Audio und Video im C1, Aygo oder 107




Alles über Radios, Verstärker, Anlageneinbau, etc.

Moderator: Team

Audio und Video im C1, Aygo oder 107

Beitragvon madliz » 22.03.2008, 18:10

Aufgrund eines nicht ganz ausgewogenen Klangbildes des Originalequipments, habe ich die Audioanlage für meinen C1 etwas modifiziert.

Der neue Sound: From zero to obsession = hammerhart!

Head-Unit: Ground Zero, GZCR 635 DVD-CD-MP3-UKW-MW


Amplifier: ACR-Axton C509



Front-Compo-System: Crunch-Ground Pounder, GP5.2C, 13 cm








Woofer: Impulse US Acoustics NIC-200, Doppelspule, Bass-Reflex


Zuletzt geändert von madliz am 14.04.2008, 14:54, insgesamt 3-mal geändert.
madliz
 
Beiträge: 140
Registriert: 24.02.2008, 13:05

von Anzeige » 22.03.2008, 18:10

Anzeige
 

Beitragvon blueaygo » 22.03.2008, 23:08

geil.
"Dein Ziel erreicht Du hast."
Benutzeravatar
blueaygo
 
Beiträge: 610
Registriert: 25.01.2006, 21:34
Wohnort: OAL - 2 x Picnic: 1 x blau und 1x rot

Beitragvon MR24V » 22.03.2008, 23:37

Umbau vom Auto zum Ghettoblaster Bild
MR24V
 
Beiträge: 206
Registriert: 21.12.2006, 15:05

Gute Idee

Beitragvon lon3r » 24.03.2008, 14:30

Gute Idee mit den Türlautsprechern! möchte auch soetwas bauen. Wie tief sind die runden Lautsprechergehaüse und ist noch genug Platz zwischen Lenkrad und Lautsprecher?

mfg

Lon3r
lon3r
 
Beiträge: 104
Registriert: 14.03.2008, 17:29

Beitragvon schrauber mike » 24.03.2008, 14:41

also die "lösung mit den 13cm boxen an den türen finde ich hässlich und unter umständen auch unpraktisch. es passt halt nicht ins bild und wirkt aufgesetzt... sind sie ja schließlich auch
in den toyota tech docs ist eine anleitung, die den einbau von 13cm boxen in die türverkleidung beschreibt. meines erachtens nach die einzige gutaussehende und richtige lösung.
schrauber mike
 
Beiträge: 162
Registriert: 23.04.2007, 19:26
Wohnort: Kerpen ---- Citroen C1 Style, Carlinite-Grau, 5-Türer, Klima, Cd, DZM

Hast Recht Mike,

Beitragvon lon3r » 24.03.2008, 14:55

aber wenn die Lautsprecher unten in der Verkleidung eingebaut sind ist die Hälfte der Speaker durch das Ablagefach verdeckt. Und wenn man die Boxen von madliz nicht mit teppich sondern mit dünnem Alublech bezieht sieht das bestimmt auch etwas besser aus.

mfg

Lon3r
lon3r
 
Beiträge: 104
Registriert: 14.03.2008, 17:29

Beitragvon madliz » 24.03.2008, 16:52

Antworten und Entgegnungen

Die Streitobjekte resp. Boxen haben einen Durchmesser von 16 cm und sind 10 cm hoch. Der Platz zwischen Lenkrad ist bei weitem genügend.

Aufgrund des Durchmessers klappt der Einbau in der unteren Seitenverkleidung definitiv nicht. Dies umso mehr, da es keine ebene Fläche ist.
Eine Möglichkeit bestünde darin, die Seitenverkleidung auszuschneiden und darin eine Holzschallwand einzubauen, wie dies in andern Foren erklärt wird.

Die Boxen (-Volumen) sind entstanden durch Berechnungen, wie sie bei Boxenbauern üblich sind. Hätte ich einen besseren Einbauort gesehen, so wären sie vielleicht nicht an den Türen. Kommt dazu, dass ein Mitteltonlautsprecher nicht mehr als 40 cm vom Hochtöner entfernt sein darf.

Der direkte Einbau in eine Türverkleidung aus Kunststoff (PP oder ABS) kommt aus technischen Gründen (Materialdichte, Stabilität, Scheppern usw.) ohnehin nicht in Frage. Jeder der auch nur im entferntesten etwas von Lautsprecherboxen versteht weiss, dass ein Lautsprecherkorb vollständig und am besten auf Holz aufliegt.

Der Bezug der Boxen ist Geschmackssache. Ein Bezug mit dünnem Alu wäre sicherlich auch ganz nett. Ich bin aber der Meinung, dass es in unseren Autos schon genug naktes Blech gibt. Ferner hat mich Produktion einer runden Box mit sog. elastischen Spanplatten schon genug Mühe gekostet. Die Anbringung eines Alubleches wäre sicherlich nochmals eine Herausforderung...
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts!
madliz
 
Beiträge: 140
Registriert: 24.02.2008, 13:05

Hi madliz,

Beitragvon lon3r » 24.03.2008, 17:12

Hi madliz,

mir gefällt was du da gebaut hast! genau das ist der Grund weshalb ich das auch so machen werde. Der Platz unten in der Ablage ist nicht ausreichend und die Boxen sind halb verdeckt. Glaube auch dass die Boxen unten in der Tür scheppern werden.

mfg

Lon3r
lon3r
 
Beiträge: 104
Registriert: 14.03.2008, 17:29

Beitragvon schrauber mike » 24.03.2008, 17:24

@ den erbauer
wie hast du die boxen überhaupt solide an der tür befestigt?
schrauber mike
 
Beiträge: 162
Registriert: 23.04.2007, 19:26
Wohnort: Kerpen ---- Citroen C1 Style, Carlinite-Grau, 5-Türer, Klima, Cd, DZM

Beitragvon Paladium » 24.03.2008, 18:11

@Madliz
Hi madliz,
woher bist Du denn?
Wohne in Wohlen AG.
Kann man das ganze mal anschauen?
Nimmt mich wunder wie Du das eine oder andere gelöst hast.
Gruss
Paladium
FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen

FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen

FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen
Benutzeravatar
Paladium
 
Beiträge: 134
Registriert: 28.07.2007, 00:39
Wohnort: Wohlen Aargau

Beitragvon madliz » 24.03.2008, 19:51

@Paladium
Ich wohne am oberen Zürichsee und arbeite in Zch.

Selbstverständlich darfst Du Dir das ansehen und anhören.
Ich möchte Dich einfach bitten, den Hosengurt zu vorher zu öffnen, denn der Sound zieht Dir die Hosen runter!

Werde Dir PN mit Mailadresse senden, damit wir allfälliges Treffen ausmachen können.

Grz. madliz
madliz
 
Beiträge: 140
Registriert: 24.02.2008, 13:05

Beitragvon Patitwelve » 25.03.2008, 00:33

Also mir gefällt das definitiv nicht!

Wenn ich sowas einbaue, dann nur sehr dezent. Also schön verkleidet. Die Boxen in der Tür sind viel zu weit oben und sehen merkwürdig aus. Mach mal nen Bild bei geschlossener Tür von innen!
Kofferaum ist geschmacksache, meinen trifft es nicht.
Hoffe mal du hast ne Handschuhfachklappe, dass sieht auch als wäre im Rest des Autos kein Platz gewesen um das zu verbauen.

Mach lieber was sinnvolles wie elektrische Fensterheber.

Aber das Radio ist cool. Nur das was dranhängt absolut nicht.

Sorry, aber die Arbeitszeit hätte man anderes verwenden können.
ab 200 PS macht das Leben erst richtig Spaß...Yaris TSK
Benutzeravatar
Patitwelve
 
Beiträge: 1388
Registriert: 28.11.2007, 21:32
Wohnort: Paderborn - Innenstadt

Antworten und Entgegnungen zum zweiten

Beitragvon madliz » 01.04.2008, 20:04

Um die Argumente einiger Nörgeler etwas zu entkräften sind die Mittelton-Boxen verschoben und definitiv installiert worden.
Dies war aufgrund einer durchdachten und vorausschauenden Bauweise ohne grossen Aufwand möglich.
Und das Beste: Die ganze Anlage lässt sich innerhalb einer Stunde demontieren, ohne merkliche Schäden am Fahrzeug.
Dies ist für mich sehr wichtig, da ich die Karre innerhalb 1-2 Jahre ohnehin wieder verkaufe!


@ Patitwelve:

Zitat: Also mir gefällt das definitiv nicht!
Eigentlich ist mir das egal. Wenn Du einmal etwas mehr Lebenserfahrung hast, merkst Du vielleicht auch, dass praktische Dinge
eher weniger schön und schöne Dinge eher weniger praktisch sind!

Zitat: Hoffe mal du hast ne Handschuhfachklappe, dass sieht auch als wäre im Rest des Autos kein Platz gewesen um das zu verbauen.
Die Dinger, welche Du "das" nennst sind Frequenzweichen. Ich kann Dir versichern, ich habe keine Handschuhfachklappe.
Unter Kennern zeigt man sich, was man hat. Dies umso mehr, wenn es den Namen "Crunch" trägt.

Zitat: Mach lieber was sinnvolles wie elektrische Fensterheber.
Elektrische Fensterheber erachte ich uberhaupt nicht als nötig! Ich lebe nach dem Motto "performance through light weight". Darum fahre ich als
Zweitwagen einen Lotus mit 800 kg und einer Beschleunigung unter 5 Sekunden. Dies lässt sich auf oekonomische Weise auch nur durch
Leichtbau erreichen.

Zitat: Sorry, aber die Arbeitszeit hätte man anderes verwenden können.
Wofür jemand seine Arbeitszeit und sein Geld investiert und wofür nicht - ich glaube darüber zu urteilen, liegt nicht in Deinem Ermessen... (Zitat
Toyotaholic)

Grz. Madliz
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts!
madliz
 
Beiträge: 140
Registriert: 24.02.2008, 13:05

Beitragvon Patitwelve » 01.04.2008, 20:31

@madliz :lol:
Wenn es dir egal ist was andere über dein Auto denken, warum stellst du es dann ins Forum :?:

Mehr Lebenserfahrun, ok, da kannste punkten, aber der Aygo ist schließlich auch schon mein zweites Auto was ist tune und beide gehören /gehörten mir. Habe die bezahlt und alle Umbauten auch selbst gemacht bzw. veranlasst.

Alter ist ein denkbar schwieriger Faktor um Erfahrung zu messen.
Daher kann man sich nun über die Erfahrung in dem Bereich streiten. Und Lebenserfahrung hoffe ich auch noch viel zu sammeln, wünsche ich dir aber auch noch.

Wenn man es nötig hat "Frequenzweichen" so präsentieren zu müssen, na dann danke auch.
Lege da einfach auf andere Dinge wert, bei mir sieht man nicht was verbaut wurde, muss man(n) auch nicht, mans kann es schließlich hören.

Ob nun Fensterheber das Gewicht des Aygos so massiv in die Höhe treiben und vor allem mehr Gewicht hat als dein Soundsystem, wage ich mal zu bezweifeln.
Finde Lotus aber auch ganz cool. Wobei ich in einem Lotus-Forum schon einiges negatives gelesen hab, was mich von der Marke abgeschreckt hat.
Und der Weg vom Aygo zum Lotus ist ein sehr langer.

Und obs in meinem Ermessen liegt über die Zeit anderer zu urteilen oder nicht, darüber können gerne andere urteilen, ist schließlich der Sinn eines Forums, zu diskutieren und sich zu präsentieren.
Wenn man keine Kritik verkraftet, sollte man vielleicht nen anderen Weg suchen.

Wir reden hier schließlich nicht über deine Person, sondern nur um dein Auto und über das was du daraus machst.
Bin der Meinung das Autotuning auch was mit "Kunst" zu tun hat und Kunst wird halt diskutiert. Jeder hat seine Ideen und Auffassungen die bewertet und angenommen werden.
Bei deinem Wagen gibt es ja auch den positiven Punkt, dass der Sound am Ende besser ist als bei vielen anderen, bestimmt auch besser als bei mir. Das ist eben dein Vorteil.
Nur muss das Gesamtpaket stimmen. Das will man beim Tuning schließlich auch "verkaufen".

Gruß
ab 200 PS macht das Leben erst richtig Spaß...Yaris TSK
Benutzeravatar
Patitwelve
 
Beiträge: 1388
Registriert: 28.11.2007, 21:32
Wohnort: Paderborn - Innenstadt

Modifikationen

Beitragvon madliz » 14.04.2008, 15:25

(Bilder: siehe Anfang Thread)

- Verlegung der Frequenzweichen unter's Handschuhfach. Dank einem Support an Scharnieren sind sie jetzt sichtbar, oder verborgen.
(Gruss an Patitwelve, hoffentlich gefällt's auch Dir!)

- Umbau Woofer von Parallel-Spulenanschluss auf Einzel-Spulenanschluss
Die von mir eingesetzte Bassbox wird normalerweise paarweise verbaut. Aufgrund dessen weist sie wahrscheinlich eine Impedanz von 2 Ohm aus.
Bei Serieschaltung von 2 Stück, werden dann 4 Ohm, wie bei den meisten andern Produkten erreicht.
Da das Innenraumvolumen unserer Autos eher bescheiden ist, setze ich absichtlich nur eine Box ein. Durch die Auftrennung der internen Parallelschaltung der Lautsprecherspulen habe ich jetzt 2 Spulen an 4 Ohm erhalten. Diese wiederum, lassen sich am Verstärker betreiben,
ohne dass letzterer am Limit läuft und viel Wärme produziert.
In meinem Fall konnte ich sogar noch etwas an Mehrleistung herauskitzeln. Bedingung für die Schaltung ist die Speisung zweier Kanäle
mit dem gleichen Eingangssignal (Y-Stück).

Grz. Madliz
madliz
 
Beiträge: 140
Registriert: 24.02.2008, 13:05

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Audioanlage

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron