OBD für Aygo 1.0, was könnt ihr empfehlen?




Ohne Motor geht nix - so geht mehr!

Moderator: Team

Re: OBD für Aygo 1.0, was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Charly1 » 13.03.2019, 20:21

pietschie hat geschrieben:Ich benutze n billigen China OBD Dongle mit Bluetooth und auf dem Handy die APP Torque OBD Check und bin zufrieden. Kann auch mehr als 50 Werte auslesen, Graphen anzeigen und Fehlercodes löschen. Und das reicht mir für 8€ Investitionen :)


Musst halt einen Halter installieren für dein Wischbrikett und jedesmal neu einspannen und entsperren und APP suchen und öffnen und das dann auch immer augengerecht hell und entspiegelt sein etc. etc. und wieder abmontieren bei jedem Verlassen des FZGs, damit'S kein Langfinger-Magnet wird. Aber jedem das Seine. ;-)

Grüße und allzeit Gute Fahrt
AYGO 1.0 City +Klima +grau MicaLack +CDRadio, Bj.2005 Schaltgetriebe 163TKm (2018), ULTRAgauge-OBD-Display (frei einstellbare 56 Motor-Daten+Verbrauchs-Anzeigen auf 7 Bildschirmen samt Helligkeitssensor)
Charly1
 
Beiträge: 157
Registriert: 17.07.2018, 13:32

von Anzeige » 13.03.2019, 20:21

Anzeige
 

Re: OBD für Aygo 1.0, was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon pietschie » 14.03.2019, 11:26

genau, jedem das sein.
Aber da ich nie jede Fahrt das brauche,
reicht das vollkommen.
Bluetooth ist immer an und Handy ist eh in der Halterung.
Und das einmal auf die APP klicken, ist ein leichtes für mich :)

Screenshot_20181106-175104 (2).jpg
Screenshot_20181106-175104 (2).jpg (97.49 KiB) 52-mal betrachtet

Screenshot_20181106-175104 (2).jpg
Screenshot_20181106-175104 (2).jpg (97.49 KiB) 52-mal betrachtet
Dateianhänge
Screenshot_20190208-162706 (2).jpg
Screenshot_20190208-162706 (2).jpg (108.67 KiB) 52-mal betrachtet
pietschie
 
Beiträge: 6
Registriert: 15.01.2018, 16:54
Wohnort: 02827 Görlitz

Re: OBD für Aygo 1.0, was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon hansklein » 21.08.2019, 23:15

Ich hab mir den Ultragauge geholt und im Aygo verpflanzt. Was sagt deine Batterie dazu Charly1? Hast du den dauerhaft eingebaut?
Interessant ist, einen vernünftigen Drehzahlmesser im Aygo zu haben, eine Tachoanzeige, die genauer geht wie der eingebaute Tacho und die Möglichkeit, sich die Motortemperatur anzeigen zu lassen. Verbrauchsanzeige finde ich auch gut, da sehe ich im Life Betrieb, wo ich hin muss, um möglichst wenig Sprit zu verbrauchen.

Was ich noch nicht hinbekommen habe und vielleicht auch nicht möglich ist, mit dem Gerät: Lambda anzeigen zu lassen und Öltemperatur. So zeigt er nur die Wassertemperatur an. AGR wird auch nicht angezeigt, hat der Aygo keins? Ansonsten gutes Teil, das auch Fehlercodes anzeigen kann und den Fehlerspeicher löschen - die Diagnosefunktionen sind allerdings arg beschränkt. Hauptaufgabengebiet sind die Lifeanzeigen, nach meiner Meinung.
hansklein
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.08.2019, 19:00

Re: OBD für Aygo 1.0, was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon Charly1 » 22.08.2019, 08:49

Hallo Hans,
einen Öl-Temp-Fühler hat der Aygo keinen verbaut, lediglich einen Wassertempsensor. Und bei dem kann man auch schön feststellen, ab wann z.B. die Kaltstartanfettung (extrem hoher Verbrauch) afhört. Im winter habe ich es sogar mal geschafft bei um die 0°C, wenn man sehr untertourig fährt, dass diese Temp-Grneze nicht erreicht wird und er dauerhaft dann im Stand z.B. noch die erhöhte Drehzahl hat.
Ich meine, es wäre so um die 77°C Wassertemp gewesen, wobei es auch noch von weiteren Faktoren abhängt, die mri im AUgenbliock entfallen sind.
Ach ja, ich hatte dam it etwas rumgespielt und festgestellt, dass im Winter im Ort bei 50km/h im 4. oder5.Gang zu fahren, ebenso diese Temp-Grenze nicht erreicht wird. Also beim easy-Rumcruisen lieber bei Kälte im 3.Gang und entsprechend ausreichenden Motor-/Wasser-Temperaturebereichen sein.

Lambda geht glaube auch nicht, aber du kannst die z.B. jeweils die beiden Voltzahlen von beiden von den Lambdasonden anzeigen lassen. Das ist aber nur bedingt zu gebrauchen,w eil ja ständig den Wert innerhalb 0-1V ändern.
Und eigtl. versucht die Motorsteuerung ja ohnehin immer bei Lambda 1 zu fahren, da gibt es nur wenig Abweichung von, nur im kleinen Nachkommabreich.
Ist ja ein Einspritzer und kein Vergaser, der da Werte von u.U. unter 0,8 oder so fährt.

Ja, habe ihn das ganze jahr eingebaut!

Es gibt auch noch vieles, worin ich mich noch nicht so eingfuxt habe. Z.B. diese ganzen Kapitel zu Abtastraten und Anzeigefrequenzen.
AGR hat mein Aygo Benziner nicht (2005).

Motortemperatur müsste man sich selbst etwas frickeln, und zwar an der Stelle, an der der Öldruckgeber sitzt (hinterm Motor). Allerdings müsste man da dann ein ielich schwerees Konstrukt mit T-Stück und weiterm Fühler dranbauen, was alles an nur einem Gewinde hängen würde. Habe das noch nicht weiter verfolgt. Wäre dann aber uachnur eine "externe" Lösung, die nciht über das Steuergerät und somit auf OBD2 laufen würde.
Im Aygo ist halt alles sehr spartanisch gehalten.

JA, die Life-anzeigen sind wirklich sehr umfänglich. Macht Spaß damit.
Man muss sich halt mal die Mühe machen, sich die Anzeigen zusammen zu stellen und den Rest zu deaktivieren, sodass man nicht so oft durch die Anzeigen klicken muss.
Ich fahre derzeit eigtl. hauptsächlich nur eine Anzeige und das sogar nur eine 6er.
Dabei sind die Position 1 und 2, alos die beiden oberen, mit links der aktuellen km/h-Zahl und rechts der aktuellen Drehzahl belegt.
Darunter dann nocht Motor-Temp, Durchschnittsgeschwindigkeit, weil ich gerade öfter Auotbahnstrecke fahre und aktueller Gaspedal-Spritverbrauch sowie Verbrauch seit letztem TAnken.

Die km/h-Zahl kann man auch sehr sehr gut auf seine eigenen Reifen induividuell eichen. Einfach mal auf zwei Raststätten auf der Autobahn fahren. Bei dem einen alles nullen und sich an einer Kilometermarkierung (stehen alle 500m, blaue rechteckige Schildchen am Straßenrand) und dann bei dem anderen Rastplatz schauienm wieviel km man genau zurückgelegt hat und das geht dann auch Meter-genau. MAn soll, so wird es empfohlen, so um die 80 km/h oder besser noch schneller fahren, da würde es noch genauer werden. Ist wohl dem Schlupf an den Rädern geschuldet, denn würde viel 130km/h gefahren, wäre eine Eichung bei nur 80 km/h eben etwas abweichend. Ich habe da so um die 100 km/h gewählt.
Originaltachoabweichung ist bei 50km/h so um die 3km/h und bei 100km/h so um die 4-5km/h. Das macht sehr viel Sinn und ist auch gesetzlich ja so vorgesehen.
Lediglich und da komme ich nochmal auf die Anzeige- und Abtastrate zurück, stört mich etwas, dass bei niedrigen Geschwindigkeiten oft die eine oder andere km/h-Stufe übersprungen wird. also mal nur 46 und 48 und die 47 taucht nie auf oder so.
Muss ich mich mal drum kümmern.

Aber das Ding macht echten Spaß. Vor allen Dingen fährt man damit dannauch am richtigen km/h Limit, ohne Gefahr laufn zu müssen, geblitzt zu werden. Denn die Blitzer können ja nur auf echte km/h messen und nicht auf die (oft unbekannt stark abweichenden und Reifenzustand-unbekannten) Original-Tachoanzeige. :-) .

Auch der Lichtsensor und die NAchtanzeige könnten kaum besser sein.

einzig wo ich bedneken hatte, jetz tbei den ganz heißen Sommertemperaturen das Gerät so hinter der Windschutzscheube ind er prallen Sonne positioniert zu haben. Da macht die Anzeige dann einen etwas "leuchtenden" eindruck. Ist sicher nicht gut, aber hat es überstanden, der Sommer ist fast rum.
Ich werde aber im nächsten Hochsommer immer irgendwas darüberlegen und sei es auch nur ein Taschentuch, damit das Gerät keinen schaden nimmt. Das Auto heizt sich (anthrazit) auf freier Fläche mit kompletter Besonnung doch recht stark auf. Man muss jan icht unnötig das Gerät belasten!

Dann weiterhin viel Spaß.
Gruß
Carsten
AYGO 1.0 City +Klima +grau MicaLack +CDRadio, Bj.2005 Schaltgetriebe 163TKm (2018), ULTRAgauge-OBD-Display (frei einstellbare 56 Motor-Daten+Verbrauchs-Anzeigen auf 7 Bildschirmen samt Helligkeitssensor)
Charly1
 
Beiträge: 157
Registriert: 17.07.2018, 13:32

Re: OBD für Aygo 1.0, was könnt ihr empfehlen?

Beitragvon hansklein » 23.08.2019, 15:41

Hallo Carsten,
Spaß macht mir der kleine (Aygo) gewaltig. Bei der Anzeige bin ich erstaunt, wie gut sie schon ohne erfolgte Calibrierung den Verbrauch berechnet, ich calibrier jetzt erstmal, dann befass ich mich mit den anderen Möglichkeiten und welche ich davon wirklich benötige ;-)
hansklein
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.08.2019, 19:00

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Welches Radio ist besser? Was könnt ihr empfehlen?
Forum: Audioanlage
Autor: blackbash93
Antworten: 10
Meckern könnt ihr hier!
Forum: Laberforum für Aygofahrer/innen
Autor: knetsch
Antworten: 11
was für ein Radio könnt ihr empfehlen?
Forum: Audioanlage
Autor: Astrophytum
Antworten: 28

TAGS

Zurück zu Motor

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron