Benzin-Verbrauch im Alltag..??




Hier könnt ihr euch über eure Erfahrungen mit dem Aygo auslassen!

Moderator: Team

Beitragvon ohbear » 13.09.2009, 01:47

eben, ich hab auch das beste Ergebnis erzielt, als ich von Siegen durchs Sauerland nach Norddeutschland gefahren bin...

ich behaupte einfach mal, dass ich die A45 inzwischen ziemlich gut kenne... und ich hole da immer ziemlich gut Schwung vor dem nächsten Anstieg, weil ich bergab nicht ganz rollen lasse sondern sogar ein wenig beschleunige, also wenig Gas gebe, dann brauchts bei der nächsten Steigung kaum noch Gas und ich kann bergab wieder fast die Schubabschaltung nutzen, nur lass ich den Wagen eben nicht dagegen "bremsen" sondern lass ihn leicht rollen und beschleunigen...
AYGO Bild
Volvo V40 Bild
Benutzeravatar
ohbear
 
Beiträge: 219
Registriert: 25.01.2007, 18:15
Wohnort: Oldenburg

von Anzeige » 13.09.2009, 01:47

Anzeige
 

Beitragvon 25Plus » 13.09.2009, 08:13

Also hohe Last bei niedrigen Drehzahlen ist immer sparsamer als die Gänge auszudrehen. Da man an Steigungen den hohen Wirkungsgrad des Motors ausnutzen kann, während man bergab die Schubabschaltung hat, kann man auf hügeligen Strecken auch ebenso sparsam fahren wie auf ebener Strecke (teilweise kann man auch 10-20 % der Strecke völlig ohne Antrieb zurücklegen, den Motor auf Standgas nebenher laufen zu lassen, kann sparsamer sein als ständig leicht das Gas bei 2500 U/min zu treten, weil die Motorbremse zu stark ist). Wenn man eine unübersichtliche Kuppe hinauffährt, kann man ruhig den 5. Gang benutzen, auch wenn man nur mit 60 oben ankommt, also den Motor bewusst langsam verhungern lässt. Wenn 500 m nach der Kuppe wieder eine Kreuzung kommt, kann man den Wagen bergab einfach rollen lassen. Schließlich bedeutet langsameres, gleichmäßiges Fahren immer einen niedrigeren Verbrauch, aber nur, wenn man dann die Kurven so fährt, dass der Hintermann erst wieder Schwung holen muss um aufzuschließen - also niemals den Schwung verlieren.
Mein Cuore bei Spritmonitor:
Benutzeravatar
25Plus
 
Beiträge: 106
Registriert: 03.02.2009, 10:48
Wohnort: Landkreis Kelheim

Beitragvon D4wn » 13.09.2009, 17:44

ohbear hat geschrieben:ich behaupte einfach mal, dass ich die A45 inzwischen ziemlich gut kenne... und ich hole da immer ziemlich gut Schwung vor dem nächsten Anstieg, weil ich bergab nicht ganz rollen lasse sondern sogar ein wenig beschleunige, also wenig Gas gebe, dann brauchts bei der nächsten Steigung kaum noch Gas und ich kann bergab wieder fast die Schubabschaltung nutzen, nur lass ich den Wagen eben nicht dagegen "bremsen" sondern lass ihn leicht rollen und beschleunigen...


Und genau das ist mit einer Alltagssituation auf der Landstraße nicht gleichzusetzen.
Und das auf der A45 würde ich jetzt nicht wirklich als "Steigung" bezeichnen, sondern eher als "Unebenheit".
D4wn
 
Beiträge: 200
Registriert: 08.05.2009, 17:16

Beitragvon ohbear » 13.09.2009, 21:26

Und genau das ist mit einer Alltagssituation auf der Landstraße nicht gleichzusetzen.
Und das auf der A45 würde ich jetzt nicht wirklich als "Steigung" bezeichnen, sondern eher als "Unebenheit".


das nur dazu, wie ich die deutschen Mittelgebirge kenne...
AYGO Bild
Volvo V40 Bild
Benutzeravatar
ohbear
 
Beiträge: 219
Registriert: 25.01.2007, 18:15
Wohnort: Oldenburg

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Alles über den Aygo

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron