Problem mit Zündung




Ohne Motor geht nix - so geht mehr!

Moderator: Team

Problem mit Zündung

Beitragvon flokol » 13.08.2006, 11:06

Vielleicht hat ja noch wer das Problem hier (gehabt):
Mein Aygo, hab ihn seit Jan06, ist ein MMT.

Folgendes Problem:
Bei den Automatik's startet man ja mit betätigter Bremse, jetzt dreh ich den Schlüssel, es macht einmal Klack und nichts geht, keine Zündung.
Hmmh, damals trat das das erste Mal im Juni auf, nachdem es nach einer längeren Hitzeperiode auf einmal kalt wurde. Ich fuhr zur Werkstatt, wollte es ihm zeigen, typischer Vorführeffekt, es ging.

Danach teilweise wieder sel es Problem, ab und zu kam er dann nach dem Klack und einiger Verzögerung doch noch, oder er stockte etwas beim Starten. Aber er war dann letztendlich doch immer wieder da.

Was auch witzig war, wenn er nach dem Klack nichts tat, man ging von der Bremse runter und trat gleich wieder drauf, gings komischerweise.

Und nun vor ca. zwei Wochen, wieder selbiges Problem, einmal Klack und nichts, dann wieder mit Verzögerung, immer wieder ganz verschieden. Angesprungen ist er dann aber irgendwie doch immer wieder, halt mit Verzögerung. Wieder nach der Hitzeperiode, als es kälter wurde.

Ich fahre wieder in die Wekstatt, und Gott Sei Dank, er tat es auch vor den Augen des Mechanikers. Der konnte sich das allerdings auch nicht erklären. Also Termin ausgemacht, der Starter wäre zu tauschen.

Gestern war mein Aygo in der Werkstatt, dann sagte man mir zu Mittag, es wurde der falsche Starter geliefert, ich solle in zwei Wochen nochmals kommen. Wobei ich sehr viel eher denke, dass sie das Problem nicht fanden. Denn die haben sehr wohl einiges herumhantiert, das hat man gesehen.
Momentan geht er jetzt zB. wieder ganz normal wie eh und je zum starten.


Hoffe, ich habe das Problem jetzt annähernd verständlich beschrieben. :D
Vielleicht gibt's da draussen ja noch wen mit ähnlichen Erfahrungen.
Benutzeravatar
flokol
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.06.2006, 13:57
Wohnort: Traun, Österreich

von Anzeige » 13.08.2006, 11:06

Anzeige
 

Beitragvon Aygo Club » 13.08.2006, 11:30

Hattest du den Wählhebel beim Starten auch immer auf "N" stehen? :D Ansonsten hört sich das eher an, als wenns ein Problem mit der Getriebe-Elektronik wär. Hatte ich früher bei meinem Lupo 3L TDI (mit automatisiertem Schaltgetriebe) auch oft, dass der Lump nicht anspringen wollte. :evil: Da wurde dann 2 Mal das Getriebe getauscht und trotzdem ging nichts. :roll:
Zuletzt geändert von Aygo Club am 13.08.2006, 11:32, insgesamt 1-mal geändert.
Aygo Club
 
Beiträge: 1147
Registriert: 20.03.2006, 11:41

Beitragvon deuce » 13.08.2006, 11:31

Hm, also mal um es richtig zu verstehen, weil der Thread keine Zündung heißt, aber das "Klacken" irgendwie nach was anderem klingt.
Wenn Du den Schlüssel drehst um den Motor zu starten, macht es dann nur "Klack" oder hörst Du den Anlasser sich drehen, und der Motor springt bloß nicht an? Kenne mich mit dem Anlasser vom Aygo nicht aus, aber bei VW deutete diese Klicken meist darauf hin, dass der Magnetschalter vom Anlasser deffekt, oder dessen Hauptkontakte oder verschmutzt oder abgneutzt sind. Aber der Wagen ist ja nicht mal ein Jahr alt.
Baut Dir Dein Autohaus jetzt einen neuen Anlasser rein?
deuce
 
Beiträge: 236
Registriert: 02.04.2006, 13:17

Beitragvon oggy » 13.08.2006, 12:25

Wie betätigst du die Bremse, den Fuß nur leicht draufgelegt? Die Bremse muß schon etwas mehr betätigt werden, sonst gibt es komischen Phänomene (von nur klack bis starter-kurzanlaufen-klack).
Benutzeravatar
oggy
 
Beiträge: 930
Registriert: 28.04.2006, 10:19
Wohnort: Hamburg

Beitragvon flokol » 13.08.2006, 17:49

@Aygo-Club: Selbstverständlich auf N, anders geht gar nichts :D

@Deuce: Es ist verschieden, meist ist nur das Klack, dann gar nichjts mehr. Dann steht es einfach. Beim nächsten Mal hört man zwar den Anlasser, aber es dauert dann mehrere Versuche, bis er komplett anspringt.

@oggy: Wie du sagst, mit dem Brewmse treten, das wäre meine nächste Vermutung. Ich steige (schon von Anfang an, da ich früher einen Twingo mit Auto hatte) ganz nor al drauf, also nicht volle Kraft, aber auch nicht sachte. Als der Mechaniker es testete, ist er eben vielleicht auch voll drauf gestiegen, weil es bei ihm sofort funktionierte. Ich werd das jetzt ein paar Mal testen. Möglicherweise bringt das ja was. Aber es würde mich wundern, weil es ja bis jetzt auch immer normal funktionierte.
Aber danke für den Tipp!
Benutzeravatar
flokol
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.06.2006, 13:57
Wohnort: Traun, Österreich

Beitragvon oggy » 13.08.2006, 18:19

@flokol

also ich hatte das problem mit dem bremsetreten. manchmal war mein fuß halt schwerer, dann hatte es geklappt und manchmal war halt weniger blut im fuß und der wagen machte komische sachen. jetzt hab ich mir halt angewöhnt doch etwas mehr auf das pedal zu drücken und siehe da, es funzt wie es soll.
Benutzeravatar
oggy
 
Beiträge: 930
Registriert: 28.04.2006, 10:19
Wohnort: Hamburg

Beitragvon flokol » 23.08.2006, 14:16

Nun, heut Nachmittag wird ein neuer Starter eingebaut.
Obwohl er witzigerweise seit dem letzten Werkstattbesuch wie geschmiert lief :D

Mal sehen, wie's dann weitergeht....
lg aus Österreich, Flo
Aygo Club mit MMT, eisblau, seit Januar 2006
Mein akt. Verbrauch:
Benutzeravatar
flokol
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.06.2006, 13:57
Wohnort: Traun, Österreich

Beitragvon multimode » 03.09.2007, 21:33

und?

Habe auch das Problem mit MMT!
KIA PICANTO
Benutzeravatar
multimode
 
Beiträge: 608
Registriert: 07.06.2007, 14:55
Wohnort: Hannover Umland

Beitragvon flokol » 04.09.2007, 07:35

Hi!

Ein gutes Jahr danach hab ich kein Problem mehr. Mit dem damaligen Werkstattbesuch war alles weg. Muss aber auch dazu sagen, dass ich mir mittlerweile schon angewöhnt habe, zuerst Schlüssel drehen, dann erst auf die Bremse steigen, nicht umgekehrt wie früher.

Läuft aber einwandfrei 8)
lg aus Österreich, Flo
Aygo Club mit MMT, eisblau, seit Januar 2006
Mein akt. Verbrauch:
Benutzeravatar
flokol
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.06.2006, 13:57
Wohnort: Traun, Österreich

Beitragvon multimode » 04.09.2007, 09:29

Da bin ich ja froh, dass du hier noch aktiv im Forum bist.

Ich habe das Problem von heute auf morgen, habe an meiner Startgewohnheit nichts verändert.

Gestern hatte ich den Zweitschlüssel probiert, ging aber auch nicht.

Was war es denn bei dir genau, bzw. was hat deine Werkstatt gemacht und wie hat die sich geäußert?

Ich werde für Samstag einen Werkstatt vereinbaren.

Gibt es eigentlich noch mehr MMT-User mit diesem Problem?
KIA PICANTO
Benutzeravatar
multimode
 
Beiträge: 608
Registriert: 07.06.2007, 14:55
Wohnort: Hannover Umland

Beitragvon Jaygo » 04.09.2007, 11:34

flokol hat geschrieben:Muss aber auch dazu sagen, dass ich mir mittlerweile schon angewöhnt habe, zuerst Schlüssel drehen, dann erst auf die Bremse steigen, nicht umgekehrt wie früher.


Was bewirkt das denn bzw. wie äußert sich da ein Unterschied?
Jaygo mit dem roten Aygo

Bild
Benutzeravatar
Jaygo
 
Beiträge: 1005
Registriert: 12.04.2006, 13:07
Wohnort: Bielefeld, OWL Aygo Cool, 5-türig in rot

Beitragvon flokol » 04.09.2007, 18:33

Nunja, früher hatte ich einen Twingo, da war ich es gewohnt, dass ich zuerst auf die Bremse steige, obenbleibe und dann erst zünde.

Beim Aygo lag das Problem (Aussage des Technikers damals) genau daran, da man beim Aygo zuerst den Schlüssel umdreht und dann erst beim Bremsetreten zündet er. Ich glaub's ehrlich gesagt nicht, da ich vor meinem WS-Besuch damals schon einige Monate so jeden Tag gestartet hatte. Da es nachher gepasst hat, hab ich mir dann auch keinen Kopf mehr drüber gemacht.
lg aus Österreich, Flo
Aygo Club mit MMT, eisblau, seit Januar 2006
Mein akt. Verbrauch:
Benutzeravatar
flokol
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.06.2006, 13:57
Wohnort: Traun, Österreich

Beitragvon Aygo Club » 05.09.2007, 17:51

Das ist quatsch... Hauptsache das Pedal ist getreten, wenn du den Anlasser betätigst. :roll:
Aygo Club
 
Beiträge: 1147
Registriert: 20.03.2006, 11:41

Beitragvon multimode » 05.09.2007, 18:10

Richtig ist

1. Bremse treten
2. Schlüssel umdrehen und starten

So will Toyota das und so bekommen die das auch :?
KIA PICANTO
Benutzeravatar
multimode
 
Beiträge: 608
Registriert: 07.06.2007, 14:55
Wohnort: Hannover Umland

Beitragvon flokol » 06.09.2007, 21:52

Mir haben sie's genau verkehrt rum (1. Schüssel, 2. Bremse) weiß machen wollen. So mache ich's auch jetzt immer und hab wie gesagt keine Probleme mehr, aber ich bin auch überzeugt, dass es auf beide Varianten geht.

Ging ja früher auch so...
lg aus Österreich, Flo
Aygo Club mit MMT, eisblau, seit Januar 2006
Mein akt. Verbrauch:
Benutzeravatar
flokol
 
Beiträge: 21
Registriert: 05.06.2006, 13:57
Wohnort: Traun, Österreich



Ähnliche Beiträge

Scheibenwaschdüsen-Problem
Forum: C1 Besitzer unter sich
Autor: Wuehlmaus-Ffm
Antworten: 10
problem!
Forum: Audioanlage
Autor: 1Striker1
Antworten: 7
Problem: Spureinstellung!
Forum: Alles über den Aygo
Autor: aygoist
Antworten: 21
Problem mit Drehzahlmesser
Forum: Innenausstattung
Autor: Murdoc
Antworten: 12
Hupe hupt bei ausgeschalteter Zündung/ abgezogenem Zündschl.
Forum: Innenausstattung
Autor: Citroenle
Antworten: 8

Zurück zu Motor

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron