Schutz Korrosion Unterboden




Für die C1-Fahrer unter uns.

Moderator: Team

Schutz Korrosion Unterboden

Beitragvon bikedidi » 01.04.2010, 21:12

Hallo,
beim Wechsel der Bremsscheiben an meinem C1 habe ich heute auch mal den kompletten Unterboden in Augenschein genommen:
Die Fahrwerksteile sahen sehr gut aus, kein Verschleiß feststellbar! Auch Rost so gut wie nicht feststellbar!
Anders sieht es aber beim Unterbodenschutz aus: im äußeren Bereich keine Mängel - alles bestens, hier wurde mit Rostschutz nicht gespart! Wenn man Richtung Fahrzeugmitte sah, nahm der Gammel reichlich zu! Insbesonders an den Kontaktstellen der Bleche reichlich Rost! Sorgen mache ich mir außerdem insb. um die Hohlräume... .
Ich habe mir heute reichlich Konservierungsmittel besorgt - meine Kleiner, den ich noch lange behalten möchte, wird demnächst erst einmal auf eine lange gemeinsame Zukunft vorbereitet!
Viele Grüße

Didi

C1 HDi, BMW F 650 GS, Honda Innova

bikedidi
 
Beiträge: 40
Registriert: 31.12.2009, 10:20

von Anzeige » 01.04.2010, 21:12

Anzeige
 

Beitragvon waynemao » 01.04.2010, 23:42

Wenn schon "reichlich Rost" da ist, dann nutzt Konservierungsmittel (welches eigentlich?) alleine auch nicht so viel. Der Rost müsste schon entfernt werden. Wäre natürlich hilfreich gewesen, wenn wir ein paar Bilder hätten, um das beurteilen zu können. Schade.
Benutzeravatar
waynemao
Team-Mitglied
Team-Mitglied
 
Beiträge: 2979
Registriert: 13.02.2009, 23:54
Wohnort: 52525, Heinsberg

Beitragvon Fred » 02.04.2010, 00:02

Ja, mach doch mal Bilder davon.

Und was ist bei dir "Konservierungsmittel"?
Vernünftiges Zeug ist zB das von Mike Sanders und dieses Fett ist ziemlich aufwendig zu verarbeiten. Da braucht man genaue Pläne von Hohlräumen und es werden auch mehrere Löcher gebohrt, damit das Fett auch überall hin kommt.
http://mike.british-cars.de/
Benutzeravatar
Fred
 
Beiträge: 1168
Registriert: 05.03.2007, 00:24

Beitragvon Aygo Blue » 02.04.2010, 00:13

Meiner is jetz fast 3 Jahre alt und ich habe gestern unters Auto geschaut und konnte absolut keinen Rost finden... Ein gaaaaanz kleines bisschen an ein paar Schrauben und an einer Stelle wo ne Dichtung nicht richtig drin saß, aber sonst war karosseriemäßig nix zu finden. An den Fahrwerksteilen ein bisschen mehr, aber nix wildes, auch nur minimal. Bin so ganz zufrieden mit der Rostbeständigkeit.

Hast du deinen Wagen regelmäßig gewaschen? Vor allem während den Streusalzorgien ab und zu mal ne Unterbodenwäsche gemacht?
MfG Aygo Blue

Benutzeravatar
Aygo Blue
 
Beiträge: 646
Registriert: 30.06.2007, 16:36
Wohnort: Erlangen - Aygo Blue, 4/5-Türer

Beitragvon bikedidi » 02.04.2010, 08:02

Wenn ich daran denke, mache ich beim nächsten Mal Bilder! Gestern war ich bei meinem Bruder, weil der eine Grube hat - da hatte ich leider keine Kamera dabei.
Ich werde für die zugänglichen Stellen das Fett von Mike Sanders nutzen, das habe ich nämlich schon in der Garage stehen. Für die betroffenen Stellen reicht es, das heiße Fett mittels Pinsel aufzutragen, der Rostbefall an den vielen einzelenen Stellen ist bislang nur gering. Mit reichlich Rost meinte ich nämlich die Anzahl der betroffenen Stellen, nicht die Qualität des Rostes (kein abplatzender Rost). Danach ist auch nicht erforderlich, den Rost zu entfernen.
Die Hohlräume, in die ich leider nicht sehen konnte, werde ich dann, soweit zugänglich, mit einem Hohlraumwachs versehen.

Die Fahrwerksteile sehen übrigens noch sehr gut aus!

Eine Unterbodenwäsche habe ich noch nie gemacht, werde ich auch zukünftig nicht. Ich möchte nicht, daß die salzige Brühe auch noch dahin gelangt, wohin sie sonst nicht fließt. Evt. könnte man den Unterboden mit einem Schlauch abspritzen, aber dazu fehlt mir die Möglichkeit.

Übrigens kann man die befallen Stellen nur sehen, wenn der Kleine auf der Bühne oder Grube ist. Beim seitlichen drunter schauen fällt es nicht auf, da sich die Stellen in der erhöhten Fahrzeugmitte befinden. Dort ist, anders als im äußeren Bereich, null Unterbodenschutz vorhanden!

Mein Kleiner wird in zwei Monaten vier Jahre alt.
Viele Grüße

Didi

C1 HDi, BMW F 650 GS, Honda Innova

bikedidi
 
Beiträge: 40
Registriert: 31.12.2009, 10:20

USchutz

Beitragvon Quisil » 09.04.2010, 22:46

Ich habe meinen Kleinen auch "konserviert" Ich habe mir "Fluidfilm" bestellt, dass hatte ich bereits beim Radsport in Verwendung. Das löst / stoppt Rost, und konserviert zeitgleich. Kann man per Sonde bequem in die Schweller und andere Hohlräume einsprühen. U-Schutz lasse ich allerdings von der Werkstatt machen mangels Bühne, das kostet so etwa 40 Euro, und das sollte es einem Wert sein, oder?
Quisil
 
Beiträge: 26
Registriert: 09.08.2009, 10:19
Wohnort: Jena

Re: USchutz

Beitragvon bikedidi » 14.04.2010, 13:51

Ich habe gestern den Unterboden "konserviert". Der Kleine hat reichlich viele Stellen ohne Unterbodenschutz, eigentlich fast keinen Schutz! Nur in den Radläufen und unter den Schwellern befindet sich etwas Unterbodenschutz!

Quisil hat geschrieben:Ich habe meinen Kleinen auch "konserviert" Ich habe mir "Fluidfilm" bestellt, dass hatte ich bereits beim Radsport in Verwendung. Das löst / stoppt Rost, und konserviert zeitgleich. Kann man per Sonde bequem in die Schweller und andere Hohlräume einsprühen. U-Schutz lasse ich allerdings von der Werkstatt machen mangels Bühne, das kostet so etwa 40 Euro, und das sollte es einem Wert sein, oder?


Den klassischen Unterbodenschutz nehme ich nicht gern, da dieser den Unterboden undurchsichtig abdeckt. Mit der Zeit wird das Zeug hart und spröde. Wenns dann darunter anfängt zu gammeln, bekommt man das nicht mit - und falls doch, den Unterbodenschutz nur sehr schwer wieder runter! Besser ist da eine dicke, aber durchsichtige Wachsschicht!

Die Türen habe ich auch gleich innen behandelt sowie die Falze unter den Dichtungen der hinteren Seitenfenster. Dort habe ich nämlich gestern auch ersten Rost gefunden... . :(

Ich hoffe, jetzt habe ich erst einmal die nächsten Jahre Ruhe...
Viele Grüße

Didi

C1 HDi, BMW F 650 GS, Honda Innova

bikedidi
 
Beiträge: 40
Registriert: 31.12.2009, 10:20

Beitragvon waynemao » 12.09.2011, 20:12

So, der Winter naht und mein Aygo fängt hier und da an, leichten Kantenrost anzusetzen. Zum Beispiel im Motorraum. Wie es drunter aussieht, kann ich nicht wirklich beurteilen.

Allerdings will ich ihm ein wenig Schutz verpassen, nicht die Profi-Behandlung für ein paar 100 Euro, aber ein bisschen eben.

Ich tendiere zurzeit hierzu:

http://www.doepper-profile.de/artikelde ... odenschutz

Positiv:
- Wachs
- transparent
- lässt sich leicht wieder entfernen (anders als Bitumenzeugs)
Benutzeravatar
waynemao
Team-Mitglied
Team-Mitglied
 
Beiträge: 2979
Registriert: 13.02.2009, 23:54
Wohnort: 52525, Heinsberg



Ähnliche Beiträge

Korrosion allgemein (Karosserie / Boden)
Forum: Alles über den Aygo
Autor: daygo
Antworten: 19
Unterboden, Stopfen im Fußraum
Forum: Karosserie
Autor: Max 110
Antworten: 8
Unterboden aufgeschlitzt
Forum: Karosserie
Autor: realfazer
Antworten: 8
Unterboden- und Auspuffkonservierung
Forum: Karosserie
Autor: Aygo Club
Antworten: 11
suche Fotos Unterboden
Forum: Karosserie
Autor: petit jolie
Antworten: 6

Zurück zu C1 Besitzer unter sich

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron