Halbierung der Besteuerung von Diesel und Benzin




Alles, was nicht zwingend mit dem Aygo zu tun hat oder in kein anderes Forum passt.

Moderator: Team

Halbierung der Besteuerung von Diesel und Benzin

Beitragvon tisi_de » 17.06.2008, 07:50

:!: Tach auch!!! :!:
Es gibt eine Petition im Bundestag,
Bezeichnung der Petition:
Mineralölsteuer: Halbierung der Besteuerung
von Diesel und Benzin

Link:
http://itc3.napier.ac.uk/e-petition/bun ... tionID=685

Ihr könnt noch bis zum 30.06.08 dort
elektronisch unterschreiben.
Das Ziel: 100.000 Unterschriften !!!


Macht alle mit, gebt den Link weiter.......
tisi_de
 
Beiträge: 11
Registriert: 15.06.2008, 20:45
Wohnort: Duisburg

von Anzeige » 17.06.2008, 07:50

Anzeige
 

Beitragvon Berliner » 17.06.2008, 11:51

Und wie geht es dann weiter, wenn der Benzinpreis dann nach einer Weile auch mit halben Steuern so hoch ist wie jetzt? Demnächst dann Benzin steuerfrei und später Zuschüsse vom Staat, um Benzin zu kaufen? In den USA sind die Steuern auf Benzin sehr niedrig. Da tuen die Preiserhöhungen jetzt richtig weg, da man dort nie gelernt hat, mit Energie sparsam umzugehen.

Wenn man so tolle Vorschläge macht, dann sollte man bitte auch gleich sagen, wo das Geld herkommt, was dann weniger an Steuern eingenommen wird. Beim Energieverbrauch kann man versuchen zu sparen, aber mit Sicherheit müßten andere Steuern heraufgesetzt werden, um den Benzinpreis zu subventionieren.
Berliner
 
Beiträge: 1798
Registriert: 30.08.2006, 08:52
Wohnort: Berlin --- Aygo seit 2006, seit 03/18 Aygo x-shift x-play touch x-smart

Beitragvon Paladium » 17.06.2008, 13:02

Berliner hat geschrieben:Und wie geht es dann weiter, wenn der Benzinpreis dann nach einer Weile auch mit halben Steuern so hoch ist wie jetzt? Demnächst dann Benzin steuerfrei und später Zuschüsse vom Staat, um Benzin zu kaufen? In den USA sind die Steuern auf Benzin sehr niedrig. Da tuen die Preiserhöhungen jetzt richtig weg, da man dort nie gelernt hat, mit Energie sparsam umzugehen.

Wenn man so tolle Vorschläge macht, dann sollte man bitte auch gleich sagen, wo das Geld herkommt, was dann weniger an Steuern eingenommen wird. Beim Energieverbrauch kann man versuchen zu sparen, aber mit Sicherheit müßten andere Steuern heraufgesetzt werden, um den Benzinpreis zu subventionieren.


Recht hast Du.
Die Amis können nicht mit Energien um gehen, aber mit Synergien...
Sie ziehen diese in einem Sandhaufen zusammen, zerstören Tausende existenzen und sagen das es im namen der Gerechtigkeit ist...
Energiegerechtigkeit... :wink:

tja ist etwas dekadent und unerklärlich, aber so funktioniert die welt...

gruss
Paladium
PS:Steuern sind okay, solange sie zweckgebunden sind...!!!
FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen

FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen

FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen
Benutzeravatar
Paladium
 
Beiträge: 134
Registriert: 28.07.2007, 00:39
Wohnort: Wohlen Aargau

Beitragvon tisi_de » 17.06.2008, 16:48

Berliner hat geschrieben:Wenn man so tolle Vorschläge macht, dann sollte man bitte auch gleich sagen, wo das Geld herkommt, was dann weniger an Steuern eingenommen wird. Beim Energieverbrauch kann man versuchen zu sparen, aber mit Sicherheit müßten andere Steuern heraufgesetzt werden, um den Benzinpreis zu subventionieren.



Ich wechsel schon aus Steuergründen(Diesel) mein KFZ, (bei den Preisen macht es keinen Sinn mehr )obwohl ich als Pendler auf ein Auto angewiesen bin.

Das Benzin oder Diesel mit der Mineralölsteuer +MwSt belegt wird + die Gewinnspanne der Ölkonzerne, Haut vielen Menschen langsam den Schalter raus..
Der Arbeitenden Befölkerung wird immer schön in die Tasche gegriffen;
Sicher wird eine indirekte Besteuerung auf anderem Wege erfolgen, das kommt doch sowieso....oder glaubst du an etwas anders???
tisi_de
 
Beiträge: 11
Registriert: 15.06.2008, 20:45
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Cyberexxflixx » 17.06.2008, 18:30

Ich halte auch nichts davon die Steuern auf Mineralöl zu senken. Wie Berliner schon richtig sagt, die fehlenden Steuergelder werden woanders wieder rein geholt, weil sonst der gesamte Haushalt zusammen bricht. Und wo werden diese Steuern rein geholt? Richtig... Mehrwertsteuer, E
Einkommenssteuer, und was uns sonst noch den lieben langen Tag auf die Füße fällt.

Und genau dann schaden wir wieder denen, die aufs Fahrrad oder die Bahn umgestiegen sind. Denn die die dann Energie sparen, weil sie nicht mehr jeden km mit dem Auto fahren, die werden dann steuerlich genauso mehr belastet, nur damit man sagen kann ich tanke für 1,359 EUR den Liter?

Die Rechnung geht vorn und hinten nicht auf. Würden Steuern bei Sprit gesenkt werden, wäre es nur eine Augenwischerei, da man woanders wieder mehr ausgibt.

Es sollte alles so bleiben wie es ist und gut. Ich rege mich schon seitdem der Sprit über 1 Euro geklettert ist nicht mehr auf. Ich muss tanken, also tank ich.

Gruß
Daniel
Yaris 1.5 TS
Benutzeravatar
Cyberexxflixx
 
Beiträge: 1049
Registriert: 24.02.2006, 09:22

Beitragvon Tobias » 18.06.2008, 06:59

Cyberexxflixx hat geschrieben: Ich muss tanken, also tank ich.


So sieht es aus und daran wird man wohl auch nichts ändern können...
Benutzeravatar
Tobias
 
Beiträge: 307
Registriert: 20.02.2007, 17:46
Wohnort: C1 Style

Beitragvon little-speedy » 18.06.2008, 21:45

Die Ölkonzerne haben uns ja in der Hand. Wenn wir nicht mit Strom fahren oder Rad oder laufen oder so, was soll man tun. Bestimmte Tankstellen einfach auslassen? nur dort Tanken wo es günstig ist. Aufregen bringt schon nichts mehr, die letzte Zeit sind die Preise nur gestiegen. Man muss ja tanken.
Ich hab mir im Frühjahr ein neues Rad gekauft. Jetzt fahre ich öfters durch den Vogelsberg zu meiner Freundin. Hat doch auch was....

... kauft euch Räder und fahrt mit'm Rad ... das ist noch am günstigsten, egal wo.
Benutzeravatar
little-speedy
 
Beiträge: 93
Registriert: 15.07.2007, 12:24
Wohnort: alsfeld ------------- aygo-X-play, 5-türig in pianosaweiß

Beitragvon Tobias » 19.06.2008, 07:06

Es gibt leider viele die keine andere Möglichkeit haben als mit dem Auto zu Fahren!

Hab 50 km zur Arbeit und da ich Schicht arbeite kann ich auch nicht auf öffentliche Verkehrsmittel ausweichen - dann würde ich zwischen 2 und 7 Stunden für eine fahrt brauchen! Mit dem Auto ist es nur eine halbe Stunde! Da auch leider keiner meiner Kollegen in der nähe wohnt hab ich wohl einfach pech gehabt...

Aber wenn man sich einfach ein Sparsameres Auto holt kann man schon sehr viel sparen.

Mein Alfa hat vorher fast doppelt so viel verbraucht und so gesehen geb ich momentan schon so wenig für Sprit aus wie lange nicht mehr :wink:
Benutzeravatar
Tobias
 
Beiträge: 307
Registriert: 20.02.2007, 17:46
Wohnort: C1 Style



Ähnliche Beiträge

Benzin-Verbrauch im Alltag..??
Forum: Alles über den Aygo
Autor: Beat
Antworten: 558
Benzin statt Diesel
Forum: Off Topic
Autor: el(s)ch
Antworten: 6
Super oder Benzin Klopfsensor
Forum: Motor
Autor: Benngo
Antworten: 9
Bio-Benzin, schon Erfahrungen? (E10)
Forum: Alles über den Aygo
Autor: fliehender_sturm
Antworten: 26
Auspuff für Diesel mit Endrohr in der Mitte
Forum: Auspuff und Kat
Autor: petit jolie
Antworten: 1

Zurück zu Laberforum für Aygofahrer/innen

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron