Problem: Spureinstellung!




Hier könnt ihr euch über eure Erfahrungen mit dem Aygo auslassen!

Moderator: Team

Problem: Spureinstellung!

Beitragvon aygoist » 28.10.2006, 20:03

Als ich vor 3 monaten meinen Aygo bekommen habe, stellte ich fest, dass das Lenkrad leicht schief drauf war.

Das kann, muss aber nicht heißen dass die Spur verstellt ist, vor allem sollte man bei einem Neuwagen erwarten, dass alles in Ordnung ist.

Inzwischen habe ich 13.000km aufm Tacho.
Als ich gestern im Waschpark war, habe ich auch mal die reifen angeschaut!
Vorne rechts war zur hälfte der Lauffläche komplett unten, also max. 1mm Profil!!
Auf der linken seite habe ich vllt noch max. 3-4mm, hinten 7mm

Ich fahr zwar recht flott, aber ich lasse wirklich NIE die reifen durchdrehen, durch Kurven fahre ich auch angemessen, kann mir also nicht vorstellen, dass der verschleiß dadurch verursacht werden konnte.

zudem kommt noch hinzu dass der wagen bei starken Bremsungen sehr unruhig in der spur liegt.

Was soll ich jetzt tun?

Fakt ist, ich habe jetzt den schaden von 2 abgefahrenen reifen inkl. Montage + spur einstellen.

Ich weiß jetzt nicht inwiefern der Händler sagen kann, dass ich evtl gegen einen bordstein gefahren bin, oder die reifen nach 13tkm unten sein können.

die felgen haben jedenfalls keine macken oder sonstige spuren die auf sowas hinweisen, bin mir auch 100% sicher dass ich nirgends dagegengefahren bin.

kann man da etwas mit nem gutachten nachweisen?

Gruß Daniel
.....that´s the way AY GO!
aygoist
 
Beiträge: 298
Registriert: 02.06.2006, 18:59
Wohnort: Bodensee

von Anzeige » 28.10.2006, 20:03

Anzeige
 

Beitragvon Siw » 28.10.2006, 23:32

13.000km? meine reifen am seat warn nach 40.000km noch ok! :shock:
meiner meinung nach kann sich da kein händler rausreden!

Durchschnitt von 244 C1 Benziner: 5,31 l/100km gesammt 3.839.824 km und 203.950 l
Benutzeravatar
Siw
 
Beiträge: 1951
Registriert: 02.07.2006, 10:53
Wohnort: Leipzig C1 Advance schwarz 3-trg

Beitragvon kessi » 29.10.2006, 07:44

An meinem Corsa haben die Reifen sogar noch länger gehalten... lag vielleicht daran, das es Michelin waren, bin 100.000 mit denen gefahren und die waren trotzdem noch einigermaßen ok. Denke auch nicht, das der sich da rausreden kann.

Aber wo Du das gerade schreibst... mein Lenkrad ist ebenfalls schief... hatte ich hier irgendwo in einem Thread auch schon reingeschrieben... genau wegen dem Lenkradschloß... ich meine aber auch nicht, das die Spur dadurch verstellt ist...bremsen tut meiner ganz normal... aber irgendwie ist beim geradeaus fahren immer das Lenkrad leicht nach links geneigt... ich dachte das das daher kommt, das ich damals mal so extrem ohne das der Motor an war an dem Lenkrad gedreht hatte... kann allerdings auch sein, das das schon von Anfang an war und es mir nur nicht gleich aufgefallen ist :shock:
An abgefahrene Reifen und sowas hab ich noch gar nicht gedacht :shock:
Das Leben wär nur halb so nett, wenn keiner einen Vogel hätt.
kessi
 
Beiträge: 798
Registriert: 24.07.2006, 06:26
Wohnort: KEH Aygo Cool Blau 5T. SGT DZM ALUs

Beitragvon Berliner » 29.10.2006, 13:09

Durch Lenken im Stand darf sich an der Lenkung nichts verstellen. Exakt gerade konnte ich bei meinem Golf das Lenkrad nie aufsetzen, da die Verzahnung nicht so fein ist, dass es genau gepaßt hätte. Solange das Fahrzeug auf glatter Strecke geradeaus läuft und die Reifen sich gleichmäßig abfahren, sollte alles in Ordnung sein. Man sollte sich regelmäßig die Reifen genauer ansehen, z.B. wenn man den Luftdruck prüft.
Berliner
 
Beiträge: 1798
Registriert: 30.08.2006, 08:52
Wohnort: Berlin --- Aygo seit 2006, seit 03/18 Aygo x-shift x-play touch x-smart

Beitragvon aygoist » 29.10.2006, 15:01

@kessi: egal wie sehr du da am lenkrad zerrst, da darf sich nichts verstellen......wäre ja fatal!!!
Aber beobachte das mal.....wer weiß :D

egal wie die verzahnung ist, normalerweise stellt man das lenkrad gerade und stellt daraufhin die spur ein!

bei meiner ente damals hat sich das lenkrad halt verstellt weil die federung so weich war und das ganze auto schief stand :D:D:D


zu den reifen: selbst bei meiner supra halten die vorne knapp 50tkm, und mit der karre heiz ich jedes wochenende durch die alpen......
.....that´s the way AY GO!
aygoist
 
Beiträge: 298
Registriert: 02.06.2006, 18:59
Wohnort: Bodensee

Beitragvon Beat » 29.10.2006, 18:41

Zum Thema Spur:

Die Spur hat nix mit der Stellung des Lenkrades zu tun. Pefekt wäre natürlich wenn die Lenkradstellung "Synchron" mit den geradeaus gestellten Räder wäre.
Wobei dies nur selten der fall ist. Bei unserem Avensis stimmt dies auch nicht 100 % überein. Die Reifen sind jedoch schön gleichmässig abgefahren. (Aygo u. Avensis) :roll: :roll:
Seit wir Toyota fahren haben wir keine Technischen Probleme mehr
Benutzeravatar
Beat
 
Beiträge: 1186
Registriert: 26.12.2005, 22:48
Wohnort: Schweiz. Modell Linea Terra- 5.Türe anthrazit-met. Klima ohne MMT, 68 PS

Beitragvon aygoist » 29.10.2006, 18:49

Beat hat geschrieben:Zum Thema Spur:

Die Spur hat nix mit der Stellung des Lenkrades zu tun.


also wenn du gegen nen bordstein fährst und dir irgendwas im lenkmechanismus verbiegst, stimmt auch die stellung des lenkrads nicht mehr.

aber klar, das lenkrad kann auch total schief drauf sein, und die spur trotzdem total korrekt.

man sollte jedoch bei einem neuwagen davon ausgehen, dass spur und stellung des lenkrads genau stimmen
.....that´s the way AY GO!
aygoist
 
Beiträge: 298
Registriert: 02.06.2006, 18:59
Wohnort: Bodensee

Beitragvon deuce » 30.10.2006, 00:14

Richtig, natürlich muss wenn das Lenkrad leicht schief steht, nicht gleich die Spur verstellt sein, allerdings ist dies meist ein Anzeichen dafür, wenn dies vorher grad saß. Mir ist damals einer mit der Stoßstange gegen die vordere Felge meines Golfs gefahren, Geschwindigkeit war gar nicht so hoch, Fahrer hatte noch gebremst. Zu sehen war bei mir nur der Abrieb des Kunstoffs auf meiner Alufelge, durch die Aufregung etc. hab ich wohl erst später gemerkt, dass das Lenkrad auf einmal schief stand. Tjo, musste dann komplett Spur und Sturz neueinstellen lassen und noch einige Teile erneuern. So war der Schaden in etwa so groß wie die Erneuerung der Stoßstange.
Kann mir aber eigentlich kaum vorstellen, dass sich die Spur durch Bordsteinberührung verstellt, jedenfalls net beim Parken.
deuce
 
Beiträge: 236
Registriert: 02.04.2006, 13:17

Beitragvon kessi » 30.10.2006, 08:17

Na dann ist bei mir denke ich alles OK, weil geradeaus fahren kann ich ohne weiteres, nur das das Lenkrad dabei nicht syncron ist. Gegen einen Bordstein bin ich noch nicht gefahren und auch nicht drauf. Bin mit solchen Sachen immer sehr vorsichtig. Sollte ich auf einen Bordstein drauf müssen, dann halt in Zeitlupe. War mit dem Aygo aber noch nicht der Fall. :D Ich denke, das dann alles ok bei mir ist... nur das das Lenkrad nicht syncron ist. Das ist dann aber halb so wild... vorallem, wenns nicht durch meine Kurbelei entstanden sein kann :D :D :D
Das Leben wär nur halb so nett, wenn keiner einen Vogel hätt.
kessi
 
Beiträge: 798
Registriert: 24.07.2006, 06:26
Wohnort: KEH Aygo Cool Blau 5T. SGT DZM ALUs

Beitragvon aygoist » 30.10.2006, 23:38

war heute beim händler.

der meister hat die karre auf die bühne genommen und meinte

"die reifen sind abgefahren, kann an der spur liegen, aber wohl eher nicht, hinten sind die reifen ja noch wie neu, da müssen sie also nur 2 neue kaufen!"


GANZ GROSSES TENNIS!!!!!!! als wüsste ich das nicht selber.

so muss service sein........mein nächstes auto trägt ein anderes emblem, das ist sicher!
.....that´s the way AY GO!
aygoist
 
Beiträge: 298
Registriert: 02.06.2006, 18:59
Wohnort: Bodensee

Beitragvon Jasmin » 30.10.2006, 23:43

Hallo!

Ich bin hier neu und ich hatte heute eine sehr ausgiebige Probefahrt mit dem Aygo... Mir ist das auch aufgefallen, dass das Lenkrad nicht wirklich gerade ist. Dachte erst, ich bilde es mir ein, aber als der Blinker nicht von allein wieder aus ging, sobald ich wieder gerade aus fuhr, da habe ich es wirklich gemerkt. Lenkrad ist definitiv nicht gerade drauf.
Liebe Grüße - Jasmin
Benutzeravatar
Jasmin
 
Beiträge: 78
Registriert: 30.10.2006, 11:57
Wohnort: NRW -----------** Kia Picanto 1.1 EX in schwarz und mit allem Zwick und Zupf **

Beitragvon Die*Löwenbändigerin » 31.10.2006, 00:24

@aygoist

Hatten die denn gar keine Erklärung dafür? Weil normal ist das nicht, schreibst ja selber, daß Du ganz normal fährst...
Wurde denn irgendwas neu eingestellt?

Mein Lenkrad kommt mir ziemlich gerade vor (hab heute mal aufgepaßt), allerdings habe ich von Anfang an das Gefühl gehabt, daß die Tachoanzeige ein kleines bißchen schief ist - keine Ahnung, ob nur die Scheibe selber ein bißchen schlampig "eingeklebt" wurde oder ob das ganze "runde Ding" etwas schief ist???

Habe aber eine normale Straßenlage und beim Bremsen geht auch alles normal. Werde meine Reifen dennoch mal im Auge behalten, man kann ja nie wissen ;-)
Benutzeravatar
Die*Löwenbändigerin
 
Beiträge: 518
Registriert: 26.09.2006, 21:34
Wohnort: ---------------------- Peugeot 107 Filou / 3trg. / Cool Paket / schwarz

Beitragvon aygoist » 31.10.2006, 07:35

das das lenkrad nicht gerade drauf ist, wäre mir ja egal, aber diese frechheit zu sagen, dass die spur nicht korrekt ist, es aber daran nicht liegt, macht mich wütend.

Hallo? ich habe jetzt +- 13tkm runter, davon waren 8-9000km rein autobahn GERADEAUS!

meine hinteren reifen sind noch wie neu, warum sollten dann die vorderen nicht auch noch so aussehen?

laut händler gibt es nur auf den ersten 1000km garantie für solche fälle......kann ich einerseits verstehen, aber wer merkt bitte schon nach 1000km dass da was nicht stimmt?

ich werd jetzt ein gutachten machen lassen und mich dann direkt an toyota wenden.
.....that´s the way AY GO!
aygoist
 
Beiträge: 298
Registriert: 02.06.2006, 18:59
Wohnort: Bodensee

Beitragvon Citruskraft » 31.10.2006, 09:17

aygoist hat geschrieben:laut händler gibt es nur auf den ersten 1000km garantie für solche fälle......kann ich einerseits verstehen, aber wer merkt bitte schon nach 1000km dass da was nicht stimmt?


Das Problem wird wohl sein, dass die nach diesen 1.000 km nicht mehr glauben wollen, dass der Fehler ab Werk war. Aber wenn du noch die original Felgen-Reifenkombination drauf hast, und weder die Felgen, noch die Reifenflanken "Kampfspuren" aufweisen, müsste man sie doch noch überzeugen können (hoff ich jedenfalls für dich).

Aber ich würd die Spur trotzdem neu einstellen lassen, bevor du neue Reifen kaufst, sonst sind die Neuen auch schon wieder versaut.
Benutzeravatar
Citruskraft
 
Beiträge: 1050
Registriert: 05.09.2006, 11:18
Wohnort: ------------------------- Citroën C1, 1.0, Râ-Gelb, 3 Türer

Beitragvon Siw » 31.10.2006, 09:50

bei solchen fehlern kann man es immer leicht auf den fahrer schieben. aber das unkulante verhalten von toyota ist schon erschreckend! :shock:

Durchschnitt von 244 C1 Benziner: 5,31 l/100km gesammt 3.839.824 km und 203.950 l
Benutzeravatar
Siw
 
Beiträge: 1951
Registriert: 02.07.2006, 10:53
Wohnort: Leipzig C1 Advance schwarz 3-trg

Nächste


Ähnliche Beiträge

Handschuhfachklappe Team PROBLEM!!!
Forum: Innenausstattung
Autor: Knuddelchen2008
Antworten: 7
Mal wieder ein Problem, Frontscheinwerfer Lampe wechseln!
Forum: Karosserie
Autor: Aygo_Blue
Antworten: 27
Problem mit Sony GT300S
Forum: Audioanlage
Autor: tazman
Antworten: 11
Problem
Forum: Alles über den Aygo
Autor: maYgO
Antworten: 7
Seitenspiegel verstellen - Problem
Forum: Karosserie
Autor: Aygo Blue
Antworten: 8

Zurück zu Alles über den Aygo

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron