Unser 107, Spitzname gesucht!




Zeigt her eure Aygos.

Moderator: Team

Unser 107, Spitzname gesucht!

Beitragvon 107DD » 24.11.2017, 22:17

Hallo zusammen,

ich möchte allen die hier mitgewirkt haben vorerst für die vielen informativen Beiträge danken & euch grüßen.
Wir haben uns auf der Suche nach einem 2 Alltagsfahrzeug, welches halbwegs sicher und sehr sparsam & zuverlässig ist, auf den Drilling eingeschossen.
Nach einer sehr kurzen Besichtigung haben wir uns gleich für den ersten entschieden:
2006er 107
1,0 Benziner
"keine" Ausstattung
91.000km

Augenscheinlich hat sich um den 107er bisher niemand gekümmert. Es sind sogar scheinbar noch die ersten Scheibenwischer verbaut. :shock: Hier und da ist ein kleines Wehwehchen, viele davon wurden oder werden abgeschalten (das war uns von vorn herein klar). Dennoch fährt er sich wirklich gut, Bremsen, Fahrwerk, Motor... wunderbar. Auch reparierte Unfallschäden konnte ich nicht finden.

Zunächst haben wir dem (der?) Kleine(m) eine Außen- und Innenreinigung spendiert, neue Zündkerzen (Bosch Iridium) und Luftfilter verbaut, und ca. 1 Liter Hohlraumkonservierung von Fluidfilm im und am Fahrzeug versenkt. Bei der Besichtigung auf der Bühne (wie auch schon vor dem Kauf), fiel auf, dass der kleine vergleichweise viel Rost am Unterboden des Heck (Besonders: Enden der Längsträger + Reserveradmulde) angesetzt hat. Neben der erfolgten Konservierung werden wir wohl oder übel in den nächsten Jahren mal mit Schleifscheibe & Co Hand anlegen müssen. In der Mitte sowie vorne sieht er dagegen noch sehr gut aus.

Weiterhin haben wir für die kalte Jahreszeit Kunststoffflächen vor dem Kühler verbaut (das kennt ihr hier wohl auch als "Grillblocking" ;) ).
Der Kühler ist bis auf wenige Waben komplett zu (95%). Lediglich die Ansaugung vom Lufi blieb offen.

Leider mussten wir einen "versteckten" Mangel feststellen:
Das bekannte Problem mit der Servo.
Die setzt jetzt öfter mal aus, die ersten Maßepunkte hatten wir auch gereinigt, aber es besserte sich nichts.
Nach dem Abklemmen der Batterie funktioniert sie immer eine Zeit lang.
Da das aber keine Dauerlösung ist, habe ich schon 2 Relais für das Servosteuergerät bestellt, um sie demnächst mal umzulöten und die Servo wieder gangbar zu machen.

Lange Rede kurzer Sinn:
Wir suchen noch einen Spitznamen für unseren roten Flitzer.

Ideen? Her damit! 8)

2017-11-22 10.31.06a (Groß).jpg
2017-11-22 10.31.06a (Groß).jpg (195.94 KiB) 118-mal betrachtet


2017-11-22 10.31.23a (Groß).jpg
2017-11-22 10.31.23a (Groß).jpg (130.11 KiB) 118-mal betrachtet
107DD
 
Beiträge: 4
Registriert: 22.11.2017, 11:07

von Anzeige » 24.11.2017, 22:17

Anzeige
 

Re: Unser 107, Spitzname gesucht!

Beitragvon Catch22 » 02.12.2017, 08:33

Herzlich willkommen hier im Forum und viel Freude mit eurem neuen 107. Die Voraussetzungen, dass ihr mit dem 107 einen zuverlässigen und wirtschaftlichen Untersatz erworben habt, ist sehr groß. Ich fahre einen C1 seit 1.2009 mit inzwischen 190.000 km und bin sehr zufrieden. Gerade in den Kriterien Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit ist der Toyota Drilling top. Abstriche mache ich beim Fahrkomfort.

Zum Grillblocking: auch ich praktiziere das an meinem C1. Zur Zeit 100%. Über eine OBD-Anzeige habe ich stets die Kühlmitteltemperatur im Blick - aber alles im grünen Bereich.

Bei der Namensfindung kann ich euch leider nicht weiterhelfen.

Viel Spaß noch mal und allzeit gute Fahrt
C1 Style Tritium Beige
produziert am 22.6.2008
Catch22
 
Beiträge: 647
Registriert: 15.01.2009, 21:24
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Unser 107, Spitzname gesucht!

Beitragvon 107DD » 03.12.2017, 15:38

Ich danke dir vielmals!

Ich hatte nach dem Kauf vergessen den Luftdruck zu prüfen... 1,7 Bar rundum!!!
Das zeigt mal wieder, das an dem 107 rein garnichts gemacht wurde...
Nun sind es vorne 2,5 & hinten 2,3

Ich habe das Servosteuergerät reparieren lassen.
Kosten 15,80 für 2 Relais (Ebay) + 29,20 löten + 2 Trinkgeld

Das Steuergerät kann eigentlich nicht ohne Ausbau von größeren Teilen der Amatur ausgebaut werden.
Eine von 3 Schrauben ist hinter einem Lüftungsschacht, der eigentlich raus muss.
Ansonsten muss man Kopfüber im Fahrerfussraum verschwinden, sehen tut man trotzdem nix, das Rausschrauben der Schrauben (10ner SW) erfolgt ausschließlich mit Gefühl und ohne Sicht (ohne Ausbau des Amaturenbrettes).
Rein gehen dafür dann auch nur 2 Schrauben, die hinter dem Schacht kann man nur mit Ausbau des Brettes reinschrauben.

Wer Lötlaie ist:
Löten des SG, bitte nicht selbst versuchen.
Wer es trotzdem versuchen möchte:
Ein 80W Lötkolben reicht nicht, man braucht ein professionelles Modell. Dazu außerdem 2 Lötspitzen: Sehr, sehr fein, und sehr sehr grob (die aus den Sets reichen nicht aus, der grobe ist zu fein und der feine zu grob) + Entlötzinn ggf. Entlötpumpe.
Um die Relais auszulöten muss die obere Platine runter.
Die geht nur runter, wenn man diverse Stellen mit dem Kolben bearbeitet.
Die Leiterbahnen sind an den Relais großflächig, die ziehen die Wärme so stark ab, dass man mit einer groben Spitze ran muss.
Wichtig: Vorher den Schutzlack abschleifen! (der ist überall drauf)

Insgesamt sind es ca. 24 Lötstellen, die unterschiedlich gelöst und verbunden werden müssen.

Bis jetzt funktioniert alles, mal sehen wie lange. :)

Zudem hat der kleine noch einen passenden roten Irmscher Schaltknauf bekommen.

Ein mögliches Problem besteht noch:
Der Verbrauch ist trotz sehr sparsamer Fahrweise sehr hoch.
Tendenziell sind wir derzeit bei ca. 6 Liter (noch nicht genau nachgerechnet).
Der Motor läuft aber sehr gut und rund.
107DD
 
Beiträge: 4
Registriert: 22.11.2017, 11:07



Ähnliche Beiträge

Serviceheft/Wartungsheft gesucht
Forum: Alles über den Aygo
Autor: Aygo Blue
Antworten: 2
Mitglieder gesucht
Forum: Off Topic
Autor: gtiler
Antworten: 0
längere Radschrauben für Distanscheiben bei org. Alu gesucht
Forum: Felgen und Reifen
Autor: kissenonkel
Antworten: 0
Aygo Lenkstockschalter m Nebelscheinwerferfunktion gesucht
Forum: Innenausstattung
Autor: humerg
Antworten: 11
Beratung gesucht
Forum: Audioanlage
Autor: nana
Antworten: 17

Zurück zu Eure Aygo Bilder

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron