Tuningmassnahmen...




Alles, was nicht zwingend mit dem Aygo zu tun hat oder in kein anderes Forum passt.

Moderator: Team

Beitragvon DierkS. » 16.04.2008, 08:07

Wir hatten das mit den Felgen schonmal geklärt ;)

5000 Leute
über 1000 Fahrzeuge
ENTER THE ARENA!
Mittelhessen Tuningshow
18.08.2013
Forum / Wetzlar
www.mittelhessentuningshow.de
Benutzeravatar
DierkS.
 
Beiträge: 652
Registriert: 24.11.2006, 21:28
Wohnort: Friedberg

von Anzeige » 16.04.2008, 08:07

Anzeige
 

Beitragvon Patitwelve » 16.04.2008, 14:51

Erkenne irgendwie nicht den Sinn dahinter.

Für die Stadt und die Landstraße spiele ich mit dem Gedanken, mir einen minimalistischen C1 "ohne alles" zu kaufen und dann alles Unnötige auch noch rauszuschmeißen.


Wenn du mit dem Wagen ganz normal fahren willst, also keine Rennen oder ähnliches, warum dann so nen großer Umbau? Der verbraucht doch 100%ig keinen Liter weniger, nur wegen den paar Kilos weniger. Da ist er einfach viel zu "windschnittig"* für.

Finde ja Rennumbauten auch cool, aber dann muss man sie auch dafür nutzen. Ansonsten ist das ne sehr effektive Art den Fahrzeugwert massiv zu senken.

Bau dir lieber nen ordentlichen Chip ein. Habe schon von veränderten Steuergeräten für den Aygo gehört, die 110 PS bringen sollen. 8)
ab 200 PS macht das Leben erst richtig Spaß...Yaris TSK
Benutzeravatar
Patitwelve
 
Beiträge: 1388
Registriert: 28.11.2007, 21:32
Wohnort: Paderborn - Innenstadt

Beitragvon tazman » 16.04.2008, 15:40

Ja, nur dass man mit dem veränderten Steuergerät von hier bis zur nächsten Ampel kommt...danach is der Motor kaputt...

Das Auto ist, leider Gotter, nicht für 110PS ausgelegt..
Dazu gehört dann schon mehr als nur nen Chip für 400€...

Dazu braucht man nen neuen Motor, Steuergerät, Kabelbaum, eventuell Getriebe, Bremsanlage hinten, etc....

Da kommt einiges zusammen.

Also ich würde mir keinen Chip mit 110PS reinhocken...

Und die Idee, sich nen C1 zu kaufen und alles unnötige rauszuschmeisen, um damit bissl spaß auf der Landstraße und an der Ampel zu haben find ich garnicht so dumm^^... das ding geht ja so schon ordentlich.
Wenn dann noch die Rückbank, Beifahrersitz etc alles raus sind, dann wiegt er nochmal weniger und das macht sich sicherlich bemerkbar...

Wenn man das Geld dazu hat versteht sich...

Haben bei nem Kumpel aus seinem alten Clio Phase 1 die Rückbank, Basskasten etc rausgeschmissen. Das merkt man schon ordentlich. Denk mir dass es beim Aygo/C1/107 nicht anders sein wird.
Dann noch nen schönen Sportschalensitz rein und das Ding geht um einiges besser...

Für die ampel am besten noch schön die original Bereifung drauf, aber für die Landstraße würd ich breitere nehmen...wegen den Kurven.

Naja...
Toyota Aygo, Benziner, 5-Türer, gletscherblau, schwarze Scheiben, 35/35 mm tiefer (H&R), Logos und Schriftzüge schwarz, neues Radio, alle Boxen getauscht, Sub, neues Tachodesign, NachrüstDZM,...
http://headi-bobic.blogspot.com/
Benutzeravatar
tazman
 
Beiträge: 409
Registriert: 10.05.2006, 16:48
Wohnort: Kaiserslautern

Beitragvon Skorrje » 16.04.2008, 17:08

Hehe, so habe ich mir das vorgestellt, kommt ja doch langsam was an Antworten rein! 8)

Also Spritverbrauch ist zweitrangig, da müsste ich ihn schon sehr treten, dass er mehr als mein C4 verbraucht! Es kommt mir mehr auf das Fahrverhalten an, deshalb evtl. Tieferlegung und Chiptuning, aber nicht so massiv, 90 Pferde reichen doch! :twisted:

Stecker rauswerfen ist vielleicht ETWAS übertrieben, aber Spalte abkleben hört sich sinnvoll an. Das Thema der Felgen ist wohl nicht abschließend geklärt, AUFRUF an alle, die noch Winterreifen drauf haben und demnächst wieder auf Sommerpneus wechseln: Wiegt doch mal das komplette Rad und postet das hier, würd mich echt interessieren!

Zum Thema Wertverlust: Ich würde natürlich nur solche Sachen machen, die wieder umkehrbar sind. Die Rückbank und den Beifahrersitz kriegt man mit Sicherheit relativ schnell wieder rein, oder? Ich denke ohnehin an ein kurzes Leasing (schließlich komm ich aus dieser post-pubertären Rennfahrerphase bestimmt auch wieder raus :lol: ). In ams 4/2008 wurde mal vorgerechnet, dass man den C1 schon für EUR 39/Monat leasen kann, so dass man am Ende der Laufzeit nur 42,9% des Listenpreises bezahlt hat!
Skorrje

---
Skorrje
 
Beiträge: 2
Registriert: 03.04.2008, 09:43
Wohnort: D-Dinslaken

Beitragvon Patitwelve » 16.04.2008, 18:46

Gut man könnte sich natürlich auch einfach nen Sparlet oder so holen, der hat ähnliche PS/Gewichts-Verhältnisse und ist um einiges günstiger. Denke schon das der Umbau Spuren hinterlassen würde. Vor allem wenn du alles machst wie geplant.

Dämmmatten raus
- Kofferraumabdeckung NATÜRLICH raus
- Gurte hinten raus
- Dachhimmel raus
- rechten Seitenspiegel ab (Kleinvieh...ihr wisst schon)
ab 200 PS macht das Leben erst richtig Spaß...Yaris TSK
Benutzeravatar
Patitwelve
 
Beiträge: 1388
Registriert: 28.11.2007, 21:32
Wohnort: Paderborn - Innenstadt

Vorherige

Zurück zu Laberforum für Aygofahrer/innen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron