Lebensdauer Auspuff




Für die C1-Fahrer unter uns.

Moderator: Team

Re: Lebensdauer Auspuff

Beitragvon peregrines » 31.10.2013, 16:29

Vielen Dank für den Tipp!!
Hoffe, meiner machts noch eine Weile, aber im Fall der Fälle werd ich es so wie du handhaben :D
Benutzeravatar
peregrines
 
Beiträge: 38
Registriert: 30.09.2013, 17:03
Wohnort: Wien

von Anzeige » 31.10.2013, 16:29

Anzeige
 

Re: Lebensdauer Auspuff

Beitragvon Schnapsdrossel » 22.09.2016, 15:05

Hallo zusammen,

ich grabe den Beitrag mal wieder aus...

Nach nunmehr 125.000 km und fast 8 Jahren hat sich bei mir die Woche die Halterung am Endtopf verabschiedet (die, welche am Rohr an der Hinterachse).
Dicht ist er zwar noch, aber er schlägt halt auf der Hinterachse auf.
Auspuff komplett mit Anbaumaterial waren jetzt knapp 100 € (Bosal) und der Austausch mit den gleichen Problemen behaftet wie bei allen anderen. Mit großzügig Rostlöser, Gedult und einem guten 22er Ringschlüssel hat sich die Lambdasonde dann doch überreden lassen das alte Abgasrohr zu verlassen.
Kurz vor der Hinterachse den Auspuff mit der Flex furchtrennt (Die Schraube an der Schelle war nicht mehr geeignet gelöst zu werden) und dann die alten Teile rausgeworfen.
Über den Einbau muss ich glaube ich nichts erzählen... absolut easy...
Zwei Stunden später war der kleine dann wieder auf der Bahn und alles dicht.
Soweit mir bekannt ist, habe ich keine Ahnung...

Citroen C1 Style 5-türer; schwarz metallic; Bj. 2009
Citroen C1 Style 5-türer; blau metallic; Bj. 2013

Die kleinste C-Klasse die wo es gibt... C1 !
Benutzeravatar
Schnapsdrossel
 
Beiträge: 89
Registriert: 06.03.2012, 22:46
Wohnort: 66646 Urexweiler

Re: Lebensdauer Auspuff

Beitragvon wolfson » 14.02.2017, 14:03

Schnapsdrossel hat geschrieben:(Die Schraube an der Schelle war nicht mehr geeignet gelöst zu werden)
Fällt mir noch ein Trick ein, der manchmal funktioniert; insbesondere wenn die Mutter bzw. der Schraubenkopf noch nicht rundgedreht ist: Die Schraube nicht lösen, sondern festziehen - wenn man Glück hat, macht es einmal KNACK und man spart sich die Arbeit mit der Flex ...
Natürlich sollte man sich vorher eine neue Schraube/Schelle besorgt haben.
Viel Erfolg wünscht wolf
C1 Advance Vulcanorot mit roten Rückleuchten, 5 Türen, Servolenkung, DZM, geteilter Rückbank, Pollenfilter!, EZ 06/2009, aktuell > 234.567 km (seit 01/17 neue Kupplung) + Citroen Evasion
wolfson
 
Beiträge: 119
Registriert: 25.01.2009, 17:43

Re: Lebensdauer Auspuff

Beitragvon m_cap » 18.02.2017, 22:28

meiner war jetzt letzte Woche auch fertig nach 9,5 Jahren und ziemlich genau 200Tkm - ist OK...
er war an der Schelle die das lange Rohr mit dem hinteren Topf verbindet durch - auch der Topf hatte wohl schon auf der Oberseite etwas ausgeblasen....

Nervig war beim Wechsel nur, dass mir die "Helden" von PV Automotive das ganze Set ab Kat.Krümmer verkauft haben, aber nicht den Stahlgewebe-Dichtring zum Kat.Krümmer....
C1 1.0 5,3 l/100km sportlich gefahren 7/2007
m_cap
 
Beiträge: 143
Registriert: 09.09.2012, 21:05
Wohnort: in Brandenburg

Re: Lebensdauer Auspuff

Beitragvon Citroenle » 20.04.2018, 09:07

Also, meiner hält, seit 2007 - C1 HDI - täglich 100 km hin zur Arbeit und zurück :D

Lediglich die rechte Halterung am Endtopf wurde mit den Jahren immer dünner und dünner.
Ein Bekannter hatte letzten Sommer ein paar Schweißnähte drübergezogen - das sollte noch ein paar Jahre halten :mrgreen:
Ich kaufe mir nur 2 mal im Leben ein Citroen!
Das erste und das letze mal!!!!
Benutzeravatar
Citroenle
 
Beiträge: 73
Registriert: 09.05.2007, 08:14
Wohnort: ES --------- CITROËN C1 HDi 55 Style

Re: Lebensdauer Auspuff

Beitragvon leonardo2 » 24.04.2018, 15:46

Hallo C1 Fans !

Bei mir ist in Fahrtrichtung rechts die Aufhängung auch bedenklich schmal gerostet.
Schweißmöglichkeit habe ich keine.
Kann ich da einen Schlauchbinder ums Rohr machen und nach oben einhängen, um die Halterung zu entlasten oder ist das ein NO GO, wenn man beim nächsten TÜV vorfährt ?
Will halt nicht dass der Auspuff irgendwann auf der Straße liegt.
Der Topf selbst ist noch ohne Rost.
leonardo2
 
Beiträge: 111
Registriert: 17.11.2010, 08:34

Re: Lebensdauer Auspuff

Beitragvon bluedog » 07.05.2018, 19:36

Der Topf selber hat garantiert auch Rost, aber auf der Oberseite, wo Du den nicht siehst.

Halterung würde ich nachschsweissen. Wenn Du es nicht selber kannst, halt machen lassen. Alles andere ist nur Gebastel, und sofern die Behelfslösung Kunststoff beinhaltet, wird der sowieso nach ein paar km zu heiss.

Ich würde mir ggf. sogar den Tausch des Teils überlegen. Die Teile bekommt man sehr günstig, und die Zeit, die einer schweisst, muss man in der Regel ja auch zahlen, und die Stundenansätze der Werkstätten sind nicht von schlechten Eltern. Dann vielleicht die Zeit lieber in den Teiletausch stecken, könnte unter dem Strich billiger werden.

Schweissen ist eher sowas für Selbermacher oder solche, die den Wagen einfach brauchen. Dann kann er nämlich weiterrollen, bis das Ersatzteil da ist.
C1 Sensodrive, 5-Türer, 1.0; Umgebaut auf Bedienung ohne Pedale.

Fussball ist wie Schach, nur ohne Würfel.
bluedog
 
Beiträge: 715
Registriert: 06.01.2013, 18:46

Re: Lebensdauer Auspuff

Beitragvon leonardo2 » 07.07.2018, 13:34

Hallo, noch eine Frage an die Experten.
Wenn man über die hintere Halterung des Auspuffes ein Paar Schweissnähte drüber zieht, macht man das am Platz oder wird dazu der Auspuff ausgebaut ?
Frage, da ist doch der Tank in der Nähe, nicht dass der mir um die Ohren fliegt.
Bin am überlegen, ob ich mir ein Schweissgerät zulege, denn es gibt ja doch immer mal wieder was, wo ich so einen Apparat vermisse.
Ist nur halt 30 Jahre her, als ich das letzte mal was geschweisst habe, beruflich.
Was kauft man da heute am besten für einen Apparat ?
So einen mit Elektroden, wie wir den früher mal im Geschäft hatten oder eher so was wo heute ein Draht vorne raus kommt ?
Sorry, ich bin da total nicht mehr auf dem Laufenden.
leonardo2
 
Beiträge: 111
Registriert: 17.11.2010, 08:34

Re: Lebensdauer Auspuff

Beitragvon bluedog » 08.07.2018, 00:22

Zum Schweissen selber kann ich Dir nichts sagen.

Der Tank ist aber aus Kunststoff und mag keine Hitze. Allerdings kann man das dennoch am Platz machen, glaub ich. Zum Schweissen gehört aber immer ein Feuerlöscher in Griffweite, dessen Bedienungsanleitung man schon verinnerlicht hat. Ein Bekannter von mir war schon mal froh drum. Da wars kein Tank, sondern der Teppich im Innenraum, und ein Eimerchen Wasser das Mittel der Wahl... muss man aber dann schnell sein.

Sieh es Dir von unten an, und urteile selber.

Meine Meinung: Wenns nicht am Fahrzeug zu schweissen ist, würd ich das lassen und nach der Demontage gleich ein Neuteil anschrauben. Mehr Arbeit ist das dann nicht.
C1 Sensodrive, 5-Türer, 1.0; Umgebaut auf Bedienung ohne Pedale.

Fussball ist wie Schach, nur ohne Würfel.
bluedog
 
Beiträge: 715
Registriert: 06.01.2013, 18:46

Re: Lebensdauer Auspuff

Beitragvon m_cap » 09.07.2018, 11:29

Wie alt und wie viele km hat deine Abgasanlage drauf?
Zb. hat meine recht gute Abgasanlage ab Kat 100€ gekostet, das habe ich mit 9,5 Jahren und ca. 200Tkm gemacht,
vorher mit 6,5 Jahren habe ich die von dir erwähnte Reparatur durchgeführt.

Ich würde nicht genau mit dieser Schweißung und noch dazu mit einem neuen Schweissgerät anfangen....die Bedingungen sind alles andere als ideal: praktisch kein Platz, Metall mit viel Rost drinnen.....

Ansonsten kauft man heutzutage Inverterschweissgeräte (z.Bsp. Güde GIS 100) für den privaten Gebrauch, seitdem macht Elektroden-Schweißen auch wieder einigermaßen Spaß und man kann auch relativ dünne Bleche schweißen.
Schutzgasinverterschweissgeräte ("Wo der Draht vorne rauskommt“) kosten ca. das 4-fache wie Elektroden-Inverterschweissgeräte......
C1 1.0 5,3 l/100km sportlich gefahren 7/2007
m_cap
 
Beiträge: 143
Registriert: 09.09.2012, 21:05
Wohnort: in Brandenburg

Re: Lebensdauer Auspuff

Beitragvon leonardo2 » 01.01.2019, 21:21

Hallo Zusammen und ein schönes neues Jahr 2019 wünsche ich Euch !

Mit Freude stelle ich fest, das Forum existiert ja immer noch, toi, toi, toi !

Genau zu Weihnachten ist es nun passiert, plötzlich gab es hinten ein Schleifgeräusch und der Auspuff hang am Boden, nach 61000 km.
Die rechte Halterung ist abgerostet.
Zuerst hatte ich ihn mit Draht wieder profisorisch hochgehängt, inzwischen habe ich den durch Schlauchschellen ersetzt.

Bin gerade in der Bucht um zu gucken, welchen neuen Auspuff ich nun einbaue.
Mit Rohr bis ganz nach vorne zum Motor kostet der 62 € und ohne 32 €:
https://www.ebay.de/itm/Auspuff-dazu-Mo ... rk:13:pf:0
https://www.ebay.de/itm/ENDSCHALLDAMPFE ... rk:57:pf:0

Meine Frage ist nun, soll ich auch das Rohr bis vorne zum Motor erneuern oder nur den Topf hinten ?
Ich denke, man macht besser gleich alles neu oder ?

Ein Kumpel hat übrigens eine Grube, wie ich erst Gestern erfahren habe, der hat da nie drüber geredet,
Zum Glück habe ich an Silvester über meinen Auspuff gequatscht.
Bei dem werde ich jetzt mal öfters mit unserem kleinen Monster vorbeigucken.

Grüße
Leonardo
leonardo2
 
Beiträge: 111
Registriert: 17.11.2010, 08:34

Re: Lebensdauer Auspuff

Beitragvon ossiwf » 05.01.2019, 20:36

meiner hat etwa 350.000 km gehalten,
erst mal schweißen lassen (hat ein Kumpel gemacht),
dann doch neuen Original-Auspuff bei eBay für ca. 20 Euro (inklusive Versand :) ersteigert,
in etwa einer halben Stunde selbst getauscht.
Den alten geschweißten habe ich noch, also wer noch einen braucht...

LPG
ossiwf
 
Beiträge: 19
Registriert: 21.10.2009, 09:54
Wohnort: Haigerloch

Re: Lebensdauer Auspuff

Beitragvon leonardo2 » 07.01.2019, 23:17

ossiwf hat geschrieben:meiner hat etwa 350.000 km gehalten,
erst mal schweißen lassen (hat ein Kumpel gemacht),
dann doch neuen Original-Auspuff bei eBay für ca. 20 Euro (inklusive Versand :) ersteigert,
in etwa einer halben Stunde selbst getauscht.
Den alten geschweißten habe ich noch, also wer noch einen braucht...

Und hast du auch das Rohr nach vorne zum Motor erneuert ? oder nur hinten den Topf ?
leonardo2
 
Beiträge: 111
Registriert: 17.11.2010, 08:34

Re: Lebensdauer Auspuff

Beitragvon leonardo2 » 11.01.2019, 16:13

Hallo !

Mein Auspuff ist inzwischen repariert.
Für Leute die keine Schweißgelegenheit haben, so wie ich, gibt es da eine professionelle Schraublösung.
Über die bin ich aber erst nach längerem Suchen zufällig gestolpert.
Fast hätte ich einen neuen Topf gekauft und montiert.
Das geniale Teil funktioniert einwandfrei und mein Topf hinten hält wieder bombenfest wie vor dem Abrosten der Originalhalterung.
Billiger als ein neuer Topf, razfatz montiert und man kann die Angelegenheit danach vergessen.
Hoffe jetzt mal, dass mein Auspuff noch min. 100000 km hebt !!!! Tio, Toi, Toi !
Hier das Schraub-Teil in der Bucht:
https://www.ebay.de/itm/Halter-fur-Abga ... 3263432315
Hier der Name des Teiles, falls irgendwann der Link nicht mehr funktioniert:
Halter für Abgasanlage Auspuffhalterung NEU HJS (82 48 4350)
leonardo2
 
Beiträge: 111
Registriert: 17.11.2010, 08:34

Vorherige


Ähnliche Beiträge

Auspuff für Diesel mit Endrohr in der Mitte
Forum: Auspuff und Kat
Autor: petit jolie
Antworten: 1
Leistungsverlust durch minimal undichten Auspuff?
Forum: Auspuff und Kat
Autor: aygockin2u
Antworten: 15
Doppel-Endrohr-Auspuff vom 107er `Street Racing`...
Forum: Auspuff und Kat
Autor: Anonymous
Antworten: 0
komisches Motor/Auspuff ruckeln bei Minusgraden ?
Forum: Motor
Autor: --Andreas--
Antworten: 6
Bosi Auspuff
Forum: Suche
Autor: nocheinaygoblue
Antworten: 4

Zurück zu C1 Besitzer unter sich

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron