Unterboden, Stopfen im Fußraum




Heiligs Blechle - auch Karosserie genannt.

Moderator: Team

Unterboden, Stopfen im Fußraum

Beitragvon Max 110 » 19.07.2015, 13:21

Hallo
Mein C1 ist fünf Jahre alt, ich habe ihn jetzt ein Jahr. Besuch beim TÜV war angesagt und auch weiter kein Problem.
Der freundliche Prüfer zeigte mir aber eine Stelle an der ein Gummi-Stopfen fehlt. Man schaut dort direkt auf die Unterseite des Teppichs im Fahrerfußraum. Auf der Beifahrerseite sitzt der Stopfen noch, aber er ist beschädigt und dichtet nicht mehr richtig. Das Resultat: Rostbildung auf beiden Seiten.

C1unterboden1.jpg
Fehlender Stopfen Fahrerfußraum. Teppich sichtbar.
C1unterboden1.jpg (55.93 KiB) 1012-mal betrachtet

C1unterboden2.jpg
Beschädigter Stopfen Beifahrerfußraum.
C1unterboden2.jpg (79.71 KiB) 1012-mal betrachtet


Beschriftung des Stopfens:
K136
ERGO Durchmesser 45
90950-01960

Meine Fragen:
Hatte schon jemand dieses Problem und wie ist es wohl entstanden?
Muß ich auch den Teppich herausnehmen um alle Rostspuren zu beseitigen?
Weiß vielleicht jemand zufällig den Händlerpreis?
Benutzeravatar
Max 110
 
Beiträge: 41
Registriert: 10.08.2014, 09:51

von Anzeige » 19.07.2015, 13:21

Anzeige
 

Re: Unterboden, Stopfen im Fußraum

Beitragvon Edition 2011 » 19.07.2015, 13:39

Ich hatte meinen Aygo als Neuwagen mit Unterbodenwax eingesprüht.Nach vier Jahren 0 Rost.
Edition 2011
 

Re: Unterboden, Stopfen im Fußraum

Beitragvon P107 » 19.07.2015, 13:44

Das schaut fast so aus, als ob da in der Vergangenheit mal jemand der Meinung war das es sich bei den Unterbodenstopfen um eine Wagenheberaufnahme handelt und dort irgendetwas unterlegt hat um das Fahrzeug dann mit einem Rangierwagenheber oder einer Hebebühne anzuheben. Das Blech auf Bild 1 ist im Normalfall nicht nach oben eingedrückt. Der Blechbereich Stopfen Beifahrerseite hat diese Tortur offensichtlich etwas besser überstanden hier wurde nur der Gummistopfen selbst in den Innenraum reingedrückt.
P107
 
Beiträge: 190
Registriert: 13.01.2013, 21:33
Wohnort: NRW

Re: Unterboden, Stopfen im Fußraum

Beitragvon Max 110 » 19.07.2015, 15:26

Danke schon mal.

Von diesen Stellen abgesehen ist auch kein Rost vorhanden.

Ich hatte mich schon gefragt warum so ein Ablauf erhöht liegt, macht ja keinen Sinn. Eine Verformung erklärt natürlich alles. Damit ist wohl auch klar das ein neuer Stopfen nicht mehr richtig halten und dichten kann.

Und nun?
Rostbeseitigung, Rostschutzgrundierung und dann das Ganze mit Glasfasermatten zu machen?
Benutzeravatar
Max 110
 
Beiträge: 41
Registriert: 10.08.2014, 09:51

Re: Unterboden, Stopfen im Fußraum

Beitragvon P107 » 21.07.2015, 10:03

- Bereich Fahrer und Beifahrerseite teppichmäßig freilegen.
- Deformation im Fahrerbereich mit Hammer wieder einigermaßen in Form bringen.
- Rost beseitigen, Grundierung und Farbe aufpinseln.
- Wenn Farbe getrocknet 2 neue Gummistopfen mit z.B. KFZ-Wachs von oben einsetzen.
P107
 
Beiträge: 190
Registriert: 13.01.2013, 21:33
Wohnort: NRW

Re: Unterboden, Stopfen im Fußraum

Beitragvon Max 110 » 21.07.2015, 17:50

Hallo und Danke schön

Ich hielt es für keine gute Idee neuen "Stress" am Unterboden auszuüben. Aber es ist wohl wirklich das Beste das Blech zurückzudrücken.
Ich könnte mir auch zwei Kanthölzer vorstellen die mit einer langen Schraube (durch das Unterbodenloch) beim anziehen wieder etwas Gleichmäßigkeit dort hinbringen. Das gleiche Prinzip noch einmal in Klein könnte für eine gerade Aufnahme des Stopfens sorgen.
Dann Rost entfernen, streichen und die Stopfen von oben eindrücken - alles klar.
Zum versiegeln hätte ich transparenten Permafilm hier, der soll sowieso dieses Jahr noch drunter.

Noch Einwände oder Tipps?
Mir ist die Befestigung des Teppichs im Bereich der Türen noch nicht klar...

Danke noch mal.
Benutzeravatar
Max 110
 
Beiträge: 41
Registriert: 10.08.2014, 09:51

Re: AW: Unterboden, Stopfen im Fußraum

Beitragvon Bienchen101 » 21.07.2015, 18:13

Der wird da nur rangelegt und von en Dichtungen und der Plaste in Form gehalten.

Ich würde das Blech definitiv warm machen. Dann hat es weniger Spannung, die zu Mikrorissen oder gar Lackabplatzern führen.
Die Idee mit dem Holz ist gut, bei mir an der Motorhaube an nem 2003er Opel aber mal schief gegangen, weil die meiste Kraft leider an den Außenkanten vom Holz wirkte (quasi ne art Brechkante, wo die Druckkraft am meisten entladen wurde)

Gesendet von meinem GT-I9515 mit Tapatalk 2
Bienchen101
 
Beiträge: 200
Registriert: 22.07.2014, 16:47

Re: Unterboden, Stopfen im Fußraum

Beitragvon Max 110 » 22.07.2015, 18:35

Hallo, fleißges Bienchen (Du hast mir kürzlich schon bei "Bremsen tausch" sehr geholfen)
Deine Hinweise werde ich berücksichtigen, aber mit der Wärme etwas sparsam sein.

Ich habe jetzt erstmal jeweils eine kleine Gummimatte zwischen Teppich und Loch gefriemelt, so das kaum noch Wasser eindringen kann. Dann noch etwas aufgesprüht um weitere Rostbildung zu verhindern.
Denke so habe ich erst mal Zeit gewonnen (brauche ich auch) um es im August richtig in Ordnung zu bringen.

Danke Euch bis hier hin schon mal.
Benutzeravatar
Max 110
 
Beiträge: 41
Registriert: 10.08.2014, 09:51

Re: AW: Unterboden, Stopfen im Fußraum

Beitragvon Bienchen101 » 22.07.2015, 18:52

Bring das Blech nicht zum glühen^^ ... ich hätte vllt erwähnen sollen, dass ich keinen Heißluft-Industrieföhn meinte, sondern so nen 5€ Reiseföhn. Der schafft knappe 80 Grad (habs via Infrarotthermometer gemessen) ... damit nimmst du die Spannung etwas aus dem Blech. Denke mal das erleichtert das "biegen" etwas.
Wünsche dir echt viel Erfolg dabei. Bin froh das unser Bienchen so top durchhält (bj 05)

Gesendet von meinem GT-I9515 mit Tapatalk 2
Bienchen101
 
Beiträge: 200
Registriert: 22.07.2014, 16:47



Ähnliche Beiträge

Wasser im Fußraum auf der Fahrerseite
Forum: Alles über den Aygo
Autor: dolphins
Antworten: 21
Wasser im Fußraum
Forum: Alles über den Aygo
Autor: C1Fahrer
Antworten: 0
Wasser im Fußraum
Forum: Karosserie
Autor: vati
Antworten: 6
C1 2010 Feuchtigkeit Fußraum
Forum: Innenausstattung
Autor: curious45
Antworten: 2
Stopfen für Heckscheibe
Forum: Suche
Autor: AygoGirl
Antworten: 2

TAGS

Zurück zu Karosserie

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron