Aygo und die "Zielgruppe"




Hier könnt ihr euch über eure Erfahrungen mit dem Aygo auslassen!

Moderator: Team

Aygo und die "Zielgruppe"

Beitragvon NineInchNose » 26.06.2007, 08:10

Hallo zusammen,

ich frage mich gerade, wer eigentlich die "Zielgruppe" des Aygos ist. Klar erstmal Frauen ;) aber ich sehe doch viele junge Männer hier, die auch gern mal den Aygo pimpen und auf Renntrimm bringen ;)

Ich hab etwas Angst, um die niedrige Typenklasse, wenn die ersten ihren Aygo schrotten. Sorry, nicht persönlich nehmen... just my two cents

Was meint ihr?

Ciao
Susanne
NineInchNose
 
Beiträge: 30
Registriert: 12.06.2007, 07:59
Wohnort: Kassel

von Anzeige » 26.06.2007, 08:10

Anzeige
 

Beitragvon myspezies8472 » 26.06.2007, 08:17

Hallo.

also ich finde. dass der AYGO genau so für Frauen als auch für das männliche Geschlecht gemacht ist. Allerdings war die Grundidee von Toyota ja die Jugend anzusprechen, da Toyota mit dem günstigen Versicherungsbeiträgen für Fahranfänger geworben hat. Ich muss dazu sagen das bei uns ungefähr gleich viel weibliche wie männlichen Personen mit dem AYGO unterwegs sind. Ob das Auto jetzt mehr für Fruaen gemacht ist, kann ich perönlich nicht sagen, vll sieht das aber jemand anders.? 8)
Da ja aber Einige hier sich ebenfalls einen AYGO gekauft haben und dazu noch männlich sind, denke ich mal, dass ein Großteil von hier meiner Meinung sein wird :lol: :lol: ...

Laut der Verkaufsstatistik, soll ja der AYGO am meisten verkauf werden. Ich hingegen sehe viel mehr C1 und 107 geht euch das auch so?


Bis denn,

myspezies8472
Benutzeravatar
myspezies8472
 
Beiträge: 270
Registriert: 12.01.2007, 20:07
Wohnort: Troisdorf (Bonn) - Aygo Black 5-Türen Heck+Frontspoiler, Nebler, 195'er Felgen, Klima und TFL

Beitragvon NineInchNose » 26.06.2007, 08:34

myspezies8472 hat geschrieben:Laut der Verkaufsstatistik, soll ja der AYGO am meisten verkauf werden. Ich hingegen sehe viel mehr C1 und 107 geht euch das auch so?


Also hier in Kassel sind mir bisher mehr Aygos ins Auge gefallen. Kann aber auch an der Wahrnehmung liegen ;) Bei mir in der Strasse steht ein C1. Und jedesmal wenn ich dran vorbei fahre, freue ich mich, dass ich einen Aygo habe. Von vorn sieht der C1 (und auch der 106) einfach nur sch... aus. Ich kann mit dem "Clownsgesicht" einfach nichts anfangen.

Ähm zurück zum Thema: okay, egal ob Mann oder Frau - wenn viele Fahranfänger den Aygo fahren, kann es dann sein, dass er hochgestuft wird? Dann wäre es vorbei mit den günstigen Tarifen... *schluchz*

Ciao
Susanne
NineInchNose
 
Beiträge: 30
Registriert: 12.06.2007, 07:59
Wohnort: Kassel

Beitragvon Aygo Club » 26.06.2007, 08:59

Ich hab aber auch schon einige Opas mit nem Aygo gesehen! Das sieht immer irgendwie lustig aus, wenn so alte Leute im Aygo sitzen. :D Ein paar Straßen von mir steht einer. Der Besitzer dürfte so etwa um die 75 sein.

Bei uns in der Stadt sieht man mehr C1 und 107 als Aygos. Das liegt wohl daran, dass die nächsten Toyota-Händler 25 bzw 35 km entfernt sind. Einen Peugeot und einen Citroen-Händler gibt's dagegen hier.
Aygo Club
 
Beiträge: 1147
Registriert: 20.03.2006, 11:41

Ideal für die kleine Familie

Beitragvon Berti650 » 26.06.2007, 09:27

Hallo zusammen!

Wir sind altersmäßig schon "Doppel-Zwanziger" und haben den Aygo als Fünftürer für den Familieneinsatz gekauft. Kind und Hund sind immer dabei, und das klappt prima.

Da hier in München – wie in jeder großen Stadt – die Parkplätze eher klein sind, quält man sich mit einer klassischen Familienkutsche (Sharan & Co.) doch fürchterlich ab.

Und der Spritverbrauch ist natürlich auch ein wichtiges Argument. Deutlich unter fünf Liter – da bleibt noch was übrig für Familienausflüge.

Der größte Aygo-Fan ist aber unser Sohnemann (4). Er liebt das leuchtende Rot und den CD-Spieler mit den Kinderliedern und die elektrischen Fensterheber. Und er kann herrlich im Auto rumtoben, ohne dass Papa einen Herzinfarkt kriegt, weil das ganze Familienvermögen in dem Auto steckt. Last but not least kann unser Kleiner alleine die Türen öffnen, weil sie nicht so schwer sind (beim Maybach klappt das nicht!). Das ist eine Erleichterung, wenn man schwer beladen vom Einkauf kommt und keine Hand frei hat.

Insofern also doch wieder eine junge Zielgruppe.

Grüße

;-) Berti
Berti650
 
Beiträge: 6
Registriert: 22.06.2007, 14:37

Beitragvon Nine » 26.06.2007, 09:58

Also die Sache mit der jungen Zielgruppe vermiss ich leider ein bisschen in den Gegenden in denen ich unterwegs bin (München und Weißenburg)

Hauptsächlich seh ich Krankenpflegedienste und Hausfrauen mit dem Aygo rumschlittern, die ihn glaub ich nicht so zu schätzen wissen...

Ich such schon immer nach Aygos, an denen ein bisschen was gemacht wurde (Spoilerchen oder schicke Alus, Tieferlegung...) Hab aber bisher noch keinen gesehn. Früher bei meinem ersten kleinen Flitzer war das einfach. Da gabs die Lupo-Fahrer, die ihn "ganz okay, aber halt im Verbrauch halt klasse" fanden und es gab die, die sich gesagt haben: "Super Auto, tolle Motoren.. da geht auch mal ein Chip für mehr Leistung und bisschen oder auch sehr sportlich stylen kann man den auch.." (Siehe Lupo-Cup)

Da hatte man ganz schnell seinesgleichen gefunden.. Find schade, dass ich bbisher die einzigen gleichgesinnten im Forum find und nicht auf der Straße!
Mein Händler sagt auch: Das ist das typische zweitauto, dass der Mann für siene (Haus)frau noch bezahlen kann... ich find das doofelt irgendwie... Aber gut, meine Meinung!

Grüßle :wink: Nine, die ab heut ne harte Woche hat: nämlich eine ohne Aygo... Der muss daheim bleiben, weil Papa lieber mit dem Saab auf Geschäftsreise will... Mist.
Jedem das seine - mir mein Aygo...
Und übrigens: Chuck Norris bekommt 20 % auf Tiernahrung ... :)
Benutzeravatar
Nine
 
Beiträge: 127
Registriert: 19.05.2007, 02:12
Wohnort: München und Weißenburg...

Beitragvon Jaygo » 26.06.2007, 11:27

Liebe Nine,

jetzt entsetzt Du mich aber. Was sind denn "Hausfrauen" heutzutage? Meinst Du jetzt Gleichaltrige mit Kindern oder ältere Damen mit toupierten Haaren wie meine Mama, die aber einen Yaris Verso fährt? Hmmm.... wäre ich eine Hausfrau, wenn Du mich mit dem Aygo sehen würdest (werde im Oktober schon olle 40!)? :wink:

Also mir persönlich fallen vorwiegend Frauen im Aygo auf, die sehen aber ganz normal aus und ich schätze, die arbeiten auch nicht "nur" im Haushalt... :lol:


Nix für ungut liebe Nine... :wink:
Jaygo mit dem roten Aygo

Bild
Benutzeravatar
Jaygo
 
Beiträge: 1005
Registriert: 12.04.2006, 13:07
Wohnort: Bielefeld, OWL Aygo Cool, 5-türig in rot

Beitragvon NineInchNose » 26.06.2007, 11:42

Hier mein "Hausfrauen"-Profil ;)

24 Jahre jung, Angestellte (Vollzeit)

Mein Aygo ist "Serie" und bleibt auch so (außer vielleicht mal ein paar dezente Alus). Ich muss weder pimpen, um mich jung und hipp zu fühlen, noch fühle ich mich "Hausfrau", weil ich Serie fahre.

Ich finde den Aygo wirklich schön, wie er ist. :oops:

Susanne
NineInchNose
 
Beiträge: 30
Registriert: 12.06.2007, 07:59
Wohnort: Kassel

Beitragvon multimode » 26.06.2007, 11:54

Aygo Club hat geschrieben:Ich hab aber auch schon einige Opas mit nem Aygo gesehen! Das sieht immer irgendwie lustig aus, wenn so alte Leute im Aygo sitzen. :D Ein paar Straßen von mir steht einer. Der Besitzer dürfte so etwa um die 75 sein.

Bei uns in der Stadt sieht man mehr C1 und 107 als Aygos. Das liegt wohl daran, dass die nächsten Toyota-Händler 25 bzw 35 km entfernt sind. Einen Peugeot und einen Citroen-Händler gibt's dagegen hier.


Ich glaube, das liegt eher an den Kosten!
Einen Aygo habe ich noch nie für 7.990 Euro gesehen ;-)

Mir persönlich egal, mir gefällt von allen Drei der Aygo am Besten.
KIA PICANTO
Benutzeravatar
multimode
 
Beiträge: 608
Registriert: 07.06.2007, 14:55
Wohnort: Hannover Umland

Beitragvon HyundaiGetz » 26.06.2007, 12:46

Für mich sind die Kleinen definitiv keine Frauenautos ;). Es gibt verschiedene Leute die einen C1 / Aygo / 107 besitzen:

a) Die jungen Fahranfänger (Wie ich): Für mich ist der C1 eine Alternative zu einem jungen Gebrauchten gewesen, allerdings stehen die meisten Jungen Leute wohl eher auf VW Polo oder Golf (ist zumindest hier auf dem Land so).

b) Zweitwagen: Wobei es hier nicht nur Frauen gibt, sondern auch Männer, denen es zu teuer ist, mit dem großen Familienwagen jeden Tag zur Arbeit zu fahren.

c) Die "Single-Fraktion": Man fährt ein sparsames kleines Auto, weil man was größeres nicht braucht, außerdem kann man so sein Geld noch in andere Sachen investieren.

d) Die "Ältere-Leute-Fraktion": Die Kinder sind aus dem Haus, also wozu ein großes Auto? Natürlich ist dieser Teil eher kleiner, weil die meisten Rentner wohl eher auf Mercedes o.ä. stehen. Allerdings schließe ich hier auch die "50+ Generation" ein (ich möchte keinen hier im Forum beleidigen :) ), da sich z.B. ein "älteres" Ehepaar hier im Dorf einen 107 gekauft hat und meine Mutter auch sagt "Ach, das wäre auch einer für mich" ;).

Natürlich gibt es immer noch andere Parteien, die einen C1 / Aygo / 107 fahren.

Zu den Versicherungsbeiträgen: Ich denke nicht, dass nur die Jungen Leute eventuell die Beiträge steigen lassen, hier spielen auch Einrichtungen wie z.B. die Cartias eine Rolle (fahren bei uns 107 Petit Filou). Außerdem kann man nicht alle junge Leute über einen Kamm scheren, da es auch einige gibt, denen das Auto sehr wichtig ist und auch dementsprechend vorsichtig und vorausschauend fahren. Diese ganzen Disco-Unfälle passieren oftmals mit irgendwelchen alten, getunten Autos. Aber ich muss sagen: Wenn mir wirklich was passiert (ver- oder unverschuldet), sitze ich lieber in einem neuen C1 als in irgendeinem alten Auto.
06/2007 bis 08/2010: Citroen C1 1.0 Style
08/2010 bis 04/2014: Hyundai i20 1.2 Fifa-WM Edition
Seit 04/2014: Audi A1 1.2 TFSI Ambition
Benutzeravatar
HyundaiGetz
Team-Mitglied
Team-Mitglied
 
Beiträge: 2817
Registriert: 16.07.2006, 13:23
Wohnort: Sauerland

Beitragvon Berliner » 26.06.2007, 12:46

Ich hatte es in anderen Beiträgen schon mal erzählt, dass das Marketing für die jugendliche Zielgruppe dazu führte, dass meine Frau mich bei der Probefahrt des Aygos veräppelte, nach dem Motto, hast du jetzt deinen zweiten Frühling, willst Du demnächst Mädels vor dem Kindergarten aufreißen, oder du mit deinem Bobby Car (die Teile zum draufsetzen mit denen Kleinkinder umherrollen). Sie hatte kurz zuvor das Aygo Magazin (so eine Art Toyota Bravo) beim Händler entdeckt und drin herumgeblättert, dementsprechend hatte sie ziemlich schnell erkannt, welche Zielgruppe mit dem Aygo angesprochen werden sollte. Ich habe mich trotzdem durchgesetzt und bin mit meinem Bobby Car ganz zufrieden.
Berliner
 
Beiträge: 1799
Registriert: 30.08.2006, 08:52
Wohnort: Berlin --- Aygo seit 2006, seit 03/18 Aygo x-shift x-play touch x-smart

Beitragvon Letz Fetz » 26.06.2007, 14:01

Ich kann HyundaiGetz da nur zustimmen.
Grade bei der Jungeleutefraktion. Bei uns (Kleinstadt) fahren auch viele Junge leute Polos und Golfs. Ich hab selber einen Kumpel, der ist Polofahrer. Ich lache ihn jedes mal wegen seinem Verbrauch aus, noch dazu bezahlt er mehr Steuern und in 3 Jahren hat er sicherlich mehr in sein Auto investiert (Anschaffungskosten + anfallende Reparaturen) als ich.
Darum ist es auch bei mir ein Neuwagen geworden.

Alle in meinem Bekanntenkreis (ich meine jetzt alle über 35 :wink:) finden mein Auto super und hätten auch gerne so einen kleinen Flitzer. Mein Papa (42) hat mir sofort angeboten, dass wir mal die Autos tauschen könnten, wenn ich möchte.
Ich finde, die Beschreibung von HyundaiGetz trifft es wirklich gut

Grüße,
Letz Fetz
Letz Fetz
 
Beiträge: 952
Registriert: 07.05.2007, 22:32
Wohnort: Dülmen, - C1 (Benziner), Scarlet Rot, 3-Türer, Heck- + Frontspoiler, Audio-Klima Paket

Beitragvon aygoist » 26.06.2007, 18:43

egal in welchem forum, die golfracer sind immer schuld.
naja ich mag golfs auch nicht besonders, aber ich hasse vorurteile.
klar fahren viele verbastelte golfs rum, aber es fahren noch viel mehr ungetunte rum, nur fallen die nicht auf. denke das verhältnis ist nicht anders als bei uns, hab schon übelst verbastelte aygos gesehen.


zum aygo selber......ich fahre ihn weil er saugünstig im unterhalt ist und ich ein winterauto brauche.

die versicherung wird nicht groß steigen, egal wieviel unfälle mit diesem auto gebaut werden.
grund für den niedrigen beitrag ist u.a. auch dass an der karre nichts dran ist und reparaturen bzw ersatzteile günstig sind.

zum unfall im aygo: ich wollte auf gar keinen fall einen unfall im aygo haben.
da sitze ich lieber bei doppelter geschwindigkeit in meiner 20 jahre alten supra drinnen.

bin echt mal gespannt wann die ersten horrorbilder im forum auftauchen, frontal mit diesem auto überlebt wohl kaum jemand.
.....that´s the way AY GO!
aygoist
 
Beiträge: 298
Registriert: 02.06.2006, 18:59
Wohnort: Bodensee

Beitragvon Heck Schaden » 26.06.2007, 18:43

NineInchNose hat geschrieben:
myspezies8472 hat geschrieben:Laut der Verkaufsstatistik, soll ja der AYGO am meisten verkauf werden. Ich hingegen sehe viel mehr C1 und 107 geht euch das auch so?


Also hier in Kassel sind mir bisher mehr Aygos ins Auge gefallen. Kann aber auch an der Wahrnehmung liegen ;) Bei mir in der Strasse steht ein C1. Und jedesmal wenn ich dran vorbei fahre, freue ich mich, dass ich einen Aygo habe. Von vorn sieht der C1 (und auch der 106) einfach nur sch... aus. Ich kann mit dem "Clownsgesicht" einfach nichts anfangen.

Ähm zurück zum Thema: okay, egal ob Mann oder Frau - wenn viele Fahranfänger den Aygo fahren, kann es dann sein, dass er hochgestuft wird? Dann wäre es vorbei mit den günstigen Tarifen... *schluchz*

Ciao
Susanne


Ist ja witzig...aus dem selben Grund habe ich m ir einen C1 gekauft, weil der Toyota von vorne einfach nur sch.... aussieht! ;-))))

Spass beiseite- ist halt echt Geschmacksfrage! Aber witzig ist es schon!
Hab mal wieder meinen Senf dazu gegeben! 5,59l/100km, min 4,81l, max 6,9l

ehemals C1, 5-Türer, Servo, Klima, DZM, ZV, Kopfairbags!, 81987KM jetzt Citigo +Sitzheizung, BC,Tempomat
Benutzeravatar
Heck Schaden
 
Beiträge: 331
Registriert: 28.02.2007, 00:29

Beitragvon Zyankalie » 26.06.2007, 18:44

der aygo ist einfach nur ökonisch und erschwinglich, auch was die versicherung angeht. wer da lieber einen golf oder polo fährt ist selbst schuld. schaut euch mal die beiträge für unter 25-Jährige an.

völlig egal, welche altersklasse und welcher arbeitsstand (hausfrauen???) - jeder der was an dem auto findet, oder es gut verkauft bekommt der kauft es doch auch,oder?...es gibt auch rentner die damals honda prelude gefahren sind.
Benutzeravatar
Zyankalie
 
Beiträge: 163
Registriert: 13.06.2007, 17:45

Nächste


Ähnliche Beiträge

Aygo "Cool" - Kabel?
Forum: Innenausstattung
Autor: zomed
Antworten: 10
"Aygo" im Tief-Flug >>>>>>>&
Forum: Laberforum für Aygofahrer/innen
Autor: Beat
Antworten: 36
Bordcomputer "Kiwi MPG" (Einbau-& Bedienung)
Forum: Innenausstattung
Autor: Cypher2Kill
Antworten: 7
Klima-Anlage "richtig" nutzen
Forum: Innenausstattung
Autor: majo
Antworten: 6
Der "Mein erster ..." Thread :lol:
Forum: Eure Aygo Bilder
Autor: Siw
Antworten: 27

Zurück zu Alles über den Aygo

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron