Lampen-/ Sicherungsset




Ohne Motor geht nix - so geht mehr!

Moderator: Team

Lampen-/ Sicherungsset

Beitragvon max96 » 19.04.2018, 21:59

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Set mit den wichtigsten Lampen und Sicherungen für meinen Aygo BJ2011 (Benzin).
Könnt ihr da ein Set empfehlen?
Es geht mir dadrum, falls mal was kritisches (ein Licht oder Kühlwasserventialtorsicherung(falls man die selbst wechseln kann)) ausfällt dies schnell (auch im Urlaub/ Sonntags) wechseln zu können .
Wenn der Radio oder die Innenraumbeleuchtung ausfällt ists ja erstmal nicht so dringend, folglich müssen dafür auch keine Lampen/Sicherungen vorhanden sein.
In manchen Ländern ist so ein Kasten doch zwingend vorgeschrieben, da muss es doch was geben.
Wenn ich einfach einen H4 Kasten bei Amazon kaufe, passen dann die Sicherungen und Birnen bei mir rein?
Bitte nicht diskutieren, ob sowas überhaupt nötig ist, ich fühle mich besser wenn ich einen habe, insbesondere sollten die ja auch nicht die Welt kosten.

Hab schonmal ein bischen nach Aygo Ersatzlampenset etc gesucht aber leider nix gefundne.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen ;)

Max
max96
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.03.2018, 19:35

von Anzeige » 19.04.2018, 21:59

Anzeige
 

Re: Lampen-/ Sicherungsset

Beitragvon ratcliffe » 23.04.2018, 13:20

Vorab: Ich habe auch immer ein Lampenset dabei, schon deshalb, falls mich die Polizei wegen einer durchgebrannten Lampe anhält, damit ich glaubhaft machen kann, dass es eben erst passiert ist und ich es jederzeit beheben kann.

Auf einen speziellen Fahrzeugtyp abgestimmte Sets wirst du nicht finden.
Kauf ein Standardset und dazu die nicht vorhandenen Sicherungen / Lampen laut Aygo-Bedienungsanleitung - einzeln oder wiederum als Set.
Einzelsicherungen kosten im Versandhandel unter 20 cent, Sicherungssets ab ca. 1 €.
Beim Lampenset würde ich ein Markenprodukt nehmen, z.B. von Philips. Ich bin mal mit einem Billigset auf die Schnau*e gefallen, die Glühfäden standen schief und der Scheinwerfer ließ sich nicht einstellen.
Die Lampen sind soweit genormt, dass jedes H4-Set passen sollte, nur bei der Sofittenlampe für die Innenbeleuchtung, der dritten Bremsleuchte und der Kennzeichenbeleuchtung bin ich nicht sicher, ob immer etwas passendes dabei ist.
Und die Blinkerlampe muss selbstverständlich gelb gefärbt sein (es gibt auch noch Sets mit klaren).
ratcliffe
 
Beiträge: 191
Registriert: 27.02.2010, 21:49

Re: Lampen-/ Sicherungsset

Beitragvon Aygon@ut » 23.04.2018, 23:08

Bei den Blinklampen für vorn würde ich mir die Osram PY21W Bau15s DIADEM Chrome Blinklampe gönnen, die vermeidet den Spiegeleieffekt 8)
Erster klimaanlagenloser Aygo mit Pollenfilter
Benutzeravatar
Aygon@ut
 
Beiträge: 398
Registriert: 08.11.2009, 11:57
Wohnort: Schwaig

Re: Lampen-/ Sicherungsset

Beitragvon bluedog » 07.05.2018, 20:48

max96 hat geschrieben:Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Set mit den wichtigsten Lampen und Sicherungen für meinen Aygo BJ2011 (Benzin).
Könnt ihr da ein Set empfehlen?
Es geht mir dadrum, falls mal was kritisches (ein Licht oder Kühlwasserventialtorsicherung(falls man die selbst wechseln kann)) ausfällt dies schnell (auch im Urlaub/ Sonntags) wechseln zu können .
Wenn der Radio oder die Innenraumbeleuchtung ausfällt ists ja erstmal nicht so dringend, folglich müssen dafür auch keine Lampen/Sicherungen vorhanden sein.
In manchen Ländern ist so ein Kasten doch zwingend vorgeschrieben, da muss es doch was geben.
Wenn ich einfach einen H4 Kasten bei Amazon kaufe, passen dann die Sicherungen und Birnen bei mir rein?
Bitte nicht diskutieren, ob sowas überhaupt nötig ist, ich fühle mich besser wenn ich einen habe, insbesondere sollten die ja auch nicht die Welt kosten.

Hab schonmal ein bischen nach Aygo Ersatzlampenset etc gesucht aber leider nix gefundne.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen ;)

Max


Ein auf den C1/Aygo abgestimmtes Lampenset ist mir noch nicht untergekommen, und ich hab schon viele Lämpchen gewechselt, und es haben sich mit den Jahren verschiedenste - alle inzwischen unvollständig bestückten Lampensets angesammelt.

Grundsätzlich sind die für H4 die richtigen. Da werden bei den meisten aber auch Glühbirnen drinnen sein, die das Auto nirgends braucht, und dafür welche fehlen, die das Auto hat.
Vor allem am Heck sind diverse Glassockellämpchen verbaut, die in keinem mir bekannten H4-Set dabei sind. Etwa die Bremslichtbirnchen, die mit dem Stand-Schlusslicht kombiniert sind. Das ist ein Birnchen mit zwei Glühfäden. Hat jeder Toyotahändler in Grosspackung da, und die meisten Baumärkte führen die auch. In den Sets und in Tankstellenshops bekommst die in der regel aber nicht. Genauso wie die vorderen Standlichtbirnen und die Kennzeichenbeleuchtung. Das sind W5WGlassockellämpchen, und die sind oft auch nicht im Set, und wenn dann vielleicht mal eins. Auch die hat jeder Toyotahändler da, und das nicht wirklich teurer als im Internet und billiger als die meisten Baumärkte. Vorbeigehen, und abholen.

Blinker musste ich noch nicht wechseln, aber ich glaube, da gibts passende im Set.

Während Du H4 Hauptscheinwerferbirnen und die vorderen Standlichter, wenn Du mal weisst wies geht, auch nachts im Dunkeln am Strassenrand ohne Werkzeug in wenigen Minuten tauschen kannst, es also sinnvoll ist, sowas dabei zu haben, kannst hinten nichts wechseln, wenn Du keinen passenden Schraubenschlüssel oder gar ne Ratsche dabei hast. Das geht nicht ohne Werkzeug, und selbst mit ist es ne Fummelei, und das Risiko, dass was kaputtgeht ist vor allem bei Kälte sehr real.

Die hinteren Blinker setzen, wie alles andere anden Seiten, den passenden Schraubenschlüssel voraus. Ob man die vorderen Blinker gewechselt bekommt, weiss ich nicht. Schlimmstenfalls baut man den Stossfänger ab und den Scheinwerfer aus, dann ist es sicher kein Problem mehr, aber das geht dann eben auch nicht ohne Werkzeug.

Das, wo man eh nicht rankommt, muss man auch nicht mitführen, es sei denn, es ist Vorschrift. Finde ich.

Instrumentenbeleuchtung sind LED, ohne Löten geht da nichts mit wechseln.

Sicherungen: Die Sicherungen der gängigen Lampensets sind DIN-Norm und damit zu gross. Das Auto hat durchgängig Mini-DIN. Die gehen aber eigentlich nie kaputt, und wenn doch, sind ein paar ganz wenige Sicherungen im Sicherungskasten im Motorraum (Schwarzer Kasten zwischen Batterie und Spritzwand, Deckel ist Aufgeklippt) als Ersatz ab Werk vorhanden. Sicherheitshalber vielleicht mal nachsehen, und auch kontrollieren, ob ein Sicherungsabzieher da ist. Ohne einen solchen, oder eine Superfeine Zange (Baumarktübliche sind in der regel zu breit vorne, um zwischen die Sicherungen zu kommen damit) ist das Abziehen von Sicherungen eine mitunter nicht enden wollende Gedulds- und Geschicklichkeitsprobe.

Die benötigten Werte stehen glaub ich in der Bedienungsanleitung, oder auf der Innenseite des Sicherungskastendeckels. Funktionen sind mit englischen Kürzeln ebendort benannt. Es gibt dort auch zwei oder drei Relais, ebenfalls keine DIN- sondern Mini-DIN-Ware. Die sind, Irrtum vorbehalten, baugleich und können somit im Bedarfsfall untereinander vertauscht werden. Eins davon ist für die Hupe ("Horn") und bietet sich für die wichtigeren Funktionen als Tauschteil an.

Einen zweiten Sicherungskasten findet man seitlich unter der Tachoabdeckung. Die ist ohne passenden Schraubendreher nicht abzubekommen. Will man unterwegs Sicherungen tauschen können, sollte man auch so einen in den Wagen legen. Bordwerkzeug beschränkt sich nämlich auf die Abschleppöse, den Wagenheber, und den Radbolzenschlüssel.

Auch hier: Durchgängig Mini-DIN Sicherungen. Die Funktion der einzelnen Steckplätze entnimmt man der Bedienungsanleitung. Anders als im Motorraum fehlt hier fahrzeugseitig jegliche Beschriftung.

Hoffe, geholfen zu haben.
C1 Sensodrive, 5-Türer, 1.0; Umgebaut auf Bedienung ohne Pedale.

Fussball ist wie Schach, nur ohne Würfel.
bluedog
 
Beiträge: 715
Registriert: 06.01.2013, 18:46

Re: Lampen-/ Sicherungsset

Beitragvon bluedog » 07.05.2018, 21:19

Nachtrag: Soviel ich weiss, besteht die dritte Bremsleuchte aus einer Reihe (4 oder 5) Glassockellämpchen, glaube auch W5W. Im zweifel stehts in der Bedienungsanleitung. Auch die sind ohne einen Schraubendreher unzugänglich.

Kennzeichenleuchte sind W5W, und man kann sie wechseln, indem man unter den Heckstossfänger greift, die Fassung um einen kleinen Winkel dreht und dann kann man die Glühbirne wechseln.
Seitenblinker weiss ich den Typ nicht auswendig, aber auch da kommt man ohne Werkzeug ran.

Ich hab manchmal ein Lampenset, manchmal nur H4-Glühbirnen dabei, je nach dem, was grad noch da ist. W5W hätt ich glaub ich keine mehr. H4 sind aber sowieso die, die man am häufigsten braucht.
Alles, was nicht gerade da ist, wechsle ich halt dann am folgenden Werktag...

Ich brauch übrigens so viele H4, dass ich nie Markenware kaufen würde. Der knuspert die weg, als wärens Chips. Ich werd mich hüten, da welche einzubauen, wo das Stück mehr als 5.--CHF kostet!
Selbst die MFK hab ich micht Billigware vom Aldi oder Lidl bestanden.
Man könnte natürlich welche mit verlängerter Lebensdauer kaufen. Mehr Licht ist aber wichtiger und wie gesagt, ich kann die im Dunkeln ohne Hilfsmittel binnen Kürze wechseln, wenns sein muss.
C1 Sensodrive, 5-Türer, 1.0; Umgebaut auf Bedienung ohne Pedale.

Fussball ist wie Schach, nur ohne Würfel.
bluedog
 
Beiträge: 715
Registriert: 06.01.2013, 18:46



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Motor

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron