Miteinander.................




Alles, was nicht zwingend mit dem Aygo zu tun hat oder in kein anderes Forum passt.

Moderator: Team

Miteinander.................

Beitragvon Volcano » 19.04.2012, 11:16

Neulich war ich als Beifahrer an einem Unfall beteiligt, ein LKW war ohne zu blinken ausgeschert um einem 'Kollegen' das Auffahren auf die Autobahn zu erleichtern.

Heute hatte ich erneut ein solches Erlebnis.

Ich fuhr auf der mittleren von 3 Fahrspuren mit ca. 130. Rechts eine Kolonne von LKW, links die Kolonne der Turbodiesel, SUVs und Limousinen. (Ca. 160 - 180).

Plötzlich fasste ein LKW Fahrer den Entschluss die Spur zu wechseln, ich war zu diesem Zeitpunkt ca 50 Meter vom Trailer entfern und konnte die Spur nicht wechseln. Trotz Hupsignal wurde der Spurwechsel fortgesetzt und ich musste eine Vollbremsung durchführen um nicht unter den Trailer zu geraten.

Mir fällt auf, des immer mehr LKW rücksichtslos die Spur wechseln und das viele Fahrer, sobald ein Auto an einer Auffahrt zu sehen ist vorsorglich die Spur wechseln. Mag daran liegen, daß viele den Sinn Beschleunigungsspur nicht verstanden haben und mit 60-80 auf den Fahrstreifen der Autobahn wechseln.

Seit dem Unfall bekomme ich an jeder Auffahrt feuchte Hände da einfach nicht einzuschätzen ist was passiert. (D.h. eigentlich weiss man's ja schon.)

Wie sind da Eure Erfahrungen ?
Es gibt wichtigeres im Leben, als in Internetforen rumzuhängen.
Volcano
gesperrter User
gesperrter User
 
Beiträge: 215
Registriert: 24.07.2011, 20:03

von Anzeige » 19.04.2012, 11:16

Anzeige
 

Beitragvon brokenlink » 19.04.2012, 11:36

Ich bekomme bei jeder Auffahrt feuchte Hände, wenn jemand vor mir mit 50-60 km/h fährt. Das sind sehr oft Autos mit deutlich über 150 ps. Die können auch einfach mal auf Gaspedal tretten und sind auf über 100 km/h.

Ausfahren Autobahn finde ich persönlich gar nicht so schlimm. Zu not fährt man halt noch paar Meter auf dem Seitenstreifen, falls vorhanden :D meistens aber schon.

Hatte mal auch eine nette Geschicht (war auch Beifahrer). Da sind wir auf die auf die Autobahn aufgefahren und genau neben uns ein LKW. Wir habe gas gegeben und gerade so auf die Autobahn gekommen und der LKW hat uns einwenig nach vorn geschoben :D ... naja Stoßstange im Arsch. Gut das nicht mehr passiert ist.
Nur die LKWs bremsen nicht. Wie auch? Die können nicht einfach so 30 Tonnen und mehr einfach mal so abbremsen.

Nur die halten auf dem Autobahn immer so wenig Abstand, dass man gar nicht reinfahren kann.

Ich wette bald kommt es dass man die LKW Fahrer mit der Maut genau sowas überwacht ... also mindes Abstand und geschwindigkeit ... man könnte auch damit pausen überwachen. Ich weiß jetzt nicht mehr wie unsere Maut funktioniert, aber in der Theorie wäre es möglich.
Peugeot 107 Bj 2011 in Rot
brokenlink
 
Beiträge: 913
Registriert: 29.12.2011, 14:00
Wohnort: Hannover

Beitragvon supeR » 19.04.2012, 12:12

Hatten die zufällig ein Nummernschild aus Polen?

Wenn ich viele LKW vor mir habe gebe ich meistens Gummi und reihe mich mit auf der linken Spur ein, um da möglichst schnell dran vorbei zu kommen. In solchen Situationen ist mir dann auch der Spritverbrauch egal.
supeR
 
Beiträge: 374
Registriert: 31.03.2009, 23:12

Beitragvon ch!ll@ » 19.04.2012, 12:36

naja, das sind mitunter nicht nur die LKWs....
mir passiert das meistens mit PKWs.
und dann auch meistens, wenn ich auf der linken spur bin (hinter mir kommt erstmal keiner) und rechts ein PKW und dann nochmal weiter vorn ein LKW. und der PKW fährt dann schon, "2km" bevor er den LKW erreicht hat, kurz vor mir auf die linke spur!
ganz toll - ich muß stark abbremsen oder er nimmt mir zumindest den schwung... und bis der dann den LKW überholt hat, hätte ich ihn locker 3x überholen können...
könnt ich mich jedesmal aufregen...

aber typisch deutschland: *ich* *ich* *ich*


Benutzeravatar
ch!ll@
 
Beiträge: 1031
Registriert: 20.02.2009, 10:26

Beitragvon Volcano » 19.04.2012, 13:03

supeR hat geschrieben:Hatten die zufällig ein Nummernschild aus Polen?

Wenn ich viele LKW vor mir habe gebe ich meistens Gummi und reihe mich mit auf der linken Spur ein, um da möglichst schnell dran vorbei zu kommen. In solchen Situationen ist mir dann auch der Spritverbrauch egal.


In meiner Gegend viele Polen, die sind aber nicht die auffälligsten.

Das ist die naheliegende Variante - fällt bei mir leider aus wg. PS=69.
Vmax 155 (Tacho)
Es gibt wichtigeres im Leben, als in Internetforen rumzuhängen.
Volcano
gesperrter User
gesperrter User
 
Beiträge: 215
Registriert: 24.07.2011, 20:03

Beitragvon Volcano » 19.04.2012, 13:04

ch!ll@ hat geschrieben:naja, das sind mitunter nicht nur die LKWs....
mir passiert das meistens mit PKWs.
könnt ich mich jedesmal aufregen...

aber typisch deutschland: *ich* *ich* *ich*


Stimmt schon, für mich sind aber die LKW bedrohlicher.
Es gibt wichtigeres im Leben, als in Internetforen rumzuhängen.
Volcano
gesperrter User
gesperrter User
 
Beiträge: 215
Registriert: 24.07.2011, 20:03

Beitragvon Catch22 » 19.04.2012, 15:16

ich fahre ja immer Tuckermodus (80-90 km/h) im Raum D/K über die Autobahnen. Das ist manchem LKW-Lenker zu langsam. Wenn mir einer dieser Zeitgenossen dann Lichtzeichen gibt und auch sehr dicht auffährt, gehe ich soweit vom Gas (nicht bremsen), dass der LKW-Lenker das Tempo massiv drosseln muss. Da sind viele kranke Gestalten dabei und fahren dann so dicht auf, dass man sie schon im Kofferraum spürt.

Ich habe vor, mir eine Minikamera im Heckfenster zu montieren, damit man mal so einen Schwachmaten aus dem Verkehr ziehen kann, wenn es hart auf hart kommt.
C1 Style Tritium Beige
produziert am 22.6.2008
Catch22
 
Beiträge: 655
Registriert: 15.01.2009, 21:24
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitragvon HomerSimpson » 19.04.2012, 15:28

Das finde ich aber etwas rücksichtlos wenn man so langsam fährt das man die LKWs behindert. Die haben ihre Ware in einer bestimmten Zeit zu transportieren, und überholen ist für sie nunmal oft eher schwierig, also sollte man schon mindestens 90 km/h fahren (schneller kann kein LKW fahren), dann behindert man niemanden und spart immernoch Sprit.

Wenn ich LKW-Fahrer wäre und vor mir ein PKW mit strikt 80 km/h lang fährt würde ich mich auch aufregen, das kann ich gut nachvollziehen.
Benutzeravatar
HomerSimpson
 
Beiträge: 1141
Registriert: 09.10.2011, 17:44
Wohnort: Kassel      Auto: Aygo Blue

Beitragvon brokenlink » 19.04.2012, 15:47

Gibt es nciht sogar mindest Geschwindigkeit für PWK auf der Autobahn? Wir haben hier in Deutschland doch für alles eine Regel.
Peugeot 107 Bj 2011 in Rot
brokenlink
 
Beiträge: 913
Registriert: 29.12.2011, 14:00
Wohnort: Hannover

Beitragvon Toyofan » 19.04.2012, 16:14

Bitte schön:

Autobahnen dürfen nur von Kraftfahrzeugen benutzt werden, deren durch die Bauart bedingte Mindestgeschwindigkeit auf ebener Strecke laut Eintrag im Kraftfahrzeugschein mehr als 60 km/h beträgt (§18 Absatz 1 StVO).

Eine tatsächliche Mindestgeschwindigkeit ist nicht vorgeschrieben, jedoch kann Langsamfahren als Behinderung des übrigen Fahrverkehrs zu beanstanden sein (§ 3 Absatz 2 StVO).
Toyofan
gesperrter User
gesperrter User
 
Beiträge: 262
Registriert: 20.01.2012, 19:17

Beitragvon busvwt4 » 19.04.2012, 17:35

Catch22 hat geschrieben:ich fahre ja immer Tuckermodus (80-90 km/h) im Raum D/K über die Autobahnen. Das ist manchem LKW-Lenker zu langsam. Wenn mir einer dieser Zeitgenossen dann Lichtzeichen gibt und auch sehr dicht auffährt, gehe ich soweit vom Gas (nicht bremsen), dass der LKW-Lenker das Tempo massiv drosseln muss. Da sind viele kranke Gestalten dabei und fahren dann so dicht auf, dass man sie schon im Kofferraum spürt.

Ich habe vor, mir eine Minikamera im Heckfenster zu montieren, damit man mal so einen Schwachmaten aus dem Verkehr ziehen kann, wenn es hart auf hart kommt.

bei einer solchen aktion wünsche ich dir dann mal den richtigen lkw fahrer.
du solltes bedenken das 40 t eine menge masse sind die ein pkw nicht "schluckt" .....

sei froh das ich dich noch nicht vor mir hatte...............
gruß marco

T4 2,5 TDI 88PS 7,5l/100km 260000KM
C1 Style Senso Zulassung 17.11.09
90000km auf der uhr

www.bsd-west.de

Benutzeravatar
busvwt4
 
Beiträge: 278
Registriert: 14.11.2009, 01:02
Wohnort: Schleiden, Eifel

Beitragvon Toyofan » 19.04.2012, 18:57

Soll das eine Drohung sein gegen PKW Fahrer die sich nicht von Vollpfosten im Führerhaus (und ich habe selbst einen CE-Lappen und nicht nur zum Spaß) nötigen lassen....
Zur Not hol´ ich den Trucker auch gerne von seinem hohen Ross/Führerhaus an der Tanke...
Toyofan
gesperrter User
gesperrter User
 
Beiträge: 262
Registriert: 20.01.2012, 19:17

Beitragvon Catch22 » 19.04.2012, 19:50

HomerSimpson hat geschrieben:Das finde ich aber etwas rücksichtlos wenn man so langsam fährt das man die LKWs behindert. Die haben ihre Ware in einer bestimmten Zeit zu transportieren, und überholen ist für sie nunmal oft eher schwierig, also sollte man schon mindestens 90 km/h fahren (schneller kann kein LKW fahren), dann behindert man niemanden und spart immernoch Sprit.

Wenn ich LKW-Fahrer wäre und vor mir ein PKW mit strikt 80 km/h lang fährt würde ich mich auch aufregen, das kann ich gut nachvollziehen.


Die Höchstgeschwindigkeit bei LKW beträgt 80 km/h. Wenn ein LKW-Lenker schneller fährt, ist das erst einmal nicht korrekt. Wenn er mich dann anblinkt und dicht auffährt, weil ich ihm nicht schnell genug fahre, dann nötigt er mich. Ob er seine Ware in einer bestimmten Zeit transportieren muss, ist völlig unerheblich. Er hat sich an die "Spielregeln" zu halten.

Also nochmal: 80 km/h sind für LKW die Höchstgeschwindigkeit und ich darf auch nur 80 km/h fahren - das ist völlig legal!
C1 Style Tritium Beige
produziert am 22.6.2008
Catch22
 
Beiträge: 655
Registriert: 15.01.2009, 21:24
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitragvon HomerSimpson » 19.04.2012, 20:06

Legal ist so einiges, nett und rücksichtsvoll ist aber etwas anderes.

Und Fakt ist nunmal, alle LKWs fahren nach meinem Tacho 90, real also so 85 km/h, bei dieser Geschwindigkeit springt bei denen denk ich der Begrenzer an. Und wenn man langsamer als diese 85 km/h fährt dann behindert man die LKWs.
Das mag völlig legal sein, du kannst auch mit 70 vor ihnen her fahren, ist auch legal. Aber okay finde ich das definitiv nicht.

Ich fahre auf der AB auch gern in Reihe mit den LKWs, dann aber in der Geschwindigkeit die sie auch fahren, also Tacho 90. Dann stört das auch niemanden und alle sind zufrieden.
Benutzeravatar
HomerSimpson
 
Beiträge: 1141
Registriert: 09.10.2011, 17:44
Wohnort: Kassel      Auto: Aygo Blue

Beitragvon Sweep » 19.04.2012, 21:28

HomerSimpson hat geschrieben:Ich fahre auf der AB auch gern in Reihe mit den LKWs, dann aber in der Geschwindigkeit die sie auch fahren, also Tacho 90. Dann stört das auch niemanden und alle sind zufrieden.


Das sehe ich genauso, häng dich lieber hinter einen LKW, da bist du zumindest ein wenig im Windschatten (vergiss trotzdem den Mindestabstand nicht :-)) und verbrauchst mit Sicherheit auch nicht mehr, als wenn du mit 10 km/h weniger den restlichen Verkehr behinderst.

Guck dir meinen letzten Eintrag bei Spritmonitor an:
3,99 Liter auf 100km, d.h. ~760 Kilometer bis der letzte Balken geblinkt hat (dann wieder ~30l Super aufgefüllt bis voll).
Ich fahre fast nur Autobahn (~85 km pro Tag Autobahn, ~10km Stadt) und habe mit der Füllung mal geschaut wie wenig ich verbrauchen kann, bin immer den LKW hinterher, weniger hätte ich vermutlich auch nicht verbraucht wenn ich langsamer gewesen wäre.

Deswegen kann ich es nicht verstehen wieso man die Trucker so ärgern muss, bringt doch niemandem was?!
Sweep
 
Beiträge: 16
Registriert: 18.03.2012, 20:52
Wohnort: Deutschland

Nächste


Ähnliche Beiträge

Hallo alle miteinander!
Forum: Neue Mitglieder
Autor: danny1000
Antworten: 16

Zurück zu Laberforum für Aygofahrer/innen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron