Ventile einstellen




Ohne Motor geht nix - so geht mehr!

Moderator: Team

Ventile einstellen

Beitragvon efendi » 03.12.2006, 22:01

Hat jemand eine Ahnung, bei welchen Serviceintervallen beim Aygo/C1/107 die Ventile eingestellt werden sollen? Hat der Motor evtl. Hydrostößel?

Hab dazu leider noch nichts gefunden.

Bisher habe ich nur rausgefunden, dass der Nockwellenantrieb über Steuerkette läuft, was ja sehr wartungsarm ist.

Grüße
Rainer
Der C1 ist wohl der beste Citroen, den TOYOTA je gebaut hat!


Bild
Benutzeravatar
efendi
 
Beiträge: 149
Registriert: 28.11.2006, 14:27
Wohnort: N in BY ------ C1 Advance 3-türig, lipizan-weiß, ohne Servo; (EZ 02.2007)

von Anzeige » 03.12.2006, 22:01

Anzeige
 

Beitragvon Beat » 03.12.2006, 22:45

Der Benziner hat relativ wartungsarme Tassenstössel. Die verstellen sich kaum und haben so Intervalle zwischen 30000 bis 50000 Km.

Der Wartungsplan des Aygos (Ventilspielkontrolle) kenn ich nicht auswendig. Es wird aber in diesem Bereich liegen. Also KEINE ANGST.

Tassenstössel verstellen sich im allgemeinen sehr wenig bis kaum. (in der Regel)

gruss: Beat
Seit wir Toyota fahren haben wir keine Technischen Probleme mehr
Benutzeravatar
Beat
 
Beiträge: 1186
Registriert: 26.12.2005, 22:48
Wohnort: Schweiz. Modell Linea Terra- 5.Türe anthrazit-met. Klima ohne MMT, 68 PS

Beitragvon cdet » 03.12.2006, 22:58

Quelle: Toyota Maintenance Shedule (Feb'06) Europe, Aygo

Valve Clearance (Sensory Inspection) everey 90.000km or 72 months !!

Service Tip
The adjustment of the valve clearance is accomplished by selecting and replacing the appropriate
valve lifters. Adjusting valve lifters are available in 29 increments of 0.02 mm (0.0008 in.), from 5.12
mm (0.201 in.) to 5.68 mm (0.223 in.).
For details, refer to the Aygo Repair Manual.

Hat also Zeit...

cdet


EDIT: Ich hätte jetzt auch auf 30.000 oder max 60.000 getippt.
Kontrolle nach 90.000 finde ich etwas sehr optimistisch.
Bei meinem Cuore (Vorgängermotor) wollten die das Ventilspiel schon nach 40.000 kontrollieren (hatte keine regelmäßigen Intervalle eingehalten :oops: )
Benutzeravatar
cdet
 
Beiträge: 2025
Registriert: 15.03.2006, 11:57
Wohnort: -------------- no_more_Aygo_...

Beitragvon Beat » 03.12.2006, 23:07

@ Cdet

Danke. Hätte ich auch nicht erwartet. Aber spricht ja für die Tassenstössel

:roll: :wink:
Seit wir Toyota fahren haben wir keine Technischen Probleme mehr
Benutzeravatar
Beat
 
Beiträge: 1186
Registriert: 26.12.2005, 22:48
Wohnort: Schweiz. Modell Linea Terra- 5.Türe anthrazit-met. Klima ohne MMT, 68 PS

Beitragvon efendi » 03.12.2006, 23:09

Dann ist es wie bei meinem alten Corolla. Den Intervall habe ich nicht unterschritten und keine Probleme gehabt.

Danke für Euere Mühe!
Der C1 ist wohl der beste Citroen, den TOYOTA je gebaut hat!


Bild
Benutzeravatar
efendi
 
Beiträge: 149
Registriert: 28.11.2006, 14:27
Wohnort: N in BY ------ C1 Advance 3-türig, lipizan-weiß, ohne Servo; (EZ 02.2007)

Beitragvon Aygo Club » 03.12.2006, 23:13

Die verstellen sich kaum und haben so Intervalle zwischen 30000 bis 50000 Km.


Alle 90.000 km oder 6 Jahre ist richtig. Das ist aber auch nur ne "Hörprobe". Der Mechaniker hält mal das Ohr auf den Motor und das war's. :wink:
Aygo Club
 
Beiträge: 1147
Registriert: 20.03.2006, 11:41

Beitragvon cdet » 03.12.2006, 23:26

Stimmt, so (oder so ähnlich) stehts im Kleingedruckten als Erklärung für "Sensory Inspection".
Christian
Benutzeravatar
cdet
 
Beiträge: 2025
Registriert: 15.03.2006, 11:57
Wohnort: -------------- no_more_Aygo_...

Beitragvon Beat » 03.12.2006, 23:51

Gut so :roll: Und eine wartungsarme Steuerkette hat er auch noch.

Ein Kaufargument bei mir war auch eine Wartungsarme Ventilsteuerung im allgemeinen. Und dazu gehört auch eine Kette.

Könnte Euch ja eine Menge über gerissene Zahnriemen bei anderen Autos erzählen.

Aber ich lasse es lieber. Sonst heissts dann wieder: "Hör doch mal auf mit deinen Toyota-Zuverlässigkeits-Geschichten :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink: :wink:
Seit wir Toyota fahren haben wir keine Technischen Probleme mehr
Benutzeravatar
Beat
 
Beiträge: 1186
Registriert: 26.12.2005, 22:48
Wohnort: Schweiz. Modell Linea Terra- 5.Türe anthrazit-met. Klima ohne MMT, 68 PS

Beitragvon Rolf » 05.12.2006, 00:35

Mein letztes Auto, bei dem man noch Ventile einstellen musste, war ein Mini 1000 / Baujahr 1977. Alle darauf folgenden Autos hatten wartungsfreie Hydrostößel.

Ich dachte, mit Tassenstößeln arbeitet man nur bei hoch drehenden Motorradmotoren.

Der 90.000 km - Intervall ist jedoch beruhigend.

Gut finde ich auch die Steuerkette.
Rolf
 
Beiträge: 76
Registriert: 30.11.2006, 12:08

Beitragvon Paradoxtom » 05.12.2006, 08:03

steht im übrigen auch im Scheckheft... dort stehen alle Intervalle und was dazu gehört...
Benutzeravatar
Paradoxtom
 
Beiträge: 94
Registriert: 12.11.2006, 20:27

Beitragvon N.A. » 05.12.2006, 12:02

Wow - über was ihr euch so alles Gedanken macht.
Ich glaube ich gehe da etwas einfacher gestrickt an das Thema Auto ran (schäm :oops: ) .
Aber schön zu hören, warum die Kleinen so toll sind - macht ruhig weiter so.

Grüße

N.A.
Bild
N.A.
 
Beiträge: 160
Registriert: 07.10.2006, 16:05
Wohnort: C1

Beitragvon Citruskraft » 05.12.2006, 12:13

N.A. hat geschrieben:Ich glaube ich gehe da etwas einfacher gestrickt an das Thema Auto ran (schäm :oops: ) .


Wieso schäm? Die Dinger sind im Grunde ja nur zum fahren da! Ich benutze mein Handy auch nur zum telefonieren... :roll: :wink: 8)
Benutzeravatar
Citruskraft
 
Beiträge: 1050
Registriert: 05.09.2006, 11:18
Wohnort: ------------------------- Citroën C1, 1.0, Râ-Gelb, 3 Türer

Beitragvon Peter H » 23.12.2006, 13:57

Naja, solche Details sind schon daher interessant, weil sie bei den Inspektionen einen nicht unerheblichen Kostenfaktor darstellen - d. h. sollte der Mechaniker bei der "Hörkontrolle" der Ventile was feststellen, dürfte die Geschichte teuer werden!

Klar kann man soche Intervalle überziehen, aber die Ventile klappern dann irgenwann mal hörbar wegen zu viel Spiel, die Verbrennung läuft dann auch nicht mehr so optimal ab, was sich auf Verbrauch und Motorleistung durchaus auswirkt. Wenn mans übertreibt, kann der Ventiltrieb auch schaden nehmen. Ich war eigentlich auch zuerst der Meinung, daß die bei einem "modernen" Auto, wie den Aygo inzwischen Hydrostössel eingebaut haben. Hat aber alles seine Vor- und Nachteile: Bei Hydrostößeln (die stellen sich quasi selbst richtig ein) ist zwar keine Wartung nötig, aber WENN die ihre Aufgabe nicht mehr erfüllen ist ein teurer Austausch nötig.
Grüße,

Peter H
Benutzeravatar
Peter H
 
Beiträge: 103
Registriert: 02.12.2006, 16:23
Wohnort: Bayern

Beitragvon Siw » 24.12.2006, 19:00

Peter H hat geschrieben:Ich war eigentlich auch zuerst der Meinung, daß die bei einem "modernen" Auto, wie den Aygo inzwischen Hydrostössel eingebaut haben. Hat aber alles seine Vor- und Nachteile: Bei Hydrostößeln (die stellen sich quasi selbst richtig ein) ist zwar keine Wartung nötig, aber WENN die ihre Aufgabe nicht mehr erfüllen ist ein teurer Austausch nötig.


ich hatte bisher nur 1 auto mit solchen, zumindest nur eines von dem es mir bekannt ist! :wink:

das war der alte seat ibiza 1.2, bei dem war der motor von porsche entwickelt, was auch dick und fett extra auf dem zulinderkopfdeckel stand! 8)

leider hab ich den nach 68.000km mit klappernden hydrostößeln abstoßen müssen! :roll:

mein vater hatte zu ddr zeiten viele vw käfer oder auch vw busse, vw karmann ghia, alle mit käfer motor. das nachstellen des zylinderspieles is nicht das problem und er läuft und läuft und läuft! :wink:

Durchschnitt von 244 C1 Benziner: 5,31 l/100km gesammt 3.839.824 km und 203.950 l
Benutzeravatar
Siw
 
Beiträge: 1951
Registriert: 02.07.2006, 10:53
Wohnort: Leipzig C1 Advance schwarz 3-trg

Beitragvon Beat » 25.12.2006, 01:25

Deshalb hat der Aygo auch Tassenstössel. Die haben "nur" Vorteile:

- relativ günstige Herstellungs-kosten
- Drehzahlfest (vertellen sich kaum)
- lange "Einstellintervalle"
- bei ev. Reperaturen, günstig.
Seit wir Toyota fahren haben wir keine Technischen Probleme mehr
Benutzeravatar
Beat
 
Beiträge: 1186
Registriert: 26.12.2005, 22:48
Wohnort: Schweiz. Modell Linea Terra- 5.Türe anthrazit-met. Klima ohne MMT, 68 PS

Nächste


Ähnliche Beiträge

Motor klackert...Steuerkette oder Ventile?
Forum: Motor
Autor: Janina-RJ
Antworten: 6
Kupplung wo einstellen ?
Forum: C1 Besitzer unter sich
Autor: leonardo2
Antworten: 26
Sturz einstellen
Forum: Fahrwerk
Autor: Bienchen101
Antworten: 9
Gasumbau? Nach 13000 Km Ventile kurz vorm Exitus !!
Forum: Motor
Autor: joggybaer
Antworten: 10
Spur einstellen
Forum: Fahrwerk
Autor: wnd
Antworten: 5

Zurück zu Motor

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron