Türgummi undicht...




Für die C1-Fahrer unter uns.

Moderator: Team

Türgummi undicht...

Beitragvon cone » 27.09.2009, 18:08

Hallo,

war vor paar Tagen beim 15Tkm Service und habe dort den Wassereintritt bei den Türen reklamiert. Daraufhin wurde mir die vorhande Dichtung ausgetauscht und zusätzlich oben eine weiter Dichtung eingeklebt, mit der Folge, dass ich nun die Türen wesentlich stärker zu"schlagen" muss um sie schließen zu können. Mir hat der Service-Mechaniker gesagt, es wäre ein bekanntes Problem...
Wenn es nun ein bekanntes Problem ist, dann müsste doch auch ein "Rückruf" oder der gleichen vonstatten gehen, oder ab wann passiert das? Weil hätte ich das nicht moniert, würde es mir auch nicht ausgetauscht worden... Und nachdem ich das FL Modell habe, und imho das Problem auch schon beim vFL gab, hätte es doch auch sofort ausgebessert werden müssen, oder?

edit: Muss nochmal eh zurück, weil es nicht ganz sauber geklebt wurde und bei der Fahrerseite es sich auch schon wieder langsam löst.

PS: Wurde es schon bei vielen hier gemacht?

Gruß
cone
C1 3-dr (FL) Advance Electra-Blau mit Servo

<a href="http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/345688.html" target="_blank"><img src="http://images.spritmonitor.de/345688.png" alt="Spritmonitor.de" border="0"></a>
cone
 
Beiträge: 36
Registriert: 12.03.2009, 00:52

von Anzeige » 27.09.2009, 18:08

Anzeige
 

Beitragvon waynemao » 27.09.2009, 19:54

Bei mir noch nicht, aber das ist ein mehr als bekanntes Problem des Trio´s.

Trifft irgendwann glaube ich jeden.
Benutzeravatar
waynemao
Team-Mitglied
Team-Mitglied
 
Beiträge: 2979
Registriert: 13.02.2009, 23:54
Wohnort: 52525, Heinsberg

Beitragvon Fred » 27.09.2009, 20:03

Bei meinem C1 (5-Türer, 2007) wurden die alten Türdichtungen und die des Kofferraums im Rahmen der 30km-Inspektion ersetzt. Ich hatte vorher und nachher keine Spur von Feuchtigkeit entdeckt, obwohl ich vor meiner Garage auf der Auffahrt parke.
Benutzeravatar
Fred
 
Beiträge: 1168
Registriert: 05.03.2007, 00:24

Beitragvon cone » 27.09.2009, 21:24

@Fred:

Nur ersetzt oder auch eine zusätzliche Dichtung hinzugefügt? Weil bei mir wurde eine oben hinzugefügt (nicht sauber geklebt) und seit dem gehen die Türen schwerer zu... wer weiß wie lange die Scharniere dass dann auch mitmachen...

gruß
C1 3-dr (FL) Advance Electra-Blau mit Servo

<a href="http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/345688.html" target="_blank"><img src="http://images.spritmonitor.de/345688.png" alt="Spritmonitor.de" border="0"></a>
cone
 
Beiträge: 36
Registriert: 12.03.2009, 00:52

Beitragvon HyundaiGetz » 27.09.2009, 22:09

Bei mir wurden die Türdichtungen getauscht, aber keine zusätzliche verklebt.
06/2007 bis 08/2010: Citroen C1 1.0 Style
08/2010 bis 04/2014: Hyundai i20 1.2 Fifa-WM Edition
Seit 04/2014: Audi A1 1.2 TFSI Ambition
Benutzeravatar
HyundaiGetz
Team-Mitglied
Team-Mitglied
 
Beiträge: 2817
Registriert: 16.07.2006, 13:23
Wohnort: Sauerland

Beitragvon Fred » 27.09.2009, 22:26

Wie ich schrieb: Ersetzt, nicht ergänzt. ;)
Benutzeravatar
Fred
 
Beiträge: 1168
Registriert: 05.03.2007, 00:24

Beitragvon cone » 08.10.2009, 20:47

Hallo,

ich komme noch mal auf die Dichtungen zurück. Heute morgen hats sehr stark geregnet und nachdem ich die Tür aufmachte, war unten auf der Dichtung komplett nass. Es ist nicht in den Innenraum reingelaufen, nur auf der Dichtung stand das Wasser. Ist das bei euch auch so? Finde es etwas merkwürdig...

Und das zweite: Wenn ich das Fenster ganz runtegedreht hatte und wieder hochdrehen wollte, dann "verfing" sich die Scheibe im Gummilippe von der Tür, und erst auf den zweiten Versuch gelang es ... Und das kam erst jetzt vor. (Aber in dem Zustand reproduzierbar). Bis oben keine Dichtungen drinnen waren, gabs das Problem nicht.

Wie siehts bei euch aus?

Gruß
C1 3-dr (FL) Advance Electra-Blau mit Servo

<a href="http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/345688.html" target="_blank"><img src="http://images.spritmonitor.de/345688.png" alt="Spritmonitor.de" border="0"></a>
cone
 
Beiträge: 36
Registriert: 12.03.2009, 00:52

Beitragvon odysseus » 14.10.2009, 23:54

Undicht ist wahrscheinlich nicht das Türgummi, sondern die Folie in der Tür.

Das Wasser läuft (übrigens bei jedem Auto) zwischen Scheibe und Führungsgummi in die Tür. Am unteren Ende der Tür befinden sich Öffnungen, durch die das Wasser wieder aus der Tür auf den Außenholm läuft. Wenn das Wasser auf der Gummitürdichtung steht, ist die Innenfolie der Tür undicht und das Wasser wird nicht zu den am äußeren Rand der Tür liegenden Öffnungen geführt, sondern läuft zwischen dem Türblech und der Plastikinnenverkleidung auf das Gummi und dann in den Innenraum. Dort bildet sich dann ein Feuchtbiotop. Da hilft nur ein Abbau der Innenverkleidung, Erneuerung der Folie und Austausch des Fußbodens. So geschehen bei meinem Aygo auf Garantie.

odysseus
odysseus
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.01.2009, 01:06

Beitragvon maYgO » 15.10.2009, 12:07

Bekomme jetzt auch wieder neue Türgummis zum zweiten mal aber dieses mal scheints eine verbesserte Version, sprich ein Update.

Bekommt man die Innenfolie eig auch iwei im Baumarkt oder so?
oder weiß einer was die bei Toyota kostet?
Benutzeravatar
maYgO
 
Beiträge: 2718
Registriert: 16.03.2008, 13:31
Wohnort: Plochingen

Undichtes Türgummi

Beitragvon leonardo2 » 25.11.2010, 13:31

Hallo Gemeinde,

das habe ich auch festgestellt.
Wenn es stark regnet, tropft es auf der Fahrerseite rein, nur leicht, aber immerhin...........
Dachte zuerst, das sei Kondenswasser oder verursacht durch zuvoriges Türöffnen und nachtropfen.
Aber nachdem ich das hier gelesen habe, ist es mir klar, die Fahrerseite ist undicht.
Geh ich jetzt da am besten gleich zur Vertragswerkstatt und verlange Nachbesserung ?
Habe aber die Inspektion nicht bei denen machen lassen.
Aber das ist ein Mangel, der unter die Produkthaftung fällt, denke ich............ zumal das Problem anscheinend ja bekannt ist.
Darf das aber nicht lange hinausschieben, denn die zwei Jahre sind im März rum.
Also neue Dichtung verlangen und nix rumflicken lassen richtig ?

Gruß
Leonardo
leonardo2
 
Beiträge: 113
Registriert: 17.11.2010, 08:34

Beitragvon leonardo2 » 26.11.2010, 13:19

Der Vollständigkeithalber hier nochmals:

Habe abends noch ein Mail von Citroen bekommen.
Schon am Montag werden bei mir die Dichtungen kostenlos ausgetauscht.
Bin beeindruckt, das geht ja razfaz.

Hoffentlich sind die neuen Dichtungen dann auch dichter ?
Haben die vielleicht die Gummidichtunslippen erweitert oder eine weichere Gummimischung verwendet ?
Irgendwas muß ja besser sein, sonst würden die doch nicht so schnell tauschen.
*grübel*

Leonardo
leonardo2
 
Beiträge: 113
Registriert: 17.11.2010, 08:34

Beitragvon odysseus » 29.11.2010, 00:12

Sieh dir noch einmal meinen Beitrag weiter oben an. Mit sehr hocher Wahrscheinlichkeit liegt es nicht an den umlaufenden Türdichtungen, sondern an der Innenfolie der Tür. Werkstätten gehen da leicht den Weg des geringsten Widerstandes bei maximaler Ausbeute. Denn auch an Garantieaufträgen verdienen die Geld. Und wenn zuerst die Dichtungen getauscht werden und später die Türinnenfolie, freut sich einer ganz besonders: die Werkstatt. Und du hast doppelte Rennerei.

Mir wollten Sie bei der ersten Reklamation auch nicht glauben. Meine Aussage, es muss länger regnen, damit das Wasser durch die Tür sickern kann, wurde ignoriert. Die Aussage "Wir haben den Wagen durch die Waschstrasse gefahren, es ist nichts nass. Die restliche Zeit (Anm.: 2 Wochen Urlaub) stand der Wagen schön trocken unter dem Vordach." spricht Bände. Das Wasser kommt jedoch erst nach einer Stunde (Niesel)regen am unteren Ende der Tür an. Am Besten ist, die Symptome eines Mangels genau AUFZUSCHREIBEN.

odysseus
odysseus
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.01.2009, 01:06

Beitragvon Berliner » 29.11.2010, 09:09

In der Türverkleidung befindet sich noch Dämmwolle. Die saugt sich erst voll, wenn Regenwasser durch eine undichte Türfolie kommt und erst wenn sie vollgesaugt ist, tropft das Wasser an der Innenseite der Tür raus. Somit erscheint bei kurzen Tests immer alles dicht und bei Dauerregen kommt irgendwann dann doch das Wasser aus der Tür in den Innenraum. Selbst wenn nur die Dämmwolle immer wieder nass wird, sorgt dies für eine stark erhöhte Luftfeuchtigkeit, was dazu führt, dass die Scheiben ständig beschlagen.
Berliner
 
Beiträge: 1799
Registriert: 30.08.2006, 08:52
Wohnort: Berlin --- Aygo seit 2006, seit 03/18 Aygo x-shift x-play touch x-smart

Beitragvon leonardo2 » 21.12.2010, 21:08

Bei mir hat es auf der Fahrerseite von oben herab auf mein Knie getropft, wenn es geregnet hat.
Es wurden bei meinem Fünftürer alle Gummis ausgewechselt.
Seither kommt kein Wasser mehr rein.
Also der Wagen ist jetzt wirklich dicht.
Die neuen Dichtungen sind wesentlich straffer als die Alten.
Das merkt man insbesondere bei den Hinteren, leichteren Türen.
Beim Öffnen springen die einem jetzt regelrecht entgegen, was vorher nicht der Fall war.

Gruss
leonardo
leonardo2
 
Beiträge: 113
Registriert: 17.11.2010, 08:34



Ähnliche Beiträge

Neues vom Montagsaygo: Simmerring undicht und Ventilspiel
Forum: Alles über den Aygo
Autor: schrubber
Antworten: 7
Wasserpumpe undicht bei 39tkm
Forum: Motor
Autor: Alexx
Antworten: 126
Jetzt auch noch das...Krümmer undicht!
Forum: Motor
Autor: Peugeot 107 Racer
Antworten: 10
Türgummis undicht!! Rost! Dringend!
Forum: Alles über den Aygo
Autor: powerzeus
Antworten: 34
Öldruckschalter undicht
Forum: Motor
Autor: Catch22
Antworten: 0

Zurück zu C1 Besitzer unter sich

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron