Schleifgeräusche hinten




Rund um das Fahrwerk ...

Moderator: Team

Schleifgeräusche hinten

Beitragvon Charly1 » 21.11.2018, 22:10

Hallo zusammen,

ich hatte vor Wochen ein Schleifgeräusch immer dann, wenn ich ohne Bremse ausrollte, z.B. auf eine Ampel zu. Das war hinten rechts. Ich schaute nach, konnte aber weder am Rad noch an Felgen noch sonstwo unten drunter etwas entdecken. Zwei Tage später war es wieder weg.
Dann kurze Zeit später, gleiches Spiel auf der linken hinteren Seite. Hörte sich an, als ob jemand einen Blechstreifen auf dem Teer entlangziehen würde. Wieder raus, nix gesehen.
Aber man merkte irgendwie, dass der Kleine nicht mehr so schön ausrollte und auch etwas Widerstand beim Rückwärtsfahren sich bemerkbar machte.

BIn dann in eine Werkstatt und ließ den Aygo mal auf die Bühne.
Das Schleifgeräusch war, wie sollte es anders sein, dann bein Vorführeffekt wieder weg. Allerdings wurde ein defektes Radlager festgestellt (nicht nur mündlich, ich war dabei und kann es somit bestätigen).
Teile bestellt, Termin gemacht und dann beim Öffnen der Bremstrommel stellte sich heraus, alles in Ordnung, NUR sehr viel Abrieb in der Trommel. Dieser wurde ordnungsgemäß entfernt und Kontaktstellen mti Keramikpaste betupft, das Radlager, ist ja nur als kompletter Kit in einer neuen Radnabe erhältlich, ausgetauscht und seitdem ist wieder Ruhe. Die überflüssigen Teile konnten wieder zurückgesandt werden, da alles noch top in Ordnung und beim Vorgänger wohl auch schonmal gewechselt wurde.

Die Radnabe hatte es allerdings in sich, die wollte nicht runter, auch mit großem Vorschlaghammer lange Zeit nicht, trotz guter Ausholmöglichkeit, weil auf der Bühne. Am Ende war die Ankerplatte mit losgeschlagen und so musste die Bremse demontiert und geöffnet werden, um am Schraubstock dann mit viel Schmalz und Schlägen und Mittelchen die Radnabe davon ablösen zu können. Ist quasi ein Unding, sowas in der eigenen Garage zu machen.
Gut, der Aygo hat nun auch 160 Tkm runter, da wird alles etwas "angerostet" sein.

Wir hatten aber auch im Sommer mit dieser hineren Seite ein großes Problem, überhaupt die Hinterradfelge von der Raqdnabe zu bekommen. Da musste am Ende auch gehörig mit Gewalt gearbeitet werden, um es demontiert zu bekommen. Wahrsccheinlich hatte dabei dann das Radlager schaden genommen.

Nuja, Ende gut, alles gut.

Gruß
AYGO 1.0 City +Klima +grau MicaLack +CDRadio, Bj.2005 Schaltgetriebe 163TKm (2018), ULTRAgauge-OBD-Display (frei einstellbare 56 Motor-Daten+Verbrauchs-Anzeigen auf 7 Bildschirmen samt Helligkeitssensor)
Charly1
 
Beiträge: 137
Registriert: 17.07.2018, 12:32

von Anzeige » 21.11.2018, 22:10

Anzeige
 

Re: Schleifgeräusche hinten

Beitragvon Aygon@ut » 22.11.2018, 23:47

Statt mit dem großen Bello alles kaputtzudreschen: bei festgerosteten Rädern einfach die Radmuttern etwa ein bis zwei Gewindegänge lösen, und auf dem Werkstatthof (!) oder Parkplatz langsam (!) ein bisschen Slalom fahren. Löst jedes Rad ohne Mühe und Gefahr fürs Radlager...
Erster klimaanlagenloser Aygo mit Pollenfilter
Benutzeravatar
Aygon@ut
 
Beiträge: 417
Registriert: 08.11.2009, 10:57
Wohnort: Schwaig

Re: Schleifgeräusche hinten

Beitragvon P107 » 23.11.2018, 19:39

Die hinteren Radlager, die mit der Zeit durch Korrosion sehr fest sitzen, lassen sich nachdem man die
4 Befestigungsschrauben gelöst hat mit zwei passenden Schrauben recht einfach rausziehen/auspressen.
Hierbei müssen noch nicht einmal die Bremsbacken demontiert werden.

003.jpg
003.jpg (68.08 KiB) 85-mal betrachtet


004.jpg
004.jpg (69.87 KiB) 85-mal betrachtet
P107
 
Beiträge: 174
Registriert: 13.01.2013, 20:33
Wohnort: NRW

Re: Schleifgeräusche hinten

Beitragvon Aygon@ut » 24.11.2018, 00:22

Ah, noch ein Praktiker! :D :cheers: :cheers: :cheers:
Erster klimaanlagenloser Aygo mit Pollenfilter
Benutzeravatar
Aygon@ut
 
Beiträge: 417
Registriert: 08.11.2009, 10:57
Wohnort: Schwaig

Re: Schleifgeräusche hinten

Beitragvon Charly1 » 25.11.2018, 16:24

Keine so abwegige Idee, aber einem KFZ-Meister erzählt man halt auch nicht in seiner eigenen Werkstatt, was er zu tun und zu lassen hat oder wie er etwas noch besser lösen kann.
Das ist wie beim Arzt, dem darfst' auch nicht schon mit Krankheitsvorschlägen oder "Internet"-Wissen kommen.
Zumal in den Foren ja zumeist auch nahezu nur grobschlächtigste Laien unterwegs sind. Da wird viel individueller Glauben und wenig fundiertes Wissen kundgetan. Das hat zwar auch seine Daseinsberechtigung, aber es ist alles mindestens noch 1-2x zu hinterfragen. Wer kann der kann. Wer nicht, hat das Nachsehen. Ist aber in allen Bereichen des Lebens so, wer keine Ahnung hat, der zahlt entweder oder ebend mehr oder ebend noch 1x mehr.

Gruß
Zuletzt geändert von Charly1 am 26.11.2018, 08:46, insgesamt 2-mal geändert.
AYGO 1.0 City +Klima +grau MicaLack +CDRadio, Bj.2005 Schaltgetriebe 163TKm (2018), ULTRAgauge-OBD-Display (frei einstellbare 56 Motor-Daten+Verbrauchs-Anzeigen auf 7 Bildschirmen samt Helligkeitssensor)
Charly1
 
Beiträge: 137
Registriert: 17.07.2018, 12:32

Re: Schleifgeräusche hinten

Beitragvon P107 » 25.11.2018, 20:49

Charly1 hat geschrieben:Keine so abwägige Idee, ...
Gruß


In diesem Fall ist es nicht nur "Keine so abwägige Idee". Es gibt in diesem Fall, mittels zwei einfacher Schrauben keine bessere,
selbst ein Bühne oder Grube ist überflüssig !
P107
 
Beiträge: 174
Registriert: 13.01.2013, 20:33
Wohnort: NRW

Re: Schleifgeräusche hinten

Beitragvon Aygon@ut » 25.11.2018, 23:30

Charly1 hat geschrieben:Keine so abwägige Idee, aber einem KFZ-Meister erzählt man halt auch nicht in seiner eigenen Werkstatt, wa er zu tun und zu lassen hat oder wie er etwas noch besser lösen kann. Gruß


Mein Lehrmeister war der Ansicht: Mit einem Backstein und einem abgebrochenen Schraubendreher kann ein Guter alles reparieren! Hab ich lange auch geglaubt und so bis in die frühen Achziger war das in der Kfz-Technik auch größtenteils richtig. Heute sieht das Ganze anders aus. In wenigen Einzelfällen gibt es noch clevere Behelfsmethoden die von P107 , für alles andere nutzt eine Fachwerkstatt einschlägiges Spezialwerkzeug. Für Kompaktlager gibts diverse Universalausziehwerkzeuge – aber ein Profi verwendet niemals einen großen Hammer und schmiedet Teile auseinander. Aus praktischer Erfahrung als technischer Redakteur einer automotiven Fachzeitschrift weiß ich aber um diese beratungsresistenten Werkstätten und Meisterlein, die sich konsequent dem Thema Schulung widersetzen.

abwägig hat nichts mit wiegen zu tun sondern mit „abseits ausgetretener Pfade“ und wird daher abwegig geschrieben...
Erster klimaanlagenloser Aygo mit Pollenfilter
Benutzeravatar
Aygon@ut
 
Beiträge: 417
Registriert: 08.11.2009, 10:57
Wohnort: Schwaig



Ähnliche Beiträge

Hochtöner hinten nachrüsten!?
Forum: Audioanlage
Autor: Klosterfrau
Antworten: 4
C1 hinten Lautsprecher einbauen --> Kabel verlegen
Forum: C1 Besitzer unter sich
Autor: Tobi1910
Antworten: 17
Neue Türschalter hinten für Aygo gefunden
Forum: Innenausstattung
Autor: humerg
Antworten: 0
Radschale für Hinten ... jemand erfahrung?
Forum: Karosserie
Autor: brokenlink
Antworten: 20
Brummen hinten rechts
Forum: Fahren und Erleben
Autor: brokenlink
Antworten: 4

TAGS

Zurück zu Fahrwerk

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron