Schwerfällige Gangschaltung trotz neuer Kupplung




Ohne Motor geht nix - so geht mehr!

Moderator: Team

Schwerfällige Gangschaltung trotz neuer Kupplung

Beitragvon Ramon » 18.12.2019, 16:39

Hallo zusammen,

habe im September letzten Jahres einen Toyota Aygo BJ 2013 mit ca 57000 km gekauft.
Schon im Januar nach ca 1500 km gingen die Gänge schwer und hakelig rein. Der zweite Gang ging beim runterschalten meistens gar nicht rein.
Wobei es zum Sommer hin ein wenig besser wurde und jetzt zum Winter hin wieder schlechter.
Das Ausrücklager konnte man auch während der Fahrt hören. Bin im Internet natürlich direkt drauf aufmerksam geworden, dass die Kupplung ein Schwachpunkt ist beim Aygo.
Naja, bin jetzt tatsächlich das ganze Jahr gefahren(ca 4000km). Nur Stadtverkehr und ein bisschen Landstraße.
Weil jetzt auch der TÜV fällig war, habe ich die Kupplung in der Werkstatt direkt mit überprüfen und tauschen lassen. Freie Werkstatt.
Die Werkstatt hat mir auch direkt geraten die Kupplung tauschen zu lassen. Gab überhaupt keine Zweifel, dass die Probleme daher kommen.
Jetzt habe ich den Wagen geholt und siehe da...
Die Gänge gehen noch schwerer rein als vorher. Der erste Gang wollte die 4 km nach Hause fast gar nicht rein. Auch der zweite ging beim runterschalten nicht rein.
Also überhaupt keine Veränderung. Hatte eigentlich erwartet, dass sich alle Gänge butterweich schalten lassen.

Jetzt natürlich die Frage was ich tun soll. Hat die Werkstatt jetzt irgendwie Murks gemacht? Oder hat das Getriebe einen 'weg', weil ich schon zu lange mit der kaputten Kupplung gefahren bin?

MfG
Ramon
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2018, 18:39

von Anzeige » 18.12.2019, 16:39

Anzeige
 

Re: Schwerfällige Gangschaltung trotz neuer Kupplung

Beitragvon Charly1 » 18.12.2019, 19:13

Hallo Ramon,
soweit ich vermute, lassen sich die beiden Getriebeseilzüge einstellen. Dazu solltest du aber eine Anleitung hernehmen oder mal auf Youtube suchen, evtl. wird's dort erklärt.
Hast du die Werkstatt schon darüber informiert und um Nachbesserung gebeten?

Welche Kupplung wurde verbaut und was hat Material und Einbau gekostet, wenn ich fragen darf?

57000km ist jetzt aber auch noch nicht die Welt. Daher dürfte das Getriebeöl noch gut sein.

Kommt denn dein Kupplungspunkt am Pedal halbwegs auf halbem Pedalweg oder musst du ganz bis auf's Blech runterdrücken oder kommt es erst sehr weit oben?
Den Kupplungszug kann man in jede Fall einstellen, kommt man nur mit Spargel-Armen dran und dann muss man da ziemlich rumwürgen, weil die per Hand eigtl. drehbare Einstellmutter hinter dem Halteblech erst aus ihrer Mulde gezogen werden muss. Und das ist im eingebauten Zustand eine Würgerei.

Grüße
Carsten
AYGO 1.0 City +Klima +grau MicaLack +CDRadio, Bj.2005 Schaltgetriebe 163TKm (2018), ULTRAgauge-OBD-Display (frei einstellbare 56 Motor-Daten+Verbrauchs-Anzeigen auf 7 Bildschirmen samt Helligkeitssensor)
Charly1
 
Beiträge: 162
Registriert: 17.07.2018, 12:32

Re: Schwerfällige Gangschaltung trotz neuer Kupplung

Beitragvon Ramon » 18.12.2019, 22:25

Hallo Carsten,

also bin heute nur die knappen 4 km nach hause gefahren und war auch nicht mehr in der Werkstatt. Wollte mich dann mit der hakeligen Kupplung nicht nochmal durch die Stadt quälen.
Wollte mich auch erstmal etwas im Internet informieren, weil ich inzwischen doch ein bisschen Angst ums Getriebe habe.
Frage mich warum der Werkstatt das nicht auffällt. Die müssten doch mal eine Runde mit dem Wagen drehen um zu sehen, ob alles in Ordnung ist.

Verbaut wurde der Kupplungssatz LuK RepSet (Nr.: 619 3072 00). Kupplungssatz 200€, Arbeitslohn 280€. 1,5 Liter Getriebeöl 16,20€. Ohne Mehrwertsteuer. Also alles in allem habe ich für die Reparatur der Kupplung also ca 600€ gezahlt.
Fand ich jetzt alles in allem ganz human. Hätte mehr erwartet.

Getriebeöl wurde getauscht. Den Schleifpunkt merke ich ca auf halbem Pedalweg. Also der ist auf jeden Fall ganz normal da.
Selber werde ich da wohl sowieso nicht dran gehen. Dazu fehlt mir leider das Talent und vor allem auch die Möglichkeit.
Wenn dann versuche ich die nächsten Tage nochmal in die Werkstatt zu Fahren. Wenn dann überlasse ich das denen.

MfG
Ramon
Ramon
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2018, 18:39

Re: Schwerfällige Gangschaltung trotz neuer Kupplung

Beitragvon Charly1 » 03.01.2020, 11:52

Und? Hat sich schon etwas an der Schalt- bzw. Kupplungsfront getan?
AYGO 1.0 City +Klima +grau MicaLack +CDRadio, Bj.2005 Schaltgetriebe 163TKm (2018), ULTRAgauge-OBD-Display (frei einstellbare 56 Motor-Daten+Verbrauchs-Anzeigen auf 7 Bildschirmen samt Helligkeitssensor)
Charly1
 
Beiträge: 162
Registriert: 17.07.2018, 12:32

Re: Schwerfällige Gangschaltung trotz neuer Kupplung

Beitragvon Ramon » 07.01.2020, 10:54

Die Werkstatt hatte Urlaub. Ich hatte Urlaub. Konnte daher erst gestern wieder hin.
Die Kupplung wurde nochmal etwas nachgestellt. Bin jetzt noch nicht viel gefahren.
Auf den ersten Kilometern gingen die Gänge dann auch wieder etwas leichter.
Aber so ganz zufriedenstellend fand ich das noch immer nicht.

Werkstattmeister sagte, dass die Schaltung bei diesem Modell generell hakelig ist und man langsam schalten soll.
Auch wenn das tatsächlich so ein sollte, stört mich dieses 'etwas hakelige' auch nicht so wirklich.
Es ist mehr, dass bspw. der zweite Gang oft gar nicht reinging und den braucht man ständig.

Ich werde mal schauen wie der Wagen sich die nächsten Tage so schalten lässt. Will mir eigentlich gerne nochmal irgendwo eine zweite Meinung holen.
Am liebsten direkt bei Toyota. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass diese freie Werkstatt das Problem leider gar nicht so richtig erkennt.
Ramon
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2018, 18:39

Re: Schwerfällige Gangschaltung trotz neuer Kupplung

Beitragvon dh5hai » 11.01.2020, 18:57

moin ramon
da halte mich/uns mal auf den laufenden!
ich habe das gleiche problem mit mein aygo er ist bj 2007 und nähert sich jetzt der
100000 km war mit meinen direkt bei toyota werkstatt wegen ölwechsel,der meister meinte
ich soll kupplung wechseln. mit 600€ werde ich da wohl nicht auskommen!
schon mal danke vorweg für deine info!
mfg burkhard
dh5hai
 
Beiträge: 4
Registriert: 27.03.2019, 10:23

Re: Schwerfällige Gangschaltung trotz neuer Kupplung

Beitragvon Ramon » 13.01.2020, 22:29

Hallo,

nachdem ich jetzt knapp 1 Woche und ca 100 Km gefahren bin war ich heute wieder in der gleichen Werkstatt.
Habe das Problem nochmal geschildert. Da wurde dann nochmal nachgeguckt und nachgestellt. Also das gleiche Spiel wie vor einer Woche.
Die erkennen das Problem aber scheinbar nicht. Ich bekomme den Tipp, dass ich langsam schalten soll.

Nachdem ich heute dann nochmal ca 25 km gefahren bin, kann ich leider nur sagen, dass das Problem auch weiterhin besteht.
Der zweite Gang lässt sich während der Fahrt gar nicht oder nur sehr schwer einlegen. Hochschalten klappt meistens besser als runter.
Im Stand bei laufendem Motor funktioniert der zweite Gang problemlos. Die anderen Gänge funktionieren, wenn auch hakelig.

Anfang nächster Woche habe ich hoffentlich wieder etwas mehr Zeit. Da schaffe ich es vielleicht mal direkt zu Toyota.
Sollte es irgendwas neues geben, werde ich es hier reinschreiben.

MfG
Ramon
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.09.2018, 18:39

Re: Schwerfällige Gangschaltung trotz neuer Kupplung

Beitragvon hansklein » 23.01.2020, 12:29

Kann es sein, das du noch von dem Kupplungsproblem betroffen bist: https://cdn.partsfinder.bilsteingroup.c ... 2216_D.PDF
Dies liegt am Quietschen des Ausrücklagers, das durch eine abgenutzte Druckplattenmembranfeder und/oder eine gebrochene Ausrücklagerlasche verursacht wird. Das kann dazu führen, dass sich die Kupplung schwergängig anfühlt. Blue Print weist darauf hin, dass an allen Toyota Aygo, Citroen C1 und Peugeot 107, die Symptome im Zusammenhang mit einem Verschleiß der Kupplungsscheibe aufweisen, die Kupplung komplett erneuert werden muss. Zudem wird empfohlen, bei der Erneuerung der kompletten Kupplung oder bei Auftreten der oben genannten Symptome auch die Ausrückgabel zu prüfen und diese wenn nötig ebenfalls zu erneuern.


Bei mir gehen die Gänge auch bei schnellem schalten knackig rein, hakelt sehr, sehr wenig. Da wurde aber auch die Ausrückgabel im Rahmen Kuplungstausch mit der neuen Version der Ausrückgabel erneuert. Die Kupplung macht jetzt seit Einbau vor ca. 30Tkm keine Probleme.
hansklein
 
Beiträge: 7
Registriert: 05.08.2019, 18:00



Ähnliche Beiträge

Kupplung tauschen
Forum: Motor
Autor: Sintrandre
Antworten: 3
Meine Aygo Story - gekrönt von defekter Kupplung
Forum: Motor
Autor: Knecht
Antworten: 12
Ruckelnde Kupplung
Forum: Motor
Autor: C1wurst
Antworten: 30
Qualität der Kupplung
Forum: Fahren und Erleben
Autor: HyundaiGetz
Antworten: 12
Verschleißteile (Kupplung, ...)
Forum: Motor
Autor: hansp
Antworten: 11

Zurück zu Motor

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron