Ich weiß auch nicht......




Alles, was nicht zwingend mit dem Aygo zu tun hat oder in kein anderes Forum passt.

Moderator: Team

Ich weiß auch nicht......

Beitragvon Federflug » 03.06.2008, 11:03

was mit mir los ist.......

Meinen neuen Flitzer (5 Tage habe ich ihn jetzt) finde ich toll. Ich habe ihn mir ausgesucht, habe eine wirklich sehr gute Wahl mit ihm getroffen und bereue es auch nicht...
aber trotzdem hänge ich meinem Jeep hinterher. Er ist mir im Unterhalt zu teuer geworden und habe mich nur aus Vernunftsgründen von ihm getrennt.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Habt ihr auch an euren Alten so gehangen? War er vielleicht nicht so spritzig, wendig, auffällig, sportlich oder was weiß ich, wie der Aygo aber trotzdem (!) für euch ein tolles Auto?
Benutzeravatar
Federflug
 
Beiträge: 22
Registriert: 30.05.2008, 07:33
Wohnort: Berlin

von Anzeige » 03.06.2008, 11:03

Anzeige
 

Beitragvon Berliner » 03.06.2008, 11:12

Mein alter Golf II war volljährig (über 18 Jahre alt) und der nächste TÜV hätte erstmals richtig Geld gekostet. Er hatte zwar noch ca. 1 Jahr TÜV, aber die Mehrwertsteuererhöhung im Jahr 2007 stand an. Da habe ich Ende 2006 eine Vernunftsentscheidung getroffen und habe mich nach einem neuen Auto umgesehen. Eigentlich wollte ich mir bei Toyota den Yaris ansehen und hatte mich nur zum Spaß in den Aygo gesetzt. Ich war überrascht wieviel Platz ich mit meinen 191 cm habe. Dann wurde es der Aygo und über die funkgesteuerte Zentralverriegelung, die Klimaanlage und das MMT Getriebe freue ich mich jedes Mal wenn ich mit dem Aygo unterwegs bin. Auch bei der Parkplatzsuche und spätestens beim Tanken trauere ich meinen alten Golf dann nicht mehr nach.

Warte mal die ersten Tankvorgänge ab, rechne Dir aus was Du zusammen mit den geringeren sonstigen Kosten (Steuer, Versicherung) sparst und wenn Du das eingesparte Geld in andere schöne Dinge investieren kannst, dann kommt richtig Freude auf.
Berliner
 
Beiträge: 1798
Registriert: 30.08.2006, 08:52
Wohnort: Berlin --- Aygo seit 2006, seit 03/18 Aygo x-shift x-play touch x-smart

Beitragvon Patitwelve » 04.06.2008, 23:44

Hänge immer noch am meinem Mazda 323.
Hatte den zwar nur 5 Monate, aber war halt das erste.
Aber der Aygo ist viel besser, verbraucht unter anderem nur die Hälfte und sieht moderner aus.

Und alles war ich in den 5 Monaten nicht in den Mazda eingebaut habe, hole ich beim Aygo nach :wink:
ab 200 PS macht das Leben erst richtig Spaß...Yaris TSK
Benutzeravatar
Patitwelve
 
Beiträge: 1388
Registriert: 28.11.2007, 21:32
Wohnort: Paderborn - Innenstadt

Beitragvon Tobias » 05.06.2008, 00:18

Es gibt halt Autos die man mit Herz kauft und welche bei denen die Vernunft gesiegt hat.

Hatte vorher nen Alfa mit 155PS von Novitec! Das war nen richtig schönes Auto, aber halt vom Unterhalt nicht ganz billig.

Mein kleiner jetzt macht auch spaß, aber man hat halt nicht mehr das grinsen beim beschleunigen... dafür beim Tanken :wink:
Benutzeravatar
Tobias
 
Beiträge: 307
Registriert: 20.02.2007, 17:46
Wohnort: C1 Style

Beitragvon Aigokeros » 05.06.2008, 05:51

[quote="Tobias"]Es gibt halt Autos die man mit Herz kauft und welche bei denen die Vernunft gesiegt hat.

Danke lieber Tobias, Du sprichst mir aus dem Herzen. Wenn es nach dem Herzen ging würden alle Menschen irgendwelche Schiffe fahren, die viel Sprit verbrauchen und / oder die Umwelt ruinieren. Ich sogar vielleicht auch. Ich gebe nun bald auch meinen Golf III ab, der in die Jahre gekommen ist. Habe viel schönes erlebt mit dem Auto, es hat mir treue Dienste geleistet. Auch wenn ich jetzt mit Sicherheit an Komfort einbuße, es ist die richtige Entscheidung. Meiner verbrucht mittlerweile so knapp 10l und ich freue mich auf das Grinsen an der Tankstelle wenn der Aygo da ist :-)

Liebe Federflugfrau :-) Du hast das richtige getan, glaube mir...
Benutzeravatar
Aigokeros
 
Beiträge: 10
Registriert: 30.05.2008, 06:25
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Beitragvon Federflug » 05.06.2008, 09:55

Ihr Lieben,

vielen Dank für eure Antworten.
Gestern bin ich eine ganze Weile rumgedüst und hatte schon viel mehr Freude dran, sodass ich mich schon etwas mehr glücklich schätze und meinen Jeep nur noch in guter Erinnerung behalten und ihn nicht mehr sooo nachtrauern werde.

Ja, Tobias, das stimmt wirklich.... Mit dem Jeep habe ich mir damals einen Traum erfüllt den ich 5 Jahre ausleben durfte. Nun soll ich mal froh sein, dass ich den Traum verwirklichen konnte und mir einen anderen erfüllen...

Aber den zu realisieren... Wenn das mein Schatzi wüsste.... :oops:
Benutzeravatar
Federflug
 
Beiträge: 22
Registriert: 30.05.2008, 07:33
Wohnort: Berlin

Beitragvon Hardtoexplain » 05.06.2008, 19:55

Nein Tobias, da kann ich dir nicht recht geben. Es gibt meiner Meinung nach 3 Kategorien, nicht nur zwei. Nämlich: Ratio, Emotion und ein Hybrid aus beidem. Der Aygo/C1/107 fällt für mich klar in letztere Kategorie. Schließlich besticht er auch durch seine moderne und dynamische Designsprache und seinen Hauch Extravaganz (er ist definitiv kein Mainstream-Auto). Aber eben auch die Kosten und der Verbrauch stimmen - was höchstwahrscheinlich das größte Kaufargument ist, aber eben nicht ausschließlich. Der VW Fox oder der Daihatsu Cuore oder auch ein gebrauchter Polo, oder was weiß ich, wären für mich sog. Vernunftskäufe. Andererseits ist bspw. ein Alfa, wie du schon richtig sagst, ein Paradebeispiel für einen Emotionskauf. Wobei ich noch anmerken muss, dass es auch einen Unterschied zwischen einer emotionalen Bindung zum Auto bedingt durch persönliche Gründe (die sich erst entwickeln) und einem Emotionskauf, wo Design oder techn. Aspekte dahinter stecken, gibt.
+ COOL - Ausstattung; 5 trg; rauchgrau; Durchschnittsverbrauch: 5,3l +
Benutzeravatar
Hardtoexplain
 
Beiträge: 1182
Registriert: 04.01.2007, 16:36

Beitragvon Patitwelve » 05.06.2008, 20:43

Glaube das sieht jeder anders - ob Emotion oder was auch immer.
Der eine kauft halt nen Aygo wegen der Optik der andere wegen dem Verbauch.
Mir war beim Kauf der Verbrauch völlig egal.

Problem ist halt in meinen Augen nur, dass man(n) ja ein Auto nie tunen würde, wenns nur aus Vernunftgründen gekauft wurde.
Nur gibts aber viele getunte Polos, Sirions und co.

Viele gehen auch soweit, dass ohne Emotionen kaum ein Kauf stattfindet.
ab 200 PS macht das Leben erst richtig Spaß...Yaris TSK
Benutzeravatar
Patitwelve
 
Beiträge: 1388
Registriert: 28.11.2007, 21:32
Wohnort: Paderborn - Innenstadt

Beitragvon Hardtoexplain » 05.06.2008, 20:51

Ich kann da ja nur von mir selbst ausgehen, aber bei mir ist es sicherlich so, dass gerade bei einem Autokauf schon auch, neben all dem vernünftigen Kram, Emotionen eine entscheidende Rolle spielen - und zwar wortwörtlich, sie entscheiden über Kauf oder Nichtkauf. Natürlich gehe ich zunächst ganz rational an die Sache Autokauf heran, aber Modelle, die mir optisch nicht gefallen, kommen schon gar nicht die Auswahl hinein. Wer sein Auto tunt, der hat auch eine emotionale Bindung zu diesem (siehe meine Anmerkung im vorherigen Beitrag), da hast du vollkommen recht. Die von mir aufgezählten Autos sind auch rein subjektiv gewählt, bei derartigen Threads kann man doch gar nicht objektiv bleiben. Dass es hierzu auch andere Meinungen gibt, ist selbstverständlich.
+ COOL - Ausstattung; 5 trg; rauchgrau; Durchschnittsverbrauch: 5,3l +
Benutzeravatar
Hardtoexplain
 
Beiträge: 1182
Registriert: 04.01.2007, 16:36

Beitragvon Patitwelve » 05.06.2008, 21:22

Würde dem so zustimmen :D
Emotionen spielen eben eine wichtige Rolle - klar manchmal mehr manchmal weniger.
ab 200 PS macht das Leben erst richtig Spaß...Yaris TSK
Benutzeravatar
Patitwelve
 
Beiträge: 1388
Registriert: 28.11.2007, 21:32
Wohnort: Paderborn - Innenstadt

Beitragvon kawiwu » 03.07.2008, 01:03

Tja - inzwischen mag ich meinen Aygo auch nicht mehr abgeben. Mein altes Auto war ein Ford Puma mit 125 PS und Vollausstattung - das war natürlich ein Umstieg. Als ich den Aygo das erste Mal probegefahren bin, war ich schon ernüchtert - Plastik ohne Ende und dann dieser laute Motor...nach der Probefahrt habe ich alles schon entspannter gesehen, hey der Kleine knurrt ja richtig, und kommt auch aus den Puschen.
Ich habe mich schon mit einem weinenden Auge vom Puma getrennt - aber ein Auto, das mit ein und demselben Fehler 5 mal im Jahr in der Werkstatt steht und niemand bekommt es in den Griff - das konnte ich mir nicht leisten.
Inzwischen fahre ich seit 10 Monaten Aygo und der Kleine ist mir richtig ans Herz gewachsen!
Benutzeravatar
kawiwu
 
Beiträge: 4
Registriert: 28.08.2007, 21:36
Wohnort: Wuppertal --- Aygo cool, silber

Beitragvon Norrad » 07.07.2008, 09:16

Ich vermisse meinen Corsa A GSi 2.0 LET :oops:
Fahrspaß garantiert, aber auch extrem durstig und der hat einen Satz Antriebswellen nach der anderen "Weggeknabbert".
Und dann wickelt der käufer meinen Schatz nach nen paar Wochen um den Baum :cry:
Benutzeravatar
Norrad
 
Beiträge: 81
Registriert: 24.06.2008, 08:43
Wohnort: Seelze

Beitragvon Aygo Team » 07.07.2008, 10:24

Norrad hat geschrieben:Ich vermisse meinen Corsa A GSi 2.0 LET :oops:
Fahrspaß garantiert, aber auch extrem durstig und der hat einen Satz Antriebswellen nach der anderen "Weggeknabbert".
Und dann wickelt der käufer meinen Schatz nach nen paar Wochen um den Baum :cry:


Naja, nen Calibra Turbomotor in einem Corsa A, das muss man fahrerisch erst mal in den Griff bekommen. 8)
Gruß vom Bodensee

Benutzeravatar
Aygo Team
 
Beiträge: 148
Registriert: 30.06.2008, 20:01
Wohnort: Bodensee ---- Aygo Team, 5-Türer

Beitragvon Paladium » 07.07.2008, 10:39

Naja wenns um das geht hange ich an viele meiner verflossenen Autos... und ich will keines wirklich zurück...

SO in etwa
911er 2.7 (1976)
oder
Ford Sierra Cosworth
oder
Alfa Romeo 164 3.0 QV
oder
Smart Passion

Also leistung und Luxus hatt ich schon...
wie auch kleinstwagen...
Darum hab ich mir nach einen Ausrutscher zu einem 2Liter Hyundai Coupe mich zu einem Citroen C1 entschlossen und will den kleinen nicht mehr hergeben...

gruss
Paladium
FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen

FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen

FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen
Benutzeravatar
Paladium
 
Beiträge: 134
Registriert: 28.07.2007, 00:39
Wohnort: Wohlen Aargau

Beitragvon Federflug » 07.07.2008, 14:36

Jetzt sind ein paar Wochen vergangen.... und denke fast gar nicht mehr an meinen Jeep. :D

Mit dem Vernunftskauf war es bei mir damals so, dass ich ein Auto mit wenig Verbrauch haben wollte.
Der Händler zeigte mir einen Aygo stehen - und traf damit genau meinen Geschmack- und erst Recht als er mir erzählte, dass der "endlich" raus soll, da der schon 7 Monate (als Anschauungsobjekt) stehen würde.
Für meinen Alten zahlte er überdurchschnittlich gut und für den getunten Aygo musste ich auch weniger zahlen, so dass mir dann die Entscheidung ziemlich leicht fiel.

Ich bin wirklich rundum glücklich mit dem Aygo -nur dass ich immer ewig brauche um den Tankdeckel aufzubekommen- :roll:
Benutzeravatar
Federflug
 
Beiträge: 22
Registriert: 30.05.2008, 07:33
Wohnort: Berlin

Nächste


Ähnliche Beiträge

Mein niegelnagelneuer Connect in Weiß ;-) ...
Forum: Eure Aygo Bilder
Autor: Peter H
Antworten: 15
Was niemand weiss...:
Forum: Alles über den Aygo
Autor: nyffi
Antworten: 5
Foren-Zuwachs in weiss :)
Forum: Neue Mitglieder
Autor: Adonay
Antworten: 7
C1 in weiß am besten Advance 3-türig
Forum: Eure Aygo Bilder
Autor: efendi
Antworten: 29
Shuriken in weiß/silber
Forum: Felgen und Reifen
Autor: Korsakoff
Antworten: 11

Zurück zu Laberforum für Aygofahrer/innen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron