: Verbrauchs"problem" Aygo Cool&Go 2013

Beitragvon Bienchen101 » 13.05.2016, 20:17

Zu aller erst würde ich die Zündkerzen rausschmeißen.

Dann sofort den Luftdruck kontrollieren.

Danach würde der Wagen auf der Autobahn mal richtig feuer von mir bekommen. Und zwar richtig Feuer.

Wo tankst du? ... ist vllt nur ein Aberglaube aber wechsel mal die Tanke.

Und dann bockst du das auto auf und drehst an jedem Rad. Blockiert eins?

Gesendet von meinem GT-I9515 mit Tapatalk 2
Bienchen101
 
Beiträge: 200
Registriert: 22.07.2014, 16:47

Re: Verbrauchs"problem" Aygo Cool&Go 2013

Beitragvon sploitz » 14.05.2016, 08:50

Hallo Bienchen,

danke für dein Input.

Luftdruck ist Ok, 2.5 bar
Feuer bekommt er unregelmäsig alle 1-2 Wochen mal,
Tanken tu ich da wo der Tank leer ist :) habe keine feste Tankstelle.
Räder wurden in der Zwischenzeit gewechselt da, ich einen Platten hatte, habe dann nach 30k~ mir einen neuen Satz gegönnt, ich könnte das aber nochmal prüfen, danke.

Ich werde nach den Feiertagen mal in die Werkstatt fahren, Kerzen und Luftsensor prüfen lassen, da hier im Forum einer ebenfalls Probleme hatte und es am Luftsensor lag.
Derzeit liegt an der ECU kein Fehlercode vor, das macht mich leider echt wahnsinnig, da der Wagen die ersten 2 Jahre normalen Verbrauch hatte, obwohl ich konstant ein Satz Winterpellen drauf hatte.
sploitz
 
Beiträge: 4
Registriert: 13.05.2016, 07:43

Re: AW: Verbrauchs"problem" Aygo Cool&Go 2013

Beitragvon Bienchen101 » 14.05.2016, 10:46

Bock das Auto auf und dreh an den Rädern.
Vllt ist die Bremse fest

Gesendet von meinem GT-I9515 mit Tapatalk 2
Bienchen101
 
Beiträge: 200
Registriert: 22.07.2014, 16:47

Re: Verbrauchs"problem" Aygo Cool&Go 2013

Beitragvon bluedog » 14.05.2016, 11:46

sploitz hat geschrieben:Tanken tu ich da wo der Tank leer ist :) habe keine feste Tankstelle.
Räder wurden in der Zwischenzeit gewechselt da, ich einen Platten hatte, habe dann nach 30k~ mir einen neuen Satz gegönnt, ich könnte das aber nochmal prüfen, danke.

Ich werde nach den Feiertagen mal in die Werkstatt fahren, Kerzen und Luftsensor prüfen lassen, da hier im Forum einer ebenfalls Probleme hatte und es am Luftsensor lag.
Derzeit liegt an der ECU kein Fehlercode vor, das macht mich leider echt wahnsinnig, da der Wagen die ersten 2 Jahre normalen Verbrauch hatte, obwohl ich konstant ein Satz Winterpellen drauf hatte.


Mir stellen sich da so ein oder zwei Präzisierungsfragen, wenn ich Deine Beiträge lese.

Zum ersten, die Tankstelle kann man ausschliessen. Stellt sich dann die Frage, wie Du entscheidest, wann zu tanken ist. Strikte nach Tankanzeige, oder auch son bisschen nach km?

Ich frage, weil ich von Anfang an festgestellt habe, dass die Tankanzeige schon vom Prinzip her Schrottwert hat. Ich betrachte das Ding bestenfalls als bessere Warnleuchte. Erstens mal kann man mit einer aus gerade mickrigen 6 segmenten bestehenden LCD-Anzeige nicht vernünftig anzeigen, was in einem 35l fassenden Tank noch drin ist, und zweitens werden die ersten 7 oder 8l gar nicht gezählt, denn der erste Balken verschwindet erst nach gut 180km.. und nach gut 500km sind immer noch mindestens drei Balken da, auch wenn das rein Physikalisch nie aufgehen kann.

Ich fahre ja nun im Gegenteil sehr sparsam, und misstraue deshalb der Tankanzeige schon grundsätzlich, sozusagen notgedrungen, weil sie dann einfach so wies gemacht ist gar nichts brauchbares aussagen kann.
Wenn ich dann nach 660km oder so mal tanke, weil der letzte Balken blinkt, dann gehen da selten mehr als 30l rein...

Frage also: Fährst Du nach Tankanzeige oder nach Kilometer, wenns darum geht, wann getankt wird, und in Verbindung damit: Führst Du Buch über den Verbrauch oder sind das Angaben die gut geschätzt sind oder aus dem Gedächnis?

Sollte der Tank quasi leer sein, käme man auf:

35/4.6=7.608695652l/100km
35/6=5.833333333l/100km
35/5.5=6.363636364l/100km
35/5=7l/100km

Wenn es wie bei mir meistens aber nur 30l sind bis der letzte Balken blinkt, kommt man auf:

30/4.6=6.52173913l/100km
30/6=5l/100km
30/5.5=5.454545455l/100km
30/5=6l/100km

...Was dann allesamt Verbrauchswerte im normalen Bereich sind. Der Unterschied ist dann auch nicht mehr so gross, dass man zwingend einen Defekt vermuten muss. Der halbe Liter, auch knapp 1l mehr kann schon durch vermehrten Stadtverkehr kommen, da muss nichts kaputt sein. Erst recht nicht, wenn Du sagst, es sind auch noch neue Reifen draufgekommen. Da wäre dann die Frage: Sommer- oder Winterreifen? Winterreifen sind generell eher Sprithungrig, das kann locker nen Viertel- oder nen halben Liter ausmachen, selbst temperaturbereinigt. Dazu kommt, dass Du nicht der erste wärst, der mit neuen Reifen mehr verbraucht als mit alten, bei Winterreifen sowieso, wovon ich ausgehe, wenn ich lese, dass davor immer der gleiche Satz Winterreifen drauf war.

Wenn Du jetzt noch sagst, dass es ne Automatik ist, dann wirkt sich Stadtverkehr umso schlimmer aus, weil im Stadtverkehr die fragwürdig programmierte Getriebesteuerung selten über den dritten Gang hinauskommt. Den Verbrauchswerten nach zu schliessen gehörst Du nicht zu den absolut Verbrauchssensiblen Fahrern, wirst also die Automatik öfter mal Automatik sein lassen. Schalte hin und wieder mal manuell einen Gang höher, dann haste den knappen Liter Mehrverbrauch trotz Stadtverkehr schnell mal ausgeglichen. Du kannst eigentlich immer einen Gang höher fahren, als die Automatik das macht, wenn man sie wurschteln lässt. Ich fahre in der Regel ab 50km/h im 5. Die Automatik wäre da in der Regel im Dritten geblieben, schaltet nach einer Weile dann mit Glück in den vierten. In der Stadt kommt die nächste Ampel aber in der Regel bevor es so weit kommt. Da bewegt sich die Automatik in der Regel im 2. oder 3. Gang, während ich manuell im 4. oder 5. unterwegs bin. Das Herunterschalten macht die Automatik auch im manuellen Modus gut, ausser vielleicht vom zweiten in den ersten und das Anhalten. Dazu kann man ja aber wieder in den Automatikmodus wechseln. Ich tue das immer dann, wenn ich sehe, dass ich bis zur nächsten Ampel oder zum nächsten Kreisverkehr nicht mehr gasgeben werde. Ergibt so den besten Mix aus wenig Verbrauch und gutem Fahrkomfort.
C1 Sensodrive, 5-Türer, 1.0; Umgebaut auf Bedienung ohne Pedale.

Fussball ist wie Schach, nur ohne Würfel.
bluedog
 
Beiträge: 715
Registriert: 06.01.2013, 18:46



Ähnliche Beiträge

Käufer-Protestaktion gegen " miese Mucke "
Forum: Audioanlage
Autor: olivetti
Antworten: 31
Der "paßt" einfach, der AYGO
Forum: Alles über den Aygo
Autor: Pit
Antworten: 10
Dotz Mugello 15"
Forum: Felgen und Reifen
Autor: lynxent
Antworten: 1
Aygo Cool "DK Black-Edition" BJ 2013
Forum: Eure Aygo Bilder
Autor: Evo2k
Antworten: 4
"cool" to the "blue"
Forum: Neue Mitglieder
Autor: teffi
Antworten: 17

TAGS

Zurück zu Motor

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron