Innovationen am Auto - oder auch nicht?




Alles, was nicht zwingend mit dem Aygo zu tun hat oder in kein anderes Forum passt.

Moderator: Team

Innovationen am Auto - oder auch nicht?

Beitragvon Schnapsdrossel » 30.03.2012, 06:16

Hallo Forengemeinde.

Wir hatten gestern eine kleinere Diskussion zum Thema sinnvolle oder auch sinnlose Innovationen im und am Auto.
Hierbei sind dann so einige Dinge angesprochen worden, die naturgemäß jeder etwas anders sieht.
Würde mich mal interessieren, was ihr so von den Entwicklungen oder Neuigkeiten der letzten Jahre haltet.

Damit ihr euch in etwa Vorstellen könnt, wo die Reise hingehen soll einige Beispiele:

Dritte Bremsleuchte:

Bei Einführung belächelt, heute aus dem Straßenverkehr kaum noch wegzudenken (...oder doch?). Persönlich kann ich jetzt nicht immer behaupten, dass ich die Dinger bewusst wahrnehme, ist aber mal ein älteres Auto ohne diese vor mir, fällt mir zumindest auf, dass etwas fehlt.

Position der vorderen Blinker:

Ich glaube es war VW (Golf?), die diese aus meiner Sicht 'Unsitte' eingeführt hat, die vorderen Blinker zwischen Haupt- und Fernscheinwerfer zu positionieren.
Persönlich habe ich oft das Problem, wenn dir so ein Fahrzeug mit eingeschalteter Beleuchtung entgegenkommt, dass ich den Blinker gerne übersehe.

Kurvenfahrlicht:

Das die Nebelscheinwerfer im Normalfall nicht allzu oft benötigt werden, dürfte kein Geheinmis sein. Das deshalb aber die Nebellampen bei beinahe jedem Blinken oder Einlenken angehen müssen...???

Tagfahrlicht:

Hier kann ich sagen, ich mag es nicht! Die Manigfaltigkeit der Anbringung und des Aussehens wirkt manchmal eher wie gewollt und nicht gekonnt (Die andern haben es, also brauchen wir es auch... egal wie), und als Motorradfahrer kann man doch eh nur dagegen sein... wo bleibt da die Individualität?

Dies nur einige Punkte, die ein wenig zeigen sollen, worüber diskutiert wurde.

Wenn ihr also noch Dinge habt, die dazu gehören...

Gruß

A.E.L.
Soweit mir bekannt ist, habe ich keine Ahnung...

Citroen C1 Style 5-türer; schwarz metallic; Bj. 2009
Citroen C1 Style 5-türer; blau metallic; Bj. 2013

Die kleinste C-Klasse die wo es gibt... C1 !
Benutzeravatar
Schnapsdrossel
 
Beiträge: 89
Registriert: 06.03.2012, 21:46
Wohnort: 66646 Urexweiler

von Anzeige » 30.03.2012, 06:16

Anzeige
 

Beitragvon HyundaiGetz » 30.03.2012, 06:25

"Innovation": Autos werden größer ohne wesentliche Vorteile beim Platzangebot zu bieten. Hinzu kommt noch eine extrem schlechte Übersichtlichkeit, bei der man förmlich dazu gezwungen wird eine Einparkhilfe zu buchen. Bestes Beispiel dafür - auch wenn ich die Marke sehr mag - der aktuelle Opel Astra. Deutlich größer von den Außenmaßen her wie ein Golf aber Innen nicht wirklich größer... und über die Übersichtlichkeit müssen wir erst garnicht sprechen.

Achja, TFL geht für mich auch garnicht - zumindest die Nachrüstvarianten.
06/2007 bis 08/2010: Citroen C1 1.0 Style
08/2010 bis 04/2014: Hyundai i20 1.2 Fifa-WM Edition
Seit 04/2014: Audi A1 1.2 TFSI Ambition
Benutzeravatar
HyundaiGetz
Team-Mitglied
Team-Mitglied
 
Beiträge: 2817
Registriert: 16.07.2006, 12:23
Wohnort: Sauerland

Beitragvon ch!ll@ » 30.03.2012, 07:36

@schnappsdrossel
du meinst das abbiegelicht! das find ich auch affig. schaut doof aus und bringt wahrscheinlich auch nicht sehr viel, oder?

das kurvenfahrlicht dagegen find ich schon sehr praktisch. hab das im 5er touring meiner schwester erlebt, wie der in die kurven "reinleuchtet" - das macht auf jedenfall sinn!


was ich prinzipiell immer schade finde, das die innovationen, die die sicherheit erhöhen, immer ordentich aufpreis kosten (esp, airbags, adaptives kurvenlicht, usw...). kann sich halt doch nicht jeder leisten... :?


Benutzeravatar
ch!ll@
 
Beiträge: 1031
Registriert: 20.02.2009, 09:26

Beitragvon Schnapsdrossel » 30.03.2012, 07:39

du meinst das abbiegelicht!


Genau. Kurvenlicht selbst, also die 'mitgehenden' Hauptscheinwerfer machen durchaus Sinn.

Danke für den Hinweis.... War halt noch recht Früh. :D
Soweit mir bekannt ist, habe ich keine Ahnung...

Citroen C1 Style 5-türer; schwarz metallic; Bj. 2009
Citroen C1 Style 5-türer; blau metallic; Bj. 2013

Die kleinste C-Klasse die wo es gibt... C1 !
Benutzeravatar
Schnapsdrossel
 
Beiträge: 89
Registriert: 06.03.2012, 21:46
Wohnort: 66646 Urexweiler

Beitragvon brokenlink » 30.03.2012, 07:54

Dritte Bremsleuchte: Macht sehr viel sinn, weil es auf Augen höhe ist und wenn man zu dicht dran fährt. Auch sonst ist es besser zu erkennen.

Position der vorderen Blinker: Muss genormt sein. Habe auch schon paar mal übersehen. Nur auf den Blinker verlasser ich mich sowieso nicht mehr.

Kurvenfahrlicht: Ist super für den der es hat, aber genau so wie Xenon licht belendet es den gegen Fahrer. Kurvenfahrlicht ist für die Leute, die auch Nachte unbedingt schnell fahren wollen und solche Fahrer wie mcih blenden.

Tagfahrlicht: Verbraucht zu viel Benzin und bring auch nicht. Die einzigen autos die am Tage schlecht erkennt ist Silber. LED Tagfahrlich macht durch aus Sinn. Verbraucht so gut wie kein Benzin und man sieht die Leute schon besser. Nur man darf nciht bergessen, dass die Produktion auch eine menge Kostet und die Umwelt belasstet.


Im Grunde könnte man auf alles verzichten, wenn die Leute wieder normal fahren würden.
brokenlink
 
Beiträge: 913
Registriert: 29.12.2011, 13:00
Wohnort: Hannover

Beitragvon HomerSimpson » 30.03.2012, 10:44

Dieses Abbiegelicht find ich auch schwachsinning. Gerade im Stadtverkehr blinken die Nebler dann laufend mal hier und mal da, das wäre das erste was ich deaktivieren würde wenn ich ein Auto mit sowas hätte.
Kurvenlicht mit drehbaren Scheinwerfern ist natürlich was anderes, das ist schon eher sinnvoll.

Tagfahrlicht find ich sehr gut. Bei Sonnenschein ist es überflüssig, aber wenn man dann zum Beispiel auf eine Waldstrecke kommt oder es sich plötzlich stark bewölkt, schalten viele ihr Abblendlicht dennoch nicht ein und sind dann leicht zu übersehen. Auch bei Regen gibt es immer wieder Leute die ohne Abblendlicht fahren, die übersieht man dann auch sehr leicht.
Mit nicht manuell abschaltbaren Tagfahrleuchten hat man in diesen Situationen dann immer Licht an, was ich sehr gut finde.

Das Tagfahrlicht macht dann natürlich nur Sinn, wenn es wirklich immer mit der Zündung an geht und es dann nicht mehr möglich ist, komplett ohne Licht zu fahren. Sonst wird es wieder Leute geben, die meinen Strom sparen zu müssen, obwohl die modernen LEDs nun wirklich so gut wie nichts verbrauchen.
Benutzeravatar
HomerSimpson
 
Beiträge: 1141
Registriert: 09.10.2011, 16:44
Wohnort: Kassel      Auto: Aygo Blue

Beitragvon KarlKoch » 30.03.2012, 17:22

Hin und wieder fahre ich einen Skoda Superb II mit Abbiegelicht und muss sagen, dass es doch echt toll ist. So kann man die ungebliebten Bordsteine recht schnell und gut sehen.
Das Abbiegelicht schaltet sich auch nicht ruckartig ein und dann wieder aus. Es wird jeweils gedimmt.
Ich finde es gut. :-)

Als überflüssig empfinde ich dagegen diese kommischen Stummelantennen. Ich finde die CityBugs sehen doch nur echt gut mir der GROßEN Antenne aus.

Gruß

Christian
Peugeot 107 (Bjh: 2008) rund 150000Km und seid geraumer Zeit (75000Km) mit LPG unterwegs. Ersparniss gegenüber E10 schlappe >5000€. Da macht fahren Spass!
Benutzeravatar
KarlKoch
 
Beiträge: 490
Registriert: 17.03.2012, 22:18
Wohnort: im Emsland



Ähnliche Beiträge

Auto Bild: Halbjahres Test
Forum: Laberforum für Aygofahrer/innen
Autor: HyundaiGetz
Antworten: 22
Ich weiß auch nicht......
Forum: Laberforum für Aygofahrer/innen
Autor: Federflug
Antworten: 15
User 'Ruben' kann sich nicht anmelden - Admin hilft nicht
Forum: Off Topic
Autor: Astrophytum
Antworten: 2
Auto bekleben?
Forum: C1 Besitzer unter sich
Autor: lietzy
Antworten: 8
Klapperts bei euch auch im Auto?
Forum: Alles über den Aygo
Autor: Letz Fetz
Antworten: 25

Zurück zu Laberforum für Aygofahrer/innen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron