optimale Schaltpunkt




Ohne Motor geht nix - so geht mehr!

Moderator: Team

optimale Schaltpunkt

Beitragvon labbi » 15.05.2007, 17:11

So, da es immer wieder neue Spritdiskusionen gibt, habe ich mir die letzten Tage immer mal wieder Gedanken gemacht, wo eigendlich der optimale Schaltpunkt ist um Verbrauchsgünstig zu fahren. Bisher war meine Suche nicht sehr erfolgreich. Das Internet spuckt zwar was aus, das war aber noch nicht die Lösung.
Also habe ich heute mal bei Toyota und Citroen per Mail angefragt. Von Toyota kam auch recht schnell eine Antwort. In der Schule hätte man zu der Antwort auf die Frage gesagt : sechs, am Thema vorbei. Ich habe eine Standartantwort bekommen, wie ich sparsam fahre. Das wusste ich schon vorher. Auf meine Nachfrage, wurde mir mitgeteilt, das diese Antwort im Prospektmaterial drinstehen soll und ich es jetzt per Post bekomme. Ich befürchte das dort aber auch nicht das drinstehen wird.
Also wer hat noch gute Ideen, wie man das herausbekommt. Ich möchte gerne Antworten, die das ganze technisch sinnvoll erklären.
Greetz
Labbi
--------
Benutzeravatar
labbi
 
Beiträge: 224
Registriert: 07.10.2006, 22:30
Wohnort: KI - - - - - - - C1 Advance; 3-trg; ragelb, Scheiben hinten schwarz

von Anzeige » 15.05.2007, 17:11

Anzeige
 

Beitragvon cdet » 15.05.2007, 19:05

Hatten wir doch schon mal. (Hast du selber gefragt damals)

Hier http://www.iphpbb.com/board/ftopic-4164 ... 2-460.html

und so richtig technisch hier: http://www.iphpbb.com/board/ftopic-4164 ... 2-943.html

Christian
Benutzeravatar
cdet
 
Beiträge: 2025
Registriert: 15.03.2006, 11:57
Wohnort: -------------- no_more_Aygo_...

Beitragvon labbi » 15.05.2007, 20:34

Ja, aber einen genauen Zeitpunkt konnte auch dort niemand bestimmen. Der Wert lag irgendwo zwiscen 2700 und 3200 Touren. Der optimale Wert wäre doch cool.
Greetz
Labbi
--------
Benutzeravatar
labbi
 
Beiträge: 224
Registriert: 07.10.2006, 22:30
Wohnort: KI - - - - - - - C1 Advance; 3-trg; ragelb, Scheiben hinten schwarz

Beitragvon cdet » 15.05.2007, 20:50

Optimal für was?
Der günstigste Zeitpunkt hängt einfach von vielen Faktoren ab:

-Beschleunigen oder Geschwindigkeit halten?
-Gerade, Gefälle oder Steigung?
-Beladung des Fahrzeugs?
-Gänge durchschalten oder "springen", z.B. vom 3. in den 5. ?
-Motor warm oder kalt?

Ich versuche einfach, auf den Motor zu "hören".
Der sagt mir, ob er sich unwohl fühlt, wegen zu hoher oder zu niedriger Drehzahl...
Mal läßt er sich wunderbar schon weit unter 50 km/h in den 5. schalten, mal mag er das gar nicht und möchte lieber 55 oder gar 65 km/h haben, bevor ich schalte.
Je nach Strecke und Tagesform...

Christian
Benutzeravatar
cdet
 
Beiträge: 2025
Registriert: 15.03.2006, 11:57
Wohnort: -------------- no_more_Aygo_...

Beitragvon Cyberexxflixx » 15.05.2007, 20:54

Genau so mache ich es auch ... ich schlate immer genau dann, wenn es mir der Motor sagt ... =)
Yaris 1.5 TS
Benutzeravatar
Cyberexxflixx
 
Beiträge: 1049
Registriert: 24.02.2006, 09:22

Beitragvon c1er » 16.05.2007, 06:47

Hallo,

na da bin ich ja froh, dass mein Auto von alleine schaltet :D

Gruß C1er
Benutzeravatar
c1er
 
Beiträge: 22
Registriert: 21.03.2007, 11:12

Beitragvon Heizdüse » 16.05.2007, 11:58

Meiner spricht nicht mit mir. :cry:
Ist aber auch nur ein C1. :wink:
Der Aygo hat dann wohl einen BC mit Sprachausgabe und der C1 nicht.:wink:


Heiko
Heizdüse
 

Beitragvon cdet » 16.05.2007, 12:10

Heizdüse hat geschrieben:Meiner spricht nicht mit mir. :cry:
Ist aber auch nur ein C1. :wink:
Der Aygo hat dann wohl einen BC mit Sprachausgabe und der C1 nicht.:wink:


Heiko


Glaube ich nicht. Der (einzige?) Vorteil des ungedämmten Motors ist doch, daß man jede Regung wahrnehmen kann.
-Sperr die Ohren auf
-Fühle die Vibrationen, mit dem Hintern und den Fingern
-Versetze dich in den Motor hinein - man kann spüren, wenn es ihm schlecht geht. Und wenn es ihm schlecht geht, dann säuft er...
Das Auto spricht, ganz sicher!
(bei 6,1 L/100km schreit es wahrscheinlich sogar... :wink: )
Benutzeravatar
cdet
 
Beiträge: 2025
Registriert: 15.03.2006, 11:57
Wohnort: -------------- no_more_Aygo_...

Beitragvon THOR » 16.05.2007, 14:27

cdet hat geschrieben:
Heizdüse hat geschrieben:Meiner spricht nicht mit mir. :cry:
Ist aber auch nur ein C1. :wink:
Der Aygo hat dann wohl einen BC mit Sprachausgabe und der C1 nicht.:wink:


Heiko


Glaube ich nicht. Der (einzige?) Vorteil des ungedämmten Motors ist doch, daß man jede Regung wahrnehmen kann.
-Sperr die Ohren auf
-Fühle die Vibrationen, mit dem Hintern und den Fingern
-Versetze dich in den Motor hinein - man kann spüren, wenn es ihm schlecht geht. Und wenn es ihm schlecht geht, dann säuft er...
Das Auto spricht, ganz sicher!
(bei 6,1 L/100km schreit es wahrscheinlich sogar... :wink: )


hört sich so an als würdes du deinen wagen mit ins bett nehmen
Benutzeravatar
THOR
 
Beiträge: 411
Registriert: 26.01.2007, 00:54
Wohnort: Köln , Aygo Cool, Rot, 3türig

Beitragvon cdet » 16.05.2007, 14:46

THOR hat geschrieben:hört sich so an als würdes du deinen wagen mit ins bett nehmen


Natürlich nicht.
Aber du kennst bestimmt den Spruch:
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe" :lol:
(Walter Röhrl war es, glaube ich)
Benutzeravatar
cdet
 
Beiträge: 2025
Registriert: 15.03.2006, 11:57
Wohnort: -------------- no_more_Aygo_...

Beitragvon Heizdüse » 16.05.2007, 20:21

War ja auch nur ein spaß.
Ich merk das natürlich auch. :wink:


Heiko
Heizdüse
 



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Motor

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron