Km Stand eurer Aygos!




Alles, was nicht zwingend mit dem Aygo zu tun hat oder in kein anderes Forum passt.

Moderator: Team

Beitragvon Memphis » 29.12.2010, 09:15

im April als ich ihn gekauft habe waren es noch 11000 ;)
2006 Toyota Aygo City, 3-door, vulkanrot
Bild
Benutzeravatar
Memphis
 
Beiträge: 290
Registriert: 20.12.2010, 19:28
Wohnort: Hattersheim

von Anzeige » 29.12.2010, 09:15

Anzeige
 

Beitragvon HyundaiGetz » 29.12.2010, 10:03

Memphis hat geschrieben:im April als ich ihn gekauft habe waren es noch 11000 ;)


Das ist ja schonmal ein Anfang ;). Ich bin derzeit nur andere Kilometerstände "gewöhnt"... :lol:

Eine Freundin von mir fährt seit dem 01.04.10 einen Audi A4 Avant, gekauft bei 147.000 km, der hat nun etwas über 182.000 km gelaufen. ;)
06/2007 bis 08/2010: Citroen C1 1.0 Style
08/2010 bis 04/2014: Hyundai i20 1.2 Fifa-WM Edition
Seit 04/2014: Audi A1 1.2 TFSI Ambition
Benutzeravatar
HyundaiGetz
Team-Mitglied
Team-Mitglied
 
Beiträge: 2817
Registriert: 16.07.2006, 13:23
Wohnort: Sauerland

Beitragvon Memphis » 29.12.2010, 10:08

Na, die schaffts ja dann in einem Jahr um die Erde zu fahren.
Wobei man, wenn man sooo viel unterwegs ist über ne Bahncard nachdenken sollte.
Meine Freundin ist mit ihrem Swift im ersten Jahr 25.000 gefahren und das fand ich schon arg viel.
2006 Toyota Aygo City, 3-door, vulkanrot
Bild
Benutzeravatar
Memphis
 
Beiträge: 290
Registriert: 20.12.2010, 19:28
Wohnort: Hattersheim

Beitragvon HyundaiGetz » 29.12.2010, 10:11

Mit meinem C1 bin ich auch ca. 30.000 km im Jahr gefahren...

Übrigens, Bahncard ist bei der Freundin eher schlecht, weil es garkeine Bahnverbindung gibt... da bleibt nichts anderes als das Auto übrig.
06/2007 bis 08/2010: Citroen C1 1.0 Style
08/2010 bis 04/2014: Hyundai i20 1.2 Fifa-WM Edition
Seit 04/2014: Audi A1 1.2 TFSI Ambition
Benutzeravatar
HyundaiGetz
Team-Mitglied
Team-Mitglied
 
Beiträge: 2817
Registriert: 16.07.2006, 13:23
Wohnort: Sauerland

Beitragvon astalavista » 29.12.2010, 12:18

Mein C1 (Neukauf JULI 2009) hat jetzt 41.000 km. Tägliches Pendeln (140 km), davon 100km Autobahn. Bis jetzt keinerlei Beanstandungen oder Mängel. Fährt einfach nur SUPER !!
astalavista
 
Beiträge: 14
Registriert: 01.10.2009, 15:49

Beitragvon waynemao » 29.12.2010, 17:14

astalavista hat geschrieben:Mein C1 (Neukauf JULI 2009) hat jetzt 41.000 km. Tägliches Pendeln (140 km), davon 100km Autobahn. Bis jetzt keinerlei Beanstandungen oder Mängel. Fährt einfach nur SUPER !!


Das sind ja auch optimale Voraussetzungen. Langstrecke ist immer gut für´s Auto.

So sollten 200.000km + kein Problem für Motor und Getriebe werden.
Benutzeravatar
waynemao
Team-Mitglied
Team-Mitglied
 
Beiträge: 2979
Registriert: 13.02.2009, 23:54
Wohnort: 52525, Heinsberg

Beitragvon petit jolie » 30.12.2010, 07:00

Hallo

Sorry wegen der späten Rückmeldung!
von PSA ist vorallem der Dieselmotor samt seines Kabelbaums.

Beim Benziner dürfte sich das Problem nicht stellen da Toyota so nen Murcks nicht macht. Fotos sind schwierig weil Bosch vorne alles auseinanderrupfen muß um dran zu kommen. Das könnte fast 4 stellig werden vom Preis her!

Ich würde es auch nicht machen aber es gibt einfach keine echte Alternative zum C1 Hdi. folglich bleibt nur instandsetzen und weiterfahren ... denn wohl sinniger weise auch bis 400.000km!

Ich wünsch euch allen einen guten Rutsch!

Marco
Bild

Benutzeravatar
petit jolie
 
Beiträge: 449
Registriert: 18.10.2006, 13:46
Wohnort: Geilenkirchen _ Auto: Citroen C1 Hdi

Beitragvon Catch22 » 30.12.2010, 09:26

Toyota hat schon ein höheres Qualitätslevel als Citroen.

Trotzdem, ich hatte mit meinen Citroen immer Glück. Mein letzter Berlingo HDI lief mit über 300.000 km immer noch sehr zuverlässig. Die teuerste Reparatur war der Austausch der Kühlventilatoren mit ca 400 EUR. Die komplette Wartung habe ich selber durchgeführt (außer den Zahnriemenwechsel bei 180.000 km).

Der C1 als HDI hatte mich aber auch sehr gereizt. Die Entscheidung gegen ihn erfolgte, weil 12/2008 Benzin- und Dieselpreis etwa auf einem Niveau lag und der Benziner nur geschätzte 0,5 l/100 km mehr verbrauchte (bei ca 35.000 km pro Jahr zu wenig). Geringe Steuer (20 EUR) und zuverlässige Toyota-Technik sprachen für den C1, leider sind die Wartungsintervalle beim Diesel doppelt so lang.

Inzwischen hört man, dass die Injektoren beim HDI öfters undicht sind und eine kostspielige Reparatur die Folge ist. An der Robustheit des Motors habe ich keine Zweifel. PSA hat bei Dieselmotoren einen nicht zu unrecht sehr guten Ruf.
C1 Style Tritium Beige
produziert am 22.6.2008
Catch22
 
Beiträge: 655
Registriert: 15.01.2009, 21:24
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Beitragvon petit jolie » 30.12.2010, 15:33

Hallo

Ja freud und Leid liegen hier dicht beisammen. Mechanisch ist der Motor aller erste Sahne. Sparsam, kräftig und bisher ohne Ölverbrauch! Leider gibt sich PSA bei der Kabelverlegung und den Anbauteilen zu wenig mühe. Sollte ein Injektor undicht werden so werde ich alle 4 tauschen. Einmal 1400eur dafür dann aber auch Ruhe. Ich bin gespannt wie er sich weiter schlägt.

das Fahrwerk ist trotz meiner nicht eben materialschonenden Fahrweise in Kurven freilich über jeden Zweifel erhaben.

momentan denke ich noch über einen Tempomat nach ...

marco
Bild

Benutzeravatar
petit jolie
 
Beiträge: 449
Registriert: 18.10.2006, 13:46
Wohnort: Geilenkirchen _ Auto: Citroen C1 Hdi

Beitragvon Murdoc » 06.01.2011, 18:26

Bin bei 35.469km. :)
Benutzeravatar
Murdoc
 
Beiträge: 119
Registriert: 26.12.2010, 20:50
Wohnort: Niedersachsen, Gifhorn

Beitragvon Supreme » 07.01.2011, 10:26

und ich dachte, ich fahre schon viel im jahr^^ aber da gibts hier ja ganz andere Leute..

Bin seit Juli 07 also 3 1/2 jezz 41.500km gefahren ;)
Benutzeravatar
Supreme
 
Beiträge: 14
Registriert: 23.01.2010, 15:01

Beitragvon siseb » 07.01.2011, 10:30

EZ 07/2009 und derzeit haben wir knapp 31000km auf der uhr.
bisher lief alles ohne probleme :)
siseb
 
Beiträge: 39
Registriert: 14.07.2009, 18:41

Beitragvon HyundaiGetz » 07.01.2011, 13:04

Supreme hat geschrieben:Bin seit Juli 07 also 3 1/2 jezz 41.500km gefahren ;)


Na, ~ 12.000 km / Jahr schafft man ja ohne große Anstrengung...
06/2007 bis 08/2010: Citroen C1 1.0 Style
08/2010 bis 04/2014: Hyundai i20 1.2 Fifa-WM Edition
Seit 04/2014: Audi A1 1.2 TFSI Ambition
Benutzeravatar
HyundaiGetz
Team-Mitglied
Team-Mitglied
 
Beiträge: 2817
Registriert: 16.07.2006, 13:23
Wohnort: Sauerland

Beitragvon Memphis » 07.01.2011, 13:20

HyundaiGetz hat geschrieben:Na, ~ 12.000 km / Jahr schafft man ja ohne große Anstrengung...


ich fahr auch etwa 1000 im Monat. hab ihn aber auch nur auf 12.000 km versichert
2006 Toyota Aygo City, 3-door, vulkanrot
Bild
Benutzeravatar
Memphis
 
Beiträge: 290
Registriert: 20.12.2010, 19:28
Wohnort: Hattersheim

Beitragvon Supreme » 07.01.2011, 19:29

HyundaiGetz hat geschrieben:
Supreme hat geschrieben:Bin seit Juli 07 also 3 1/2 jezz 41.500km gefahren ;)


Na, ~ 12.000 km / Jahr schafft man ja ohne große Anstrengung...


JA aber ich fahr echt ÜBERALL hin. Egal ob Sparkassen die 500m weg ist, oder Arbeit oder auch zur Nordsee oder Holland...:D:D egaaaaaall
Benutzeravatar
Supreme
 
Beiträge: 14
Registriert: 23.01.2010, 15:01

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Neigung des Aygos in Kurven verhindern?
Forum: Fahrwerk
Autor: aygockin2u
Antworten: 15
China-Clone des Aygos!?
Forum: Laberforum für Aygofahrer/innen
Autor: Madcat-C1
Antworten: 5
Lieben Gruß aus Hameln an alle Aygos
Forum: Neue Mitglieder
Autor: Nic2905
Antworten: 6
Warum haben Aygos so wenig Kilometer?
Forum: Alles über den Aygo
Autor: Hartmutig
Antworten: 13
Welches andere Autos stand noch zur Auswahl?
Forum: Alles über den Aygo
Autor: HyundaiGetz
Antworten: 43

Zurück zu Laberforum für Aygofahrer/innen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron