Garantieverlängerung Citroen




Für die C1-Fahrer unter uns.

Moderator: Team

Garantieverlängerung Citroen

Beitragvon pemue » 27.05.2007, 16:28

Hallo,
wer von euch hat hier schon gehandelt und vor allen Dingen welche Form der Bezahlung habt ihr gewählt ?

Hintergrund der Frage ist der aktuelle Citroen Katalog "Preise, Ausstattungen und Technische Daten" vom 20.3.07.
Hier wird die Grantie PLUS einmal als Einmahlzahlung für die Verlängerung der Garantie über 1,2 oder 3 Jahre angeboten. Die gleiche zeitliche Konstellation gibt es aber auch als monatlich zu zahlenden Betrag, der auf Grund des Kleingedruckten erst einmal günstiger erscheint. Hier der zweite Absatz der Anmerkung mit "**" als Zitat: Monatliche Ratenzahlung ohne Verbindung mit einem Leasing- oder Finanzierungsvertrag bei der Citroen-Bank: Vertragsabschluss bis 24 Monate nach Erstzulassung möglich. (Zitat Ende)
Wenn ich mal anfange zu rechnen und mich nach 23 Monaten für die Garantieverlängerung entscheide verbleiben bei 37 Monatsraten ein Betrag, der erheblich günstiger als der Einmalbetrag ist.

Peter
Benutzeravatar
pemue
 
Beiträge: 33
Registriert: 04.05.2007, 14:36
Wohnort: Hagen/Westf. C1 5-Gang, 5 Türen, damasblau + C1, Sensodrive, 5-türig, Carlinite Grau

von Anzeige » 27.05.2007, 16:28

Anzeige
 

Beitragvon johanna_von_orleans » 19.06.2007, 10:10

Ich hab die Garantieverlängerung für 16 Euro mtl. abgeschlossen. Wenn man diese später abschließt, so wird ein Einmalbetrag von 16 Euro mal die Monate seit Erstzulassung abgezogen -> man kann also nicht sparen wenn man nach 23,99 Monaten erst abschliesst; steht so in den Garantiebedingungen.
Benutzeravatar
johanna_von_orleans
 
Beiträge: 35
Registriert: 12.06.2007, 22:07
Wohnort: 92546 Schmidgaden -----------SAD-RJ 74----------- C1 Style 5-türig mit Audio-Klima-Paket scarlet-rot

Beitragvon pemue » 19.06.2007, 20:46

Ich habe es mir ja schon gedacht, dass irgendwo der Haken sein muss. Aber den Text an sich könnte man ja auch zu unseren Gunsten auslegen.
Werde mal an Citroen schreiben. Mal sehen.

Peter
5-Gang manuell: Bild 5-Gang Sensodrive: Bild
Benutzeravatar
pemue
 
Beiträge: 33
Registriert: 04.05.2007, 14:36
Wohnort: Hagen/Westf. C1 5-Gang, 5 Türen, damasblau + C1, Sensodrive, 5-türig, Carlinite Grau

Beitragvon HyundaiGetz » 23.07.2007, 15:38

Die Garantieverlängerung ist eigentlich total der Witz. Habe mich heute auch mal darüber beraten lassen und die Preise sind ja richtig überzogen.

Das Dritte Jahr dazu kostet 279 €, dafür bekommt man bei anderen Herstellern schon das 3+4 Jahr!

Da wird mein Carl wohl nur mit zwei Jahren Garantie auskommen!
06/2007 bis 08/2010: Citroen C1 1.0 Style
08/2010 bis 04/2014: Hyundai i20 1.2 Fifa-WM Edition
Seit 04/2014: Audi A1 1.2 TFSI Ambition
Benutzeravatar
HyundaiGetz
Team-Mitglied
Team-Mitglied
 
Beiträge: 2817
Registriert: 16.07.2006, 13:23
Wohnort: Sauerland

Beitragvon Paul » 23.07.2007, 17:31

HyundaiGetz hat geschrieben:Das Dritte Jahr dazu kostet 279 €, dafür bekommt man bei anderen Herstellern schon das 3+4 Jahr!

Da wird mein Carl wohl nur mit zwei Jahren Garantie auskommen!


Zumal wirklich gravierende Reparaturen bei meinen Autos erst nach dem 4. Jahr gekommen sind.

MfG

Paul
Paul
 
Beiträge: 21
Registriert: 07.07.2007, 16:39
Wohnort: Hochsauerlandkreis Citroen C1 Style rot fünftürig Citroen C1 Shine schwarz fünftürig

Beitragvon HyundaiGetz » 23.07.2007, 17:39

Verschleißteile sind ja eh nicht in der Garantie enthalten... von daher: Sinnlos.
06/2007 bis 08/2010: Citroen C1 1.0 Style
08/2010 bis 04/2014: Hyundai i20 1.2 Fifa-WM Edition
Seit 04/2014: Audi A1 1.2 TFSI Ambition
Benutzeravatar
HyundaiGetz
Team-Mitglied
Team-Mitglied
 
Beiträge: 2817
Registriert: 16.07.2006, 13:23
Wohnort: Sauerland

Beitragvon Hardtoexplain » 23.07.2007, 17:56

Ob sich das lohnt hängt auch davon ab, wie viel man mit dem Auto fährt. Für jemanden, der im Jahr gerade einmal 5000 - 10 000 km fährt, lohnt es sich sicherlich nicht. Anders sieht es bei 20 000 - 30 000 aus. Wobei bei Citroen ist es schon teuer...
+ COOL - Ausstattung; 5 trg; rauchgrau; Durchschnittsverbrauch: 5,3l +
Benutzeravatar
Hardtoexplain
 
Beiträge: 1182
Registriert: 04.01.2007, 16:36

Beitragvon Berliner » 25.07.2007, 20:01

Was man beim C1 beim Kaufpreis gespart hat, holt sich Citroen halt auf anderm Weg wieder rein. Bei Toyota kostet die Garantieverlängerung für das vierte und fünfte Jahr zusammen 211 Euro. Das dritte Jahr ist schon im Kaufpreis drin.
Berliner
 
Beiträge: 1799
Registriert: 30.08.2006, 08:52
Wohnort: Berlin --- Aygo seit 2006, seit 03/18 Aygo x-shift x-play touch x-smart

Beitragvon HyundaiGetz » 26.07.2007, 00:09

Berliner setzt mal deine Toyota-Brille ab, selbst wenn ich die teure Citroen Garantieverlängerung kaufe, bin ich noch über 500 € günstiger als das Angebot meines Toyota Händlers für einen Basis Aygo war!

Nachsatz:

Wieso brauchen Toyota-Fahrzeuge überhaupt eine Garantie? Bei diesen Fahrzeugen geht doch sowieso niemals was kaputt, weil das sind ja reine Wundermaschinen! Sorry, mir geht das echt langsam auf die Nerven. Der Toyota Aygo ist nicht besser als der C1 oder der 107 nur weil da Toyota drauf steht. Wie heißt ein Sprichtwort? Die kochen auch nur mit Wasser!
06/2007 bis 08/2010: Citroen C1 1.0 Style
08/2010 bis 04/2014: Hyundai i20 1.2 Fifa-WM Edition
Seit 04/2014: Audi A1 1.2 TFSI Ambition
Benutzeravatar
HyundaiGetz
Team-Mitglied
Team-Mitglied
 
Beiträge: 2817
Registriert: 16.07.2006, 13:23
Wohnort: Sauerland

Beitragvon Citruskraft » 26.07.2007, 08:30

HyundaiGetz hat geschrieben:Wieso brauchen Toyota-Fahrzeuge überhaupt eine Garantie? Bei diesen Fahrzeugen geht doch sowieso niemals was kaputt, weil das sind ja reine Wundermaschinen! Sorry, mir geht das echt langsam auf die Nerven. Der Toyota Aygo ist nicht besser als der C1 oder der 107 nur weil da Toyota drauf steht. Wie heißt ein Sprichtwort? Die kochen auch nur mit Wasser!

AMEN! :shock: :lol:
Benutzeravatar
Citruskraft
 
Beiträge: 1050
Registriert: 05.09.2006, 11:18
Wohnort: ------------------------- Citroën C1, 1.0, Râ-Gelb, 3 Türer

Beitragvon johanna_von_orleans » 26.07.2007, 10:58

Paul hat geschrieben:
HyundaiGetz hat geschrieben:Das Dritte Jahr dazu kostet 279 €, dafür bekommt man bei anderen Herstellern schon das 3+4 Jahr!

Da wird mein Carl wohl nur mit zwei Jahren Garantie auskommen!


Zumal wirklich gravierende Reparaturen bei meinen Autos erst nach dem 4. Jahr gekommen sind.

MfG

Paul


Deswegen habe ich 5 Jahr Garantie abgeschlossen, weil ich auch schon Autos hatte, wo nach 4 Jahren größere Reparaturen fällig wurden. Ausserdem komme ich mit meiner Jahresfahrleistung von ca. 32000 kM schön auf die 160000 kM / oder 5 Jahre die die Garantie abdeckt. Sicher, für jemanden, der nur 10000 kM / Jahr fährt ist die Garantieverlängerung sinnlos, aber Gott sei Dank muss man diese ja nicht abschliessen, sondern ist eine freiwillige Sache. Und ob jetzt der Aygo oder der C1 besser ist, ist mir ehrlich gesagt so was von Schei..egal; ich hab halt nen C1 und hoffe, dass er lange durchhält; hätte ich nen Aygo, würde ich das gleiche tun. Wir leben in einem freien Land, da kann sich jeder das Auto (bzw. Marke) kaufen, das er sich leisten will und kann und hockt Gott sei Dank nicht in nem Einheitsauto. So das musste sein, weil mich die ewige Diskussion ankot*t, von wegen mein Auto ist besser, schneller, tiefer, breiter, lauter; jeder kann doch das Auto kaufen, das er für richtig hält, oder glaubt ihr, jemand kauft sich eine Karre, von der er nicht überzeugt ist (aus welchem Grund auch immer)?
Sorry nochmal wegen dem langen Text, wollte ich nur mal gesagt haben, auch wenns off Topic wurde.
Benutzeravatar
johanna_von_orleans
 
Beiträge: 35
Registriert: 12.06.2007, 22:07
Wohnort: 92546 Schmidgaden -----------SAD-RJ 74----------- C1 Style 5-türig mit Audio-Klima-Paket scarlet-rot

Beitragvon Jaygo » 26.07.2007, 12:59

Nu' bleibt mal locker. Bislang hatte ich eher das Gefühl, dass wir uns nur gegenseitig ein bisschen "hochnehmen" - wenn es unter uns kein Wir-Gefühl mehr gibt sollte man drei Foren gründen. Ich find das albern, die Sache plötzlich so ernst zu nehmen.


Ich hab mich für den Aygo entschieden weil ich immer gern Toyota gefahren bin, zu dem Autohaus langjährige Verbindungen habe, der Verkäufer mir den Aygo vorschlug (den ich bis dato nicht kannte), eine für mich wirklich günstige Finanzierung möglich machte und der Citroen-Händler extrem unfreundlich war (ich hatte zuerst den C1 entdeckt!).

Dass mir dann der Aygo auch wirklich gut gefiel war Glück und Zufall. Ich denke, wenn ich mich für einen der anderen Wagen entschieden hätte wäre dieser mein Liebling und für mich der schönste. So ist das mit der Liebe (auch zum Auto) - nicht schön ist schön sondern Gefallen macht schön.


Also, lasst uns hier bloß keine Grundsatzdiskussion über die angebliche Arroganz der Aygofahrer führen, das erinnert mich zu sehr an meine Lehrzeit. Schriftsetzer galten immer als überheblich für Drucker. Da konnte man sagen was man wollte - man galt einfach als arrogant.
Jaygo mit dem roten Aygo

Bild
Benutzeravatar
Jaygo
 
Beiträge: 1005
Registriert: 12.04.2006, 13:07
Wohnort: Bielefeld, OWL Aygo Cool, 5-türig in rot

Beitragvon Citruskraft » 26.07.2007, 13:15

Es geht ja eben drum, dass keiner der 3 Modelle besser ist, da sie ausser verschiedenen Designelementen gleich sind. Auf Dauer nervt es aber, dass es sich bei Problemen um PSA Entwicklungen handeln soll, und die guten Eigenschaften der 3 von Toyota kommen müssen...

Vor 30 Jahren hätte die ganze Diskussion wahrscheinlich mit umgekehrten Rollen stattgefunden, wäre aber genauso falsch gewesen...

Sowohl Toyota wie auch Peugeot und Citroën sind Unternehmen, die wissen was sie tun. Alle 3 sind imstande gute Autos zu bauen und bei allen 3 schleichen sich hin und wieder Fehler ein.

Es sind in den letzten Jahren schon so viele Automarken verschwunden oder von anderen aufgekauft worden, dass die Vielfalt im Automobilbau meiner Ansicht nach erheblich gelitten hat. Man sollte nun nicht noch mit dämlichen Gerüchten dafür sorgen, dass es noch weniger werden...
Benutzeravatar
Citruskraft
 
Beiträge: 1050
Registriert: 05.09.2006, 11:18
Wohnort: ------------------------- Citroën C1, 1.0, Râ-Gelb, 3 Türer

Beitragvon Berliner » 26.07.2007, 19:09

Ich behaupte nicht, dass der Aygo besser ist, allerdings wird hier auch gerne von einigen C1 Fahrern immer wieder betont, wie günstig doch der C1 beim Neukauf ist. Dann wird es doch erlaubt sein darauf hinzuweisen, dass der Preisunterschied dann doch ganz schnell gegen Null geht, wenn man alle Austattungsunterschiede und Garantien mit einrechnet. Wer eine Basisvariante sucht, ist allerdings mit dem C1 bestens bedient.
Berliner
 
Beiträge: 1799
Registriert: 30.08.2006, 08:52
Wohnort: Berlin --- Aygo seit 2006, seit 03/18 Aygo x-shift x-play touch x-smart

Beitragvon murphy » 27.07.2007, 08:14

@Berliner

Wenn man die wesentlich höheren Überführungskosten des Aygos mit den im Vergleich höheren Garantiekosten des c1 verrechnet, dann bleibt für den C1 immer noch ein deutlicher Preisvorteil!


Mfg
murphy
murphy
 
Beiträge: 16
Registriert: 21.04.2007, 18:43
Wohnort: Rheine ----- C1-------

Nächste


Ähnliche Beiträge

::: Citroen DS3 Concept :::
Forum: Laberforum für Aygofahrer/innen
Autor: hro_egik
Antworten: 20
Handschuhfachdeckel bei Citroen
Forum: C1 Besitzer unter sich
Autor: N.A.
Antworten: 1
Verbrauch citroen c1!
Forum: C1 Besitzer unter sich
Autor: Patrickfass
Antworten: 3
Verbrauch citroen c1!
Forum: C1 Besitzer unter sich
Autor: Patrickfass
Antworten: 5
Citroen in schnell
Forum: Motor
Autor: schrauber mike
Antworten: 34

Zurück zu C1 Besitzer unter sich

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron