120.000 km sind erreicht




Für die C1-Fahrer unter uns.

Moderator: Team

Re: 120.000 km sind erreicht

Beitragvon Catch22 » 29.12.2017, 10:26

Kurz vor dem Erreichen des 9. Geburtstages der Erstzulassung hat mein C1 die 190.000 km überschritten. Grillblocking zur Zeit 100% und der Zitronenfalter läuft immer noch sehr zuverlässig und sparsam. Ich fahre damit hauptsächlich zu meinem Arbeitsplatz nach Düsseldorf-Lichtenbroich, d. h. viel Stau auf der A52 von Breitscheid (wer's kennt). Letztens war das Auto auf der Bühne eines Freundes und ich konnte mir das Auto auch einmal von unten betrachten. Der Motor verliert am Öldruckschalter und vermutlich am Kurbelwellensimmering etwas Öl. Das finde ich unproblematisch. Erst bei einem Kupplungswechsel würde ich den Simmerin tauschen, vorher macht das keinen Sinn. Sonst nix Auffälliges.
C1 Style Tritium Beige
produziert am 22.6.2008
Catch22
 
Beiträge: 646
Registriert: 15.01.2009, 20:24
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

von Anzeige » 29.12.2017, 10:26

Anzeige
 

Re: 120.000 km sind erreicht

Beitragvon Catch22 » 17.02.2018, 09:06

Vor einigen Tagen musste mein C1 - km Stand 192.000 - zur AU/HU und hat ohne Mängel bestanden. Es wurde aber darauf hingewiesen, dass die Bremsen vorne demnächst erneuert werden müssen, da an der Verschleißgrenze. Diese Reparatur werde ich mir im Sommer vornehmen, es sind ja noch die ersten Bremsen. Vor wenigen Wochen habe ich noch Öl- und Ölfilter gewechselt.

Sonst fährt der C1 störungsfrei und wirtschaftlich. Der Durchschnittsverbrauch der letzten 2.000 km liegt bei 4,3- 4,5 l/100 km. Das ist für viel Kurstrecke und Staustrecken zu meinem Arbeitsplatz in Ordnung. Die vielen langen Strecken, die ich vor wenigen Jahren noch mit dem C1 fuhr, sind erst einmal passé. Für Urlaubsfahrten haben wir ja nun einen Clio 4 TCE 90. Der macht das auch sehr sparsam, aber viel komfortabler.

Trotzdem, ich habe nicht vor, den C1 zu verkaufen, solange er noch zuverlässig seinen Dienst abspult.

Vielleicht danach wieder einen C1 (neues Modell), kann aber auch ein Mii oder Citigo sein. Einen Yaris Hybrid habe ich auch noch auf der Rechnung, ist aber in der Anschaffung und Unterhalt viel teurer - dafür aber ein sehr entspanntes Fahren.
C1 Style Tritium Beige
produziert am 22.6.2008
Catch22
 
Beiträge: 646
Registriert: 15.01.2009, 20:24
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: 120.000 km sind erreicht

Beitragvon Aygon@ut » 17.02.2018, 19:19

Der Yaris Hybrid ist nach meinen Fahrerfahrungen nicht wirklich sparsam.
Erster klimaanlagenloser Aygo mit Pollenfilter
Benutzeravatar
Aygon@ut
 
Beiträge: 389
Registriert: 08.11.2009, 10:57
Wohnort: Schwaig

Re: 120.000 km sind erreicht

Beitragvon Catch22 » 18.02.2018, 07:29

Ich bin bisher ca. 2.500 km den Yaris Hybrid meiner Eltern gefahren. Auch nach meiner Einschätzung ist der Yaris bei gemächlicher Überland- und Autobahnfahrt nicht sparsamer als mein C1, aber bei viel Stadtverkehr mit unvorhergesehenen Ampelschaltungen und ungünstiges Höhenprofil schon und bei zähfließendem Verkehr auf der Autobahn ebenso. Davon haben wir hier im Rhein-/Ruhrgebiet genug. Unter wirtschaftlichen Aspekten macht es aber nicht viel Sinn, sich einen Yaris Hybrid zuzulegen, es sei denn die überzeugende Langzeitqualität von Toyota's Hybrid sorgt für niedrige Reparatur- und Wartungskosten. Denn die Versicherungsprämien sind verdammt happig. Auf der Habenseite des Hybride steht für mich das zeitweise lautlose, entspannte dahingleiten.
C1 Style Tritium Beige
produziert am 22.6.2008
Catch22
 
Beiträge: 646
Registriert: 15.01.2009, 20:24
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: 120.000 km sind erreicht

Beitragvon Grisu69 » 18.02.2018, 08:34

Ich selber fahre einen 2005er Prius2 mit allem drum und dran.Tochter Nr1 einen IQ und Tochter Nr2 einen C1.Vom Verbrauch (soweit ich das beurteilen kann) ist der Prius unschlagbar.Im Sommer unter im Winter über 5 L.Vom Komfort her auch.
Wer einen günstigen und zuverlässigen HSD sucht sollte sich mal einen P2 anschauen.
Grisu69
 
Beiträge: 6
Registriert: 15.10.2017, 07:02

Re: 120.000 km sind erreicht

Beitragvon Catch22 » 18.02.2018, 18:35

Hallo Grusu69 (der kleine Drache?) Ich fahre meinen C1 im Sommer, wenn es keine Kurzstrecken sind unter 4 l/100 km, im Winter bei Kurzstrecke bleibe ich unter 5 l/100 km.
Das mag arrogant klingen, aber junge Frauen, die einen C1 nicht unter 5 l/100 km fahren sind für mich nicht der Benchmark. Übrigens, in unserer Familie sind auch zwei junge Frauen... :D, die haben einen, aus meiner Sicht eher verschleißfördernden Fahrstil.

Mein C1: https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 48638.html

Der Yaris hat den Antrieb des P2, dieser hat aber den geringeren Luftwiderstand. Das macht sich natürlich auf der BAB bemerkbar.
Gegen den P2 spricht, dass er nicht die kompakten Außenmaße des Yaris hat und in die Jahre gekommen ist.

Gute Fahrt
C1 Style Tritium Beige
produziert am 22.6.2008
Catch22
 
Beiträge: 646
Registriert: 15.01.2009, 20:24
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: 120.000 km sind erreicht

Beitragvon Grisu69 » 19.02.2018, 17:13

Klar ist der P2 in die Jahre gekommen und klar sind die Verbräuche meiner Töchter kein Benchmark für irgendwas.Was ich nur anmerken wollte war der direkte Vergleich dieser doch sehr unterschiedlichen Fahrzeuge.Der C1 als Purist der IQ als Lifestyle und der P2 als Hybridtrentsetter.Im Verbrauch tuen sie sich nicht viel so ich das beurteilen kann.Jeder von uns ist mit seinem Fahrzeug zufrieden.
Grisu69
 
Beiträge: 6
Registriert: 15.10.2017, 07:02

Re: 120.000 km sind erreicht

Beitragvon Catch22 » 19.02.2018, 20:01

... und das ist die Hauptsache - finde ich auch!
C1 Style Tritium Beige
produziert am 22.6.2008
Catch22
 
Beiträge: 646
Registriert: 15.01.2009, 20:24
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu C1 Besitzer unter sich

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron